An Jungs Eltern (Normal das Mini Timmi schon steht? )

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von SoDDa, 16. Juli 2004.

  1. SoDDa

    SoDDa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Oktober 2002
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wo die Hunde mit dem Schwanz bellen
    Homepage:
    Huhu ihr Lieben :winke:
    Hab da mal eine Frage:
    Tim ist ja jetzt ca 10 Monate alt, und mir ist die letzten Tage etwas aufgefallen :oops:

    Jedesmal wenn ich ihn Wickel, und ich ihm seinen kleinen ... Timmi saubermache :)

    Dann fängt der an zu stehen wie ne ein :oops:

    Ich will das gar net, aber ich muss den ja nu saubermachen :jaja:

    Ist das denn normal in dem Alter das der schon steht?
    Und wenn ja ja, tut ihm das nicht weh?
    Weil die Vorhaut sich ja noch nicht zurück zieht. Und ich darf da ja auch noch nicht bei gehen und die zurück ziehen. Erst ab Zwei Jahren sagte die KÄ.

    Man ist mir das jetzt peinlich :oops:

    Hoffe auf schnelle Antwort
     
  2. sandra.mo

    sandra.mo heisser Feger

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :jaja: das ist normal und ich denke es verursacht keine Schmerzen, denn sonst würden die Burschen ja weinen :???:
     
  3. Carolin

    Carolin Caipirinha Queen

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    8.704
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Sigmaringen
    Huhu Sabine,

    also Gianluca hatte das ne Zeitlang auch (ich weiß nicht mehr in welchem Alter), jeden Morgen. 8O
    Ich hab halt dann immer ein Weilchen gewartet bevor ich die Windel zumachte, denn ich dachte mir auch, dass ihm das weh tut.

    Also ich denke schon, dass das normal ist, allerdings jedes Mal? Das heißt ja, den ganzen Tag. 8O :???:
    Hm, also das weiß ich auch nicht, aber das geht doch dann schon wieder weg, oder?
    Dann würd ich mir nicht so viele Gedanken machen.

    Komisches Thema, in dem Alter schon, gell. :eek:

    Liebe Grüße Caro
     
  4. also immer ist das bei uns auch nicht. aber schon öfter mal.

    übrigens, weil ich es bei dir grad wieder las: diese vorherrschende meinung, nach einer bestimmten zeit die vorhaut (deine ärztin sagt 2 jahre) zurückzuziehen, scheint überholt. anbei ein artikel aus der "Eltern", den ich in einem anderen forum fand - ich kopiere ihn jetzt einfach mal hier herein!

    Fast alle Jungen werden mit einer engen, nicht zurückziehbaren und mit der Eichel fest verwachsenen Vorhaut geboren, einer natürlichen oder physiologischen Phimose. Die empfindliche Eichel und die Harnröhrenöffnung werden so vor aggressiven Chemikalien und Bakterien geschützt, die sich in der Windel bilden können. Wenn der Junge älter wird, löst sich die Verbindung von Vorhaut und Eichel durch natürliche Prozesse von selbst und die Vorhaut wird weiter und dehnbarer. Bis sie ohne Widerstand und Schmerzen ganz hinter die Eichel zurückgezogen werden kann. Dies kann auch erst zum Ende der Pubertät sein. Ein erzwungenes Zurückziehen der Vorhaut durch die Eltern oder den Arzt als "Training" oder zum Reinigen ist unnötig. Es kann sogar schädlich sein. Denn durch vielleicht gar nicht sichtbare Verletzungen der noch nicht so weit dehnbaren Vorhaut kann es zu Entzündungen und zur Bildung von Narben kommen. Was sogar zu einer erworbenen Phimose oder Narbenphimose führen kann. Das Zurückziehen der Vorhaut sollte ganz dem Jungen selbst überlassen werden. Die meisten kleinen Jungen entdecken ohnehin früh ihren Penis als "Spielzeug" und tragen durch Ziehen, Zwirbeln und Kneten instinktiv selbst zum natürlichen Dehnungs- und Ablösungsprozess der Vorhaut bei. Wenn der Junge alt genug ist, können Eltern ihrem Sohn erklären, dass seine Vorhaut eines Tages zurückziehbar sein wird, damit er nicht erschrickt, wenn es soweit ist, bzw. um seine Neugier zu wecken. Man kann ihn auch von Zeit zu Zeit beim Baden auffordern, es vorsichtig auszuprobieren, er sollte jedoch nicht bedrängt werden. Auch bei einer Untersuchung sollten Eltern darauf achten, dass der Arzt behutsam mit der Vorhaut umgeht und sie nur so weit zurückzieht, wie es ohne den geringsten Widerstand und ohne Schmerzen möglich ist.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...