"Andere-Mütter-Hilfe" nach der Schule oder doch der Hort?

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von XANNA, 6. November 2009.

  1. XANNA

    XANNA Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Rübenland
    Hallo, mein Großer kommt nächstes Jahr in die Schule. Dort gibt es ne Betreuung bis 13 Uhr, eine halbe Stunde später wäre er zu Hause. Meine Arbeitszeiten sind in der Regel so, dass ich es wohl ein bis zweimal in der Woche nicht schaffen würde - pünktlich zu Hause zu sein. Zum Glück haben wir hier in der Nachbarschaft mehrere Familien mit deren Kindern Philipp auch befreundet ist und wo er nach der Schule auch zum Essen und Hausaufgaben machen mizb hingehen könnte. Nur hab ich etwas Bauchschmerzen, regelmäßig (und eben nicht nur in Sonderfällen, wenn mal ein Termin dazwischen kommt) auf diese Hilfe angewiesen zu sein. Andererseits könnte ich auch mindestens einmal in der Woche ein anderes Kind hier mit betreuen.
    Die Alternative wäre ein Hortplatz (wobei selbst wenn ich ihn jetzt anmelde noch lange nicht gewährleistet ist, ob er einen bekäme). Irgendwie bin ich da nicht so richtig von begeistert, denn der Hort ist ne ganze Ecke von der Schule entfernt (er müsste dort zu Fuß hingehen) und ich müsste ihn dann auch jeden Nachmittag mit dem Auto dort abholen (die Kleine ist ja in einem anderen Kindergarten, direkt bei uns um die Ecke).
    Eigentlich möchte ich die erste Zeit ja auch mit ihm erleben, Hausaufgaben zu Hause machen, von der Schule erzählen können.
    Andererseits merke ich, wie gut mir es tut, in diesem Jahr beide im Ganztagskindergarten zu haben und die Zeit bis 15 Uhr nur für die Arbeit, den Haushalt und mich zu haben.
    Verabredungen mit Freunden werden ja bestimmt auch mehr, das nach dem Hort noch zu organiseren ist ja auch sicher zeitlich immer sehr knapp...

    Wie habt ihr es geregelt?
    Besonders interessiert mich, wie es bei euch klappt, falls ihr euch mit anderen Müttern die Mittagsbetreuung aufteilt....
    Liebe Grüße
    Alex
     
  2. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: "Andere-Mütter-Hilfe" nach der Schule oder doch der Hort?

    Hallo Alex,
    Yamila und Jaron waren bis September beide im Hort.Ihnen hats gut gefallen, was wahrscheinlich auch an der Betreuerin lag, die super Ideen hatte.
    Allerdings waren beide dann zu Hause fix und fertig. Claas konnte sie teilweise erst gegen 16 Uhr abholen. Und von morgens an war das ein knallharter Tag für die zwei.
    Bei uns gings nicht anders und ne Mutti Betreuung gibts hier in der Ecke leider nicht. Wär auchnicht in Frage gekommen, weil ich Schichtdienst hatte und meine dienste völlig unregelmäßig waren.
    Im Hort wurden Hausaufgaben gemacht, was den Vorteil hatte, das mehrere Kinder aus derselben Klasse sich untereinander helfen konnten und es wurde weniger vergessen:).
    Seitdem die zwei nach der Schule nach Hause kommen, müssen wir mindestens zweimal pro Woche irgendwo anrufen und nach hausaufgaben fragen:).

    Mir ists so lieber, die Kinder sind um einiges besser drauf nach der Schule, man kann viel mehr unternehmen und die Kinder können sich noch verabreden. Das war nach 16Uhr, nach dem Hort nicht allzu oft möglich.Außerdem hat man die Hausaufgaben besser im Blick!

    Was ich beim Hort als Vorteil gsehen habe, sie haben dort Mittagessen bekommen, hier gibts jetzt mittags nur ne Kleinigkeit und wir essen abends warm.

    Ich hoffe ich konnte dir ein bischen helfen und hab nicht zu wirr geschrieben.


    LG
     
  3. XANNA

    XANNA Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Rübenland
    AW: "Andere-Mütter-Hilfe" nach der Schule oder doch der Hort?

    Hallo Carina, vielen Dank für deine Erfahrung - da hast ja nun sogar den Vergleich! Vor allem die SAche mit dem Verabreden und dann vielleicht noch nem Vereinssporttermin (haben wir bisher noch nicht, aber kommt ja sicher noch) stelle ich mit auch schwierig vor.
    Im übrigen kenne ich leider niemanden, der seine Kinder in dem Hort hat - also weiß ich auch nicht, wie gut da so Dinge wie Hausaufgabenbetreuung und so klappen.
    Liebe Grüße Alex
     
  4. Jaspis

    Jaspis Golden Girl

    Registriert seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    11.245
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: "Andere-Mütter-Hilfe" nach der Schule oder doch der Hort?

    Hallo Alex

    Meins war viele Jahre lang ein Hortkind. Und es war meist ganz in Ordnung.

    Ich selbst würde mich nicht auf dieses Mütter-Austausch Modell verlassen wollen, es sei denn, diese Mütter würden die Betreuung mehr oder weniger vertraglich festgelegt garantieren (so à la Tagesmutter). Alles andere wäre mir zu unsicher.

    Lieben Gruss
    J.
     
  5. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: "Andere-Mütter-Hilfe" nach der Schule oder doch der Hort?

    Die Hausaufgaben wurden "eigentlich"im Hort erledigt, es sei denn die Kinder haben es nicht geschafft, dann mußten sie sich zu Hause nochmal ransetzen...auch noch ein Nachteil!!
    Und wie du schon schreibst, das es sehr knapp wird, wenn die Kinder irgendeinen Sport treiben.
    So richtig klappt das bei uns auch erst seitdemdie zwei nicht mehr im Hort sind.

    Außerdem sparst du echt ne Menge Geld, wenn du die Betreuung anders, als durch den Hort hinbekommst!!
    Wir haben pro Monat 250€ mehr!!!!!!!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...