An die Mamis mit zwei Kindern

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von sonnenkind, 28. Dezember 2006.

  1. sonnenkind

    sonnenkind Familienmitglied

    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo liebe Mamis,

    wir sind nun seit Monaten am Überlegen, ob wir uns noch für ein zweites Kind entscheiden möchten :) Gar nicht so einfach, wie vielleicht die ein oder andere von Euch weiß ;)

    Meine Frage(n) an Euch:
    Hattet Ihr auch Sorge, dass Ihr Euch nur auf EIN Kind konzentrieren könnt. Dass also das erste oder eben auch das zweite "untergehen"? Ich weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll... Ich trau mir die Situation irgendwie nicht so recht zu und denke aber im gleichen Moment, dass es soooo viele andere auch hinbekommen.

    Wir haben hier allerdings auch keine Großeltern in unmittelbarer Nähe, die mir mal unter die Arme greifen könnten. Mein Mann ist beruflich auch oft unterwegs... Und doch habe ich das Gefühl, dass noch "etwas" fehlt.

    Durch dieses ganze Gedankenchaos habe ich dann schon Angst, dass ich etwas herausfordern könnte und evtl. ein nicht gesundes Baby zur Welt bringe. Und diese Gedanken machen mich dann wieder verrückt.

    Kann mich da jemand verstehen? Oder zerdenke ich mal wieder alles? Ihr sollt hier keine Entscheidung für mich treffen, das ist mir schon klar. Ich würde mich einfach über ein paar Erfahrungsberichte von Euch freuen. Ob Ihr auch Zweifel/Ängste hattet und wie Ihr es dann letztendlich entschieden habt. Und wie es Euch mit der Entscheidung geht :)

    Puh, so viel geworden und ich könnte noch länger :umfall:

    Hoffe auf regen Austausch und freue mich auf Eure Antworten.

    LG
    Kathrin
     
  2. cecafu

    cecafu Oberhenne

    Registriert seit:
    2. August 2005
    Beiträge:
    6.683
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe Köln
    AW: An die Mamis mit zwei Kindern

    Ich wollte nach Celine kein Kind mehr haben.

    Ich war oft überfordert (da ich auch sehr früh wieder arbeiten ging).

    Irgendwann war ich auch an einem Punkt, das ich merkte es fehlt was/jemand.

    Obwohl der Abstand sehr groß werden würde.
    Ich machte mir viele Gedanken, viel zu viele.
    U.a. könne ich ein 2.Kind genauso lieben, würden wir es finaziell schaffen usw.

    Also ließen wir es drauf angkommen und ich war im nächsten Monat schwanger.

    Es hat also sollen sein!

    Gestern war die Geburt meines 2.Kindes genau 5 Jahre her.:herz:

    Auch wenn es heute nicht so ist, familär gesehn, wie ich mir es immer gewünscht habe,
    ich würde immer wieder so entscheiden! ;-)
     
  3. pat_g

    pat_g Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: An die Mamis mit zwei Kindern

    Hallo Kathrin,

    auch ich habe zwei Söhne (Maximilian: 3 1/2 und Henrik 1 1/2 Jahre alt).

    Als Henrik noch ein Baby war, da war es auch eine sehr anstrengende Zeit für mich. Maximilian musste ich zu der Zeit auch noch bei vielen Dingen unterstützen und Henrik hat sehr viel geweint als Baby.

    Manchmal habe ich mit geweint, weil ich so erschöpft war.

    Aber ich kann nicht in Worte fassen, wie sehr ich die Beiden liebe und darüber glücklich bin, dass sie für mich da sind. Sie bereichern mein Leben und viele schöne Dinge erscheinen durch sie noch schöner. Ich erlebe mit den Beiden den Tag bewußter. Und weil die Beiden sehr unterschiedliche Charaktere haben, bereichert mich Maximilian auf eine andere Art und Weise wie es Henrik macht.

    Wenn Du das Gefühl hast, dass JEMAND fehlt, dann hast Du Dich im Prinzip schon entschieden.

    Die anderen Gedanken habe ich mir vor der Geburt nicht gemacht. Denk daran, dass Du mit den Aufgaben mit wachsen wirst.

    Liebe Grüße von Patricia
     
  4. Mini-Muffti

    Mini-Muffti Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Irgendwo im Schwabenländle
    AW: An die Mamis mit zwei Kindern

    Ich wollte eigentlich schon immer zwei Kinder, da mein Mann und ich beide Einzelkinder sind.
    Als Jana dann auf der Welt war waren die Gefühle für sie so unbeschreiblich groß, dass ich mir nie vorstellen konnte für ein zweites Kind ähnliche Gefühle aufzubringen. Mir war immer wichtig dass ich beide Kinder gleich behandle, beiden Kindern die gleich Aufmerksamkeit und Liebe zukommen lasse.
    Als ich mit Jule dann schwanger war, waren die Ängste immer noch da. Wie wird das mit zwei Kindern? Kann ich das zweite Kind auch lieben?
    Und dann war sie da! Meine kleine Jule. Und die Gefühle sind gleich groß und stark wie für Jana.

    Klar ist es nicht immer einfach. Aber das ist es mit einem Kind auch nicht. Man wächst in viele Situationen hinein und findet sich wieder.

    Oft ist es auch so, dass ich sage oder denke, dass es schön ist, dass sie zu zweit sind.
    Sie haben sich gegenseitig. Lernen unheimlich viel voneinander und geben einander andere Liebe, als wir es tun können.

    Liebe Grüße
    Steffi
     
  5. sonnenkind

    sonnenkind Familienmitglied

    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: An die Mamis mit zwei Kindern

    :winke: Zuerst mal ganz herzlichen Dank für Eure offenen und ehrlichen Worte. Dass es oft hart ist, denke ich schon auch. Aber wie Du, Patricia, eben schreibst, habe ich mich wahrscheinlich bereits entschieden. Noch dazu, da der Gedanke für mich immer realistischer wird :)

    Ihr habt die Liebe zu und von Euren Kindern so schön in Worte gefasst, dass mir gleich die Tränen kamen. Ich hoffe so sehr, dass ich dem Ganzen gerecht werden kann und ich es genau so schaffe, ein zweites Kind so sehr zu lieben wie das erste.

    Liebe Grüße
    Kathrin

    P.S. Bine, herzlichen Glückwunsch nachträglich an Deinen Kleinen!
     
  6. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: An die Mamis mit zwei Kindern

    Kathrin, mir ging es bis vor kurzem ähnlich wie Dir - nur dass ich über ein drittes Kind nachgedacht habe :)
    Ich wollte immer gern drei kurz nacheinander, bin aber der Überzeugung, dass ICH dann tatsächlich nicht mher jedem Baby genug geben könnte und habe diese Entscheidung auf unbestimmte Zeit vertagt.

    Meine beiden Mädels haben nur 15Monate Abstand und wie Du habe ich NEMANDEN, der auch nur eins der Kinder mal für ne halbe Stunde nehmen würde - trotzdem hab ich das so gewollt und liebe es, wie es ist. Wie gesagt, bei meinen beiden hab ich immernoch genug Kraft für jedes Einzelne - mehr geht nur bei mir z.Z. nicht, glaube ich, denn es ist anstrengend und ich habe tatsächlich kaum noch Zeit für mich, aber wenn einem das nichts ausmacht (so wie mir :-D ), dann ist es wuuuuuuuuuuuuuuuunderbar, diese zwei wesen hier herumtollen zu sehen :herz:

    Ich wünsche Dir einen freien Kopf und bald ein zweites Baby :jaja:

    Meike
     
  7. olenka

    olenka Familienmitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Leipzig
    AW: An die Mamis mit zwei Kindern

    Unsere Kinder sind 22 Monate auseinander und ohne Michael könnte ich mir nicht vortsllen, es alleine zu schaffen. Wir haben auch NIEMANDEN hier, der ein moment auf sie aufpassen könnte. Wenn ich alleine mit den Kindern bin, dann kann ich mich nicht so richtig auf die Große konzentrieren, unser Sohn ist zum Glück sehr ruhig und fordert nicht so viel Aufmerksamkeit, wie seine große Schwester.

    Der Schlaf bleibt völlig auf der Strecke, denn Du hast NIE die Garantie dass sie beide solange schlafen bleiben, damit es sich lohnen würde sich hinzulege. Wir nutzen jetzt die freien Tage, um ein bischen mehr zu schlafen und alles ruhiger anzugehen.

    Schlafe so viel wie du kannst :) Und sonst viel Spass beim Üben!

    olenka
     
  8. XANNA

    XANNA Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Rübenland
    AW: An die Mamis mit zwei Kindern

    Ich finde es wundervoll mit zwei Kindern, klar ist es oft anstrengend, wenn beide gleichzeitig was von mir wollen. Aber kaputt oder Heulanfälle nach dem Motto "Ich will nicht mehr, ich kann nicht mehr" hatte ich auch mit nur einem Kind.
    Und lieben kann man zwei Kinder genauso wie eins, das ändert sich glaube ich auch nicht, wenn man noch mehr Kinder hat!!!!
    Rieke ist jetzt ein Jahr an und so langsam spielen die beiden auch schon mal alleine im Kinderzimmer. Und das wird ja immer mehr werden...
    Langfristig gesehen bis du als Mutter wahrscheinlich eher entlastet, wenn zwei Kinder sich zum Spielen haben.
    Wenn man keine Großeltern in der Nähe hat, ist es sicher schwieriger als in unserem Fall, wo die Großeltern schon ab und zu mal einspringen, wenn ich z.B. zum Arzt muss. Aber es gibt ja auch andere Möglichkeiten, sich mal mit anderen Müttern abwechseln oder einen Babysitter haben (kostet ja leider...)
    Dein großes Kind ist zwei, dann würde es ja wohl schon (fast) im Kindergarten sein, wenn es ein Geschwisterchen bekäme, dann hättest du auch etwas Luft.

    Aber wenn dein Gefühl, dass noch wer fehlt länger anhält, dann hast du dich ja innerlich schon entschieden...

    Alex
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...