An die Mamas mit autistischen Kindern

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Nora2015, 10. Juli 2016.

  1. Nora2015

    Nora2015 Heisse Affäre

    Registriert seit:
    14. Mai 2015
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ich eröffne ein neues Thema in der Hoffnung das es hier Mamas mit autistischen Kindern gibt die mir vielleicht ihre Geschichte oder einen Rat geben möchten. Vielleicht arbeitet auch jemand von euch mit Autisten?

    Meine Tochter ist 15 Monate alt, spricht kein Wort ( kein Mama, Papa, Da, oder sonst irgendetwas), sie hat auch keine besonderen Laute für irgendeinen Gegenstand, sie zeigt nicht auf Gegenstände mit der Hand oder dem Finger, sie sieht nicht hin wenn wir auf etwas Zeigen, sie plappert aber sehr viel Babykauderwelsch, sie hört selten auf ihren Namen oder überhaupt wenn sie mit etwas beschäftigt ist ist es extrem selten das sie sich davon alleine durch rufen wegholen lässt, sie sieht uns nur gelegentlich an wenn wir mit ihr reden ( dazu muss ich sagen daß wenn sie mit etwas beschäftigt ist sei es spielen oder ein Zeichentrickfilm oder Blätter sammeln draußen es eigentlich unmöglich ist ihre Aufmerksamkeit zu bekommen), wenn die TaMu sie nach Hause bringt lächelt sie wenn ich die Tür aufmache guckt mich aber nicht an sondern so schüchtern zu Seite, wenn ich nach Hause komme nach der Arbeit und sie und mein Mann sind schon da dann läuft sie in meine Richtung aber läuft an mir vorbei, oder aber sie merkt garnicht das ich wieder da bin da sie was anderes macht, sie hört auf garkeine kleinen Aufforderungen ( wo ist der Ball, wo ist die Mama usw, sie schein es garnicht zu verstehen). Sie imitiert eher wenig, eine Zeit lang hat sie zurück gelächelt wenn wir sie angelacht haben, in letzter Zeit ist sie nur am Meckern, Winken hat sie paar mal gemacht als wir es vorgemacht haben, in letzter Zeit bleibt es aber aus egal,wie oft wir jemanden nachwinken, klatschen geht ab und zu. Sie streckt nur selten ihre Arme nach uns aus, weint eher wenn sie hoch will. Sie kann seit dem 10 Monat frei laufen, sehr sicher, hat nie die Hand halten müßen dafür, seit ein paar Tagen erwische ich sie immer wieder wie sie auf einmal auf den Zehenspitzen läuft. Sie bringt uns sehr selten ein Spielzeug oder einen Gegenstand damit wir spielen. Sie ist ein sehr mekeliger Esser und Trinker! Vor kurzem erst hat sie angefangen Wasser zu trinken, bis dahin nur Pre. Sie zeigt nicht wenn sie etwas essen oder trinken will, wir müssen einfach raten wenn sie anfängt zu weinen was es nun ist. Sie ist motorisch topp fit, geistig aber kommt so wenig....sie läuft den ganzen Tag durchs Haus, knabbert an Spielsachen, steckt sich immer noch alles in den Mund, das einzige Spiel das sie so betreibt ist etwas auszuräumen, manchmal räumt sie auch wieder ein. Sonst klettert sie in letzter Zeit auf allen rum und verletzt sich auch ab und zu weil sie nicht hört wenn ich was sage( nicht auf das Bett klettern oder ähnliches). Sie hört gut, sie hört mich flüstert, sie hört tiefe Töne, ich bin mir sehr sicher das es nicht die Ohren sind.
    Ich habe den Kinderarzt schon einige Male darauf angesprochen, er sagt es sei viel zu Früh um irgendetwas sagen oder testen zu können. Eine Kinderpsyhologin in der Nähe ist der selben Meinung ( ich hatte einfach angerufen da war sie noch 14 Monate alt, sie sagte das sei viel zu früh für einen Termin).

    Kommt eich das bekannt vor? Waren euere Kinder auch so? Übertreibe ich einfach oder ist es doch besorgniserregend? Mir ist klar das Kinder auch erst mit 20 Monaten sprechen können, oder das sie erst spät richtig spielen usw. Aber die Kombination von dem allem macht mir richtig Sorgen, vor allem weil es ja keine Heilung gibt sollte es wirklich Autismus sein....ich bin richtig verzweifelt. Wir haben jetzt auch die Pläne für eine zweites Kind in den Sand gesetzt da wir so unglaublich überfordert sind mit Ihr....weitere Details könnt ihr in meinen anderem Post hier gerne nachlesen ( ich hab von Anfang an ein schlechtes Gefühl und sehr viele Gewissensbisse usw)

    Ich währe über jeden Tipp und Rat dankbar
     
    #1 Nora2015, 10. Juli 2016
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2016
  2. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hast du schon mal überlegt dich an ein sozialpädiatrisches Zentrum zu wenden? Dafür wäre sie nicht zu jung.

    Weiterhelfen kann ich dir sonst leider nicht aber ich wünsche euch alles alles Gute!
     
  3. Krabbelkaefer

    Krabbelkaefer Hier riechts nach Abenteuer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Beiträge:
    9.820
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wiesbaden
    Homepage:
    Für eine Autismusdiagnose ist es in der Tat sehr, sehr früh.
    Schau dir den folgenden Test einmal an,
    Autismus Hamburg - CARS-Test
    und telefoniere dann mit deinen gemachten Beobachtungen einmal mit einem Autismustherapiezentrum. Die wissen, wer dir als Fachkraft zur Seite stehen könnte oder zerstreuen deine Diagnosen.
    SPZ ist grundsätzlich nicht verkehrt, denn auch ein Seh- und ein Hörtest sollten gemacht werden um auszuschliessen ob da etwas sich nicht richtig entwickelt.
     
  4. Nora2015

    Nora2015 Heisse Affäre

    Registriert seit:
    14. Mai 2015
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Wie finde ich so ein SPZ? Braucht man da eine Überweisung?
     
  5. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.144
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    Hier kannst du nach dem nächstgelegenen SPZ schauen. Du brauchst eine Überweisung vom Kinderarzt.
     
  6. Nora2015

    Nora2015 Heisse Affäre

    Registriert seit:
    14. Mai 2015
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Na dann hat es sich erledigt, ich krieg ja keine...ich hatte ja explizit gefragt ob es eine andere Einrichtung gäbe wo ich mit ihr hin könnte, auch dafür ist es seiner Meinung nach zu früh, erst bei u7 ...und einen anderen KiA bekomme ich auch nicht alle nehmen nur Säuglinge, haben keinen Platz mehr...
     
  7. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    Aaaaaaaaaalso:
    Als Mutter eines kranken Kindes gebe ich dir das weiter, was mir damals ein Arzt sagte: DU bist die Mutter, und DU bist die Anwältin deines Kindes!
    Grade zum Thema SPZ habe ich damals tierisch Theater gehabt.
    KiÄ verweigerte die Überweisung und tat mich als Hypochondermami ab.
    Immer wieder lief ich gegen eine Wand. So einfach wechseln konnten wir nicht, weil sie keiner an das Kind dran traute. (oder boshaft gesagt: man hatte keine Lust).

    Es ist nervig, vor Ärzten zu sitzen, die mit den Augen rollen. Absolut ätzend.
    Aber: das was ich aus inzwischen 6 Jahren mit diesem Kind und ständigen Arztkontakten sagen kann: kämpfe! Nerve und gehe denen auf die Nerven, bis du deinen Kopf durchgesetzt hast!
    Bei unserer Kinderärztin lag das Problem wohl daran, dass diese sich nicht in die Karten schauen lassen wollte.
    Durch Zufall war ich damals bei meiner Hausärztin, die fragte wie es dem kleinen ginge. Ich schilderte den Fall, diese telefonierte dann mit meiner Krankenkasse und ich verließ die Praxis nicht nur mit meinem Kram, sondern auch mit einer Überweisung ins SPZ. Obwohl Marlon dort nie in Behandlung war.

    Und für das SPZ ist man nicht zu jung, das ist quatsch. Bei uns gibt es ganz viele Frühchen, die dort im MaxiCosi ihre Termine wahr nehmen.

    Lass dich nicht ermutigen,wirklich.
    Ich wünschte, ich hätte damals mehr auf meinen Bauch anstatt auf Ärzte gehört. Das hätte uns einiges erspart. :(
     
    Noreia gefällt das.
  8. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ja ich sehe das auch wie Janine. Ich würde auch nicht nach der Überweisung fragen sondern dir einen Termin vereinbaren und dann um die Ausstellung der Überweisung bitten.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...