Andere Betäubungsmöglichkeiten beim Zahnarzt

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Su, 16. Oktober 2005.

  1. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.832
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Hallo,

    mich umtreibt folgende Frage.

    Ich vertrage diese Zahnarztbetäubungsspritzen nicht. Vor den SS war ich irgndwie hart im nehmen und habe sogar eine Wurzelbehandlung ohne Spritze gemacht.

    Und nu, zwei Geburten später, hätte ich am liebsten schon fürs Zahnsteinentfernen eine Vollnarkose:-?

    Jetzt stehen mir 3 in Worten drei Termine bevor, an denen der Hr. Doktor an mir rumwerkeln möchte.

    Weiß jemand von Euch, was es noch für Betäubungsmöglichkeiten gibt?

    Schißige Grüße
    von Su
     
  2. Idefix

    Idefix Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    3.877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    also, ich habe schon viel von Hypnose gehört. Allerdings muss der Arzt dazu ausgebildet sein. Das soll angeblich wunder wirken. (Ich habe es aber noch nicht ausprobiert und kann nur vom Hörensagen sprechen).
    Hast du deinen Zahnarzt schon mal drauf angesprochen?? Vielleicht weiss der ja noch einen Rat.

    Liebe Grüße,
     
  3. Antonia´s Mama

    Antonia´s Mama Mrs. Doolittle

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    5.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    was mir spontan einfällt ist Ultraschall.viele zahnärzte arbeiten z.b.beim bohren damit.
    frag doch mal rachel, ihr gg ist doch zahnarzt.

    gruss petra
     
  4. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    Hmmmm.. was heißt denn du verträgst die Spritze nicht? Bei mir ist es so das die üblichen Lokalanesthetika einfach nicht wirken hat zwar etwas gedauert aber mein ZA hat dann ein Mittel gefunden was wirkt. Vom Gefühl her war das was für Elefanten!
    War aber gut da habe ich wirklich nix gemerkt!
     
  5. Lapislazuli

    Lapislazuli Steinchen

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    3.709
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Moin Su,

    Also neben Hypnose, die wohl immer mehr angewandt wird, käme mir ganz spontan folgendes in den Sinn [​IMG]

    :mrgreen: :weghier:

    L.
     
  6. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.832
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Danke Steinchen für Deinen konstruktiven Rat:bissig:, da probier ich es dann lieber mit halbwegs legalen Drogen, meint ihr das stört, wenn ich schon z.B. ne halbe Flasche Grapa intus habe, morgens um 10:00?????


    Nich vertragen, heißt ich werde ohmächtig und fall vom Stuhl:verdutz:, als mir daß das letzte Mal passiert ist, meinte die Zahnarzthelfering während ich langsam am Wegtreten war, jetzt steigern sie sich doch nicht so rein, sie brauchen keine Angst haben:bruddel:und hat weiter meinen Mund aufgehalten so daß ich nicht mal sagen konnte wie es mir geht. Ich bin dann einige Zeit später wieder bei Bewußtsein gewesen..........................

    Ne, das möchte ich nicht nochmal erleben...

    LG
    Su
     
  7. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    Ne das ist dann wohl was anderes, mir fällt dann höchstens noch Akkupunktur ein zur Schmerzlicnderung und Entspannung aber wenns was größeres ist wird das auch nicht helfen.
    Grappa? Hmmmm.. das erkläre mal dem ZA!!

    Ich wünsch dir jedenfalls ne Schmerzarme Behandlung!

    LG Kerstin
     
  8. würdest du es denn selbst auf aufregung schieben???? je mehr aufgeregt um so schlimmer?

    oder würdest du sagen, dass insgesamt deine schmerzanfälligkeit auch größer geworden ist?

    oder beides?

    zuallererst rescuetropfen. schon vorher anfangen. ;-)
    bzgl. der schmerzempfindlichkeit: hast du schmerzen an den zahnhälsen, wenn z.b. zahnstein entfernt wird?

    ich hatte eine zeitlang auch extreme angst vor zahnarzt-terminen. (bin leider auch mit schlechten erfahrungen gesegnet.) bin auch immer fast umgefallen, bevor ich da war. hatte durchfall. mir war einfach schlecht. und dann das geräusch des bohrers bei den patienten vor mir. :-?

    ich mach jetzt fast sowas wie autogenes training bei den terminen.... ;-) also ich konzentriere mich gaaaaanz doll auf meine atmung. tiiiiief in den bauch einatmen. alles ausatmen.

    und wenn ich auf dem stuhl sitze und den mund auf habe, atme ich gaaaaanz bewusst durch die nase.

    das hatte mir mal eine zahnärztin gesagt. seither, echt erstaunlich, geht es. man ist so konzentriert, dass man nicht mehr soviel denken hat. man hat keinen platz für angst. man hat ja eine and. aufgabe zu bewältigen.


    ansonsten: meine ärztin hat mir mal gesagt, dass es morgens o. nachmittags besser ist, weil man da schmerzunempfindlicher ist. ich weiß nur nicht mehr, welches von beidem es war. :-? frag doch deinen arzt mal. ich glaube, es war nachmittags.

    noch eins: diese extreme angst habe ich auch durch einen zahnarztwechsel bekämpfen können. meine vorhergehende war fachlich gut. aber menschlich ein vieh. wenn man das so sagen kann.
    die jetzige ist einfühlsam. rücksichtsvoll. nimmt sich zeit.

    sprüche wie: jetzt steigern sie sich mal nicht so rein, sind das falscheste überhaupt.

    alles liebe! *tröst*
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. betäubungsmöglichkeiten beim zahnarzt

Die Seite wird geladen...