An Jacqueline+wer möchte-nochmal ADS

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von claudel, 21. März 2006.

  1. Hallo,

    ich lese zur Zeit so viel über ADS vor allem hier im Forum.

    Irgendwie mach ich mich jetzt verrückt und weiß aber , daß ich das nicht sollte.

    Nikolas ist gerade mal 2,5 Jahre. Kann man da überhaupt schon solche Anzeichen erkennen?

    Er ist eigentlich nicht richtig Hyperaktiv. Er hat auch ruhige Minuten. Das stört mich überhaupt nicht. Lebhafte Kinder finde ich eigentlich auch klasse. Die machen Spaß.Er ist ein sehr fröhliches Kind,das sich einfach gerne bewegt.

    Was ich aber meine ist, daß er sich nicht richtig konzentrieren kann. Er kann nicht einmal ein Spiel zu Ende spielen. Kann kein Puzzle machen (nach 2 Teilen hört er auf- keine Konzentration mehr? oder hat er nur keine Lust mehr?)

    Er ist nur bei einem einzigen "Spiel" konzentriert. Und zwar Kneten. Das kann er sehr gut und bleibt auch mal 15-30 Minuten dabei.
    Ansonsten spielt er eigentlich nicht wirklich. Er ist ständig unterwegs auf Entdeckungsreise. Oder er fährt Bobbycar, oder er sandelt, er spielt mit den Hunden Ball, er versteckt sich und man muß ihn suchen ..........

    Er ist auch sprachverzögert, was ADS Kinder auch sehr oft haben.

    Er kann nicht einmal beim Essen sitzenbleiben. Er kniet ständig auf der Bank oder ißt ein paar Bissen und will dann sofort wieder runter.

    Ich mach mir deswegen so viele GEdanken, weil ich gerade den Kindergarten für ihn aussuche und weiß jetzt nicht, welcher richtig für ihn ist. Einer mit vielen Kindern (er animiert immer zu Quatschmachen) oder mit wenigen , damit er besser beobachtet werden kann?

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß er im Kindergarten mal mitbasteln geschweige denn an einem Stuhlkreis teilnehmen will.

    Wenn wir in der Krabbelgruppe im Kreis sitzen und singen macht er genau ein halbes Lied lang mit das wars. Und weg ist er was spielen.

    Was meint Ihr dazu?

    Gruß
    Claudi
     
  2. Trixi

    Trixi Seelenfänger

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    4.984
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: An Jacqueline+wer möchte-nochmal ADS

    Wenn du dich mal nicht täuscht. Nele ist auch ein irre aktives Kind. Wenn es allerdings um Beschäftigung in der Kita geht, kann sie durchaus auch still sitzen und sich konzentrieren. Das ist zuhause völlig anders. Vielleicht, weil sie dann schon auf alles um sie herum "konzentriert" ist.
     
  3. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: An Jacqueline+wer möchte-nochmal ADS

    Ich antworte Dir morgen ausführlich, ich bin schon auf dem Weg ins Bett :)

    Gute Nacht,
    liebe Grüsse, Jacqueline
     
  4. AW: An Jacqueline+wer möchte-nochmal ADS

    Oh Trixi, das hört sich gut an und macht mir Hoffnung.
    Ich mach jetzt auch Schluß, schau morgen wieder ein. Bin gespannt was noch andere dazu meinen.

    Gruß
    Claudi
     
  5. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: An Jacqueline+wer möchte-nochmal ADS

    Hi Claudi

    Dein Nikolas ist 2,5 Jahre alt - und ich persönlich finde Deine Beschreibung wirklich die eines normalen, aufgeweckten Kindes.

    Zur Kindergartenwahl: ich würde die Wahl nicht von der Kinderzahl abhängig machen, sondern vom Konzept und dem Bauchgefühl. Kinderzahlen können schwanken, das Konzept sollte es nicht ;)

    Lieben Gruß Silly
     
  6. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: An Jacqueline+wer möchte-nochmal ADS

    Hallo Claudi,

    ich nehme Dein Posting jetzt kurz zitatweise auseinander, das ist am einfachsten für mich.


    Man kann meist im Rückblick Anzeichen erkennen. Aber die häufigsten Symptome von ADS sind in diesem Alter ganz einfach normal, sodass ein Verdacht auf ADS mit sehr grosser Vorsicht zu geniessen ist.


    Das hört sich doch wirklich gut an - Kinder sind meist lebhaft, denn die ganze Welt ist ein Abenteuerland, das man entdecken und bespielen kann.

    In Anbetracht des Alters halte ich das für völlig normal. Vielleicht mag er einfach keine Puzzles, vielleicht hat er grad keine Lust, vielleicht ist er grad müde - es gibt tausend Erklärungen, aber keine davon nennt sich ADS.

    Ich denke, so sind zweieinhalbjährige meistens (Ausnahmen gibt es immer). Manchen Kindern liegen Rollenspiele und sie können sich ausgiebig mit Duplo oder Autos oder irgendwas beschäftigen - und manche toben lieber herum. Beides ist ok, denn beides hilft den Kindern, ihre Welt zu entdecken.
    Es gibt doch auch bei Erwachsenen Menschen, die dauernd auf Achse sind und von einer Aktivität zur nächsten hüpfen und genauso gibt es welche, die es lieber ruhig haben, ein Buch lesen, sich Ruhe gönnen usw. - und keinem käme es in den Sinn, dass eines davon unüblich wäre....



    Bei einem Kind in diesem Alter kann eine Sprachverzögerung viele Ursachen haben, so es denn wirklich eine Verzögerung ist - das als Argument heranzuziehen, scheint mir etwas weit hergeholt - und mein ADS-Kind hat sehr früh sehr komplex gesprochen :wink:



    Essen ist ja auch nicht halb so interessant wie Spielen und Herumtoben....
    Sind es nicht unsere "Erwachsenen-Ansprüche", die besagen, dass man ruhig am Tisch sitzen muss, sich gepflegt unterhalten soll und zu warten hat, bis alle aufgegessen haben? Ich habe hier noch immer so einen Kandidaten, dem Essen oft zu langweilig ist, und der ist schon 5 1/2 und bestimmt kein ADS-Kind.


    Ich kann verstehen, dass Du Dir Gedanken machst - aber ich möchte Dir einfach auf den Weg mitgeben:

    Vertrau Deinem Kind - viele dieser Anforderungen wird er erst lernen, bisher war es ihm einfach noch nicht wichtig. Viele dieser Lernerlebnisse kommen auch aus der Gemeinschaft mit anderen Kindern.
    Lass ihm die Zeit, erwarte nicht, dass er sich wie ein Vorschüler benimmt, wenn er doch noch ein Kleinkind ist.

    Und vor allem:
    lass Dir nichts einreden, nur weil Du ein lebhaftes, aktives, gesundes Kind hast.

    Liebe Grüsse, Jacqueline
     
  7. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.833
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: An Jacqueline+wer möchte-nochmal ADS

    Also, Yannick war auch so in dem Alter, m.M. nach völlig normal. Er puzzelt erst richtig seit er so 3,5 Jahre alt ist, vorher hat er mich manchmal "wahnsinnig" gemacht, weil er sich die Teile gar nicht richtig angeschaut hat und nur so rum getan hat für ein paar Minuten. Und auf einmal zack hat er es wunderbar gemacht.

    Lara dagegen puzzelt schon lang und gut.

    Das ist total unterschiedlich und Du wirst sehen gerade zwischen 2,5 und 3 Jahren machen sie noch mal einen irren Schub.

    LG
    Su
     
  8. AW: An Jacqueline+wer möchte-nochmal ADS

    Danke an Euch alle!!!!!!

    Ich glaub ich mach mir einfach immer viel zu viele Gedanken.

    Ich möchte halt immer das beste für ihn.

    Aber das hat mich jetzt alles wirklich super beruhigt.

    Ich vergleiche halt immer mit anderen Kindern, ich weiß das soll man nicht.

    Bin auf dem Weg der Besserung.................

    Grüße
    Claudia
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...