an Ute

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Ninemaus, 7. Januar 2004.

  1. Hallo Ute,

    bei mir handelt es sich um folgendes Problem:
    Ich war vor ein paar Tagen auf der HP von Alete um mir den Ernährungsplan anzusehen, der ja eigentlich, für mich zumindest, gar nicht so verkehrt zu sein schien.
    Jedenfalls bin ich am nächsten Tag ab zum Supermarkt um meiner kleinen Tochter was gutes zu tun (sie wurde zu Silvester 5 Monate)
    Ab dem 5 Monat begann ich ihr Abends (18 Uhr) aletemil 2 anzubieten, was ihr auch geschmeckt hat. Obwohl mir meine Kinderärztin davon abgeraten hat, weil es wohl dick macht. Deshalb, wie geschrieben, habe ich es ihr auch nur täglich einmal Abends gegeben. Der eigentliche Grund hierfür war, dass sie quengelte und mehr Hunger hatte.
    Ein paar Tage lief es auch wunderbar so das ich anfing um 10 Uhr Grießbrei von Milupa für sie zuzubereiten. Was sie auch gierig verschlungen hatte. Bis hierher gab es bis heute auch noch keine Probleme. Deshalb begann ich mit der Gläschenkost „zartes Gartengemüse“ von Alete. Hab mich auch an die Anleitung gehalten und die menge pö a pö gesteigert (erst 3 babylöffelchen dann 5 dann 7....) bis sie vorgestern sehr festen Stuhl hatte, dachte ich das alles ja wunderbar klappt. Nachdem ich auf deiner HP fündig wurde (die mir lieberweise gelinkt wurde ;) ) wusste ich dass es an den Karotten lag.
    Gestern hatte ich das Gläschen weg gelassen und ihr viel zu Trinken angeboten, sowie die Milchnahrung mit 30 ml mehr Wasser zubereitet. Der Stuhl war gestern Morgen das letzte mal fest, danach wieder normal (zäh bis breiig, Farbe grün – durch den Eisengehalt in der Milch, richtig?) Habe aber bis eben die Nahrung trotzdem noch mit 30 ml mehr Wasser zubereitet, dass Problem was ich habe ist, dass ich meine Maus nicht satt bekomme. In den Brei mache ich übrigens noch zwei Teelöffelchen Babyapfel (Alete)
    Um 6 uhr hat sie 140 ml getrunken
    Um 10 uhr hat sie ein dreiviertel vom Brei aufgegessen (130 ml Wasser und 6 löffel Pulver) und 20 ml Milch (Aletemil 1) getrunken
    Um 14 uhr habe ich ihr ein anderes Mittagessen gegeben (3 babylöffelchen von „Kartoffeln, Mais und Biohühnchen“ ab 4. Monat [ideal zum start] von Alete) + Milch (Aletemil1) 145ml getrunken

    Seit gestern bekommt sie keine Aletemil 2 mehr. Kann ich sie so weiter füttern ohne die zusätzlichen 30 ml in der Milch, damit sie wieder satt wird?
    Und, ist mein Ernährungsplan zu viel für die kleine oder geht das so in Ordnung? (Den Babyapfelkram geb ich ihr wegen den Vitaminen) Denn bevor ich ihr die Gläschenkost mit Karotten gegeben habe, war ihr Stuhl normal und sie, wie immer, ausgeglichen und fröhlich.
    Für Deine Hilfe bin ich Dir jetzt schon dankbar und hoffe das ich nicht zu durcheinander geschrieben habe :)
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallihallo,

    deinem Baby schmeckt es, und vom Alter her sind zwei Beikostmahlzeiten in Ordnung.

    Ob 1er oder 2er Nahrung - wenn sie richtig zubereitet werden dürfen sie nicht dick machen. 2er Nahrung macht aber gern einen festeren Stuhlgang. Du hast euer Problem prima gelöst :bravo: und bist optimal vorgegangen.

    Vermeide jetzt erstmal Karottengläschen, achte auf die Ölgabe und bleibe ruhig bei der 1er Nahrung wenn sie dir tagsüber damit satt wird. Es spricht nichts dagegen die letzte Flasche mit einer 2er zu füttern. Die Wassermenge regulierst du weiterhin je nach Stuhlgang.

    Schau dir mal http://babyernaehrung.de/folgemilch.htm das an.

    Liebe Grüße
    Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...