An die ADHS-Mamis

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von Silvia, 8. Mai 2009.

  1. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ist es "normal" dass die Verfassung der Kinder so unterschiedlich ist?

    Die letzen Wochen vor den Osterferien waren so super. Marie war (für ihre Verhältnisse) super konzentriert in der Schule, auch zuhause war es fast problemlos, also alles wunderbar.

    Seit die Ferien vorbei sind geht quasi gar nichts mehr. Sie kann sich überhaupt nicht mehr konzentrieren. Manchmal ist sie nicht einmal in der Lage bei den Hausaufgaben 3-1 zu rechnen. Es geht also gar nichts mehr. Die Mathearbeit ging total in die Hose, was sie nun noch zusätzlich frustriert. Aber ich bin ja schon mal froh, dass sie keine Angst hatte mir zu beichten, wie es wohl bei ihren Klassekameraden üblich ist.

    Ich überlege mittlerweile, ob ich nicht beim nächsten Termin mit dem Arzt doch über Medikamente reden sollte. Allerdings nehme ich uns damit dann auch die Chance, den anderen Weg überhaupt zu probieren, da wir ja erst frühestens nach den Sommerferien in die entsprechenden Gruppen gehen könnent.

    Ich mag momentan nicht mehr...
     
  2. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: An die ADHS-Mamis

    :winke:

    ich bin jetzt nicht ganz im bilde, wie ihr momentan therapiert.
    mit medis anscheinend nicht.

    meiner nimmt ja medi´s und hat solche und solche phasen.
    manchmal klappt es gut und andere tage nix.

    ich sag mir dann immer, *normale* kinder haben ja auch gzsz

    welchen weg möchtest du probieren?
     
  3. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: An die ADHS-Mamis

    Also, ich hab gerade eben Termine vereinbart für eine Gruppentherapie, die das Marburger Konzentrationstrining macht. Das sollte eigentlich der Weg sein, den wir mit dem Arzt für Marie abgesprochen haben.

    Aber eigentlich wollte ich nur beim Arzt einen Notruf absetzen, weil hier wirklich gar nichts mehr geht. Ich will ihn nochmal auf Medikamente ansprechen. So kanns nicht mehr weitergehen. Ich hoffe für uns alle dass er darauf eingeht.

    Marie rastet wohl in den letzten Tagen immer öfter in der Schule aus, schreit rum und ist kaum noch in die Klasse integrierbar. Es zerreisst mir das Herz, wenn ich höre, dass sogar ihre beste Freundin anfängt sich zurückzuziehen, weil sie nicht mehr damit umgehen kann. Ich kann beide Seiten sehr gut verstehen.
     
  4. Elke67

    Elke67 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Köln
    AW: An die ADHS-Mamis

    Wir arbeiten seit 4 Jahren an ADS und die besten Erfolge hatten wir mit Akupunktur und Chiropraxis.
    Wir hatten : Psychomotorische-Therapie, Konzentrations und Wahrnehmungstherapie und Ergo. Hat alles nichts gebracht.
    Aber himmelhochjauchzend-zutodebetrübt haben wir auch regelmäßig.
    Ich nenne es immer das Dr.Jeckyl and Mr.Hyde-Syndrom

    Liebe Grüße
    Elke
     
  5. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: An die ADHS-Mamis

    :winke:

    wie geht es Marie zur Zeit?
     
  6. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: An die ADHS-Mamis

    Huch Elke, deine Antwort hab ich glatt übersehen :oops:Akupunktur? Chiropraktik? Wieso? Weshalb? Warum? Ich hab noch nie was davon gehört, dass das bei ADHS angewandt wird.@KätheKate: Sehr durchwachsen. Gestern war ein einigermassen erträglicher Tag. Dafür hab ich dann heute morgen an der Bushaltestelle erfahren dass sie öfter mal zu den Erstkässlern in den Unterricht geschickt wird, weil es in ihrer Klasse einfach nicht zu machen ist. Schön, dass mit das ein Erstlässler erzählt und nicht unsere Lehrerin. :ochne:Morgen früh hat Marie einen Termin bei unserer Therapeutin. Dann werd ich auch gleich mal einen Termin für nächste Woche machen wenn uder Doc wieder aus dem Urlaub zurück ist. Ich hoffe, dass die lehrerin mir dafür einen schriftlichen Bericht mitgibt, wie es mit Marie momentan in der Schule läuft.Lieb dass du dich erkundigst :bussi:
     
  7. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: An die ADHS-Mamis

    den bericht gibt die lehrerin dir bestimmt.

    wie läuft es denn zu hause?
     
  8. Elke67

    Elke67 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Köln
    AW: An die ADHS-Mamis

    Bei Timo ist es so, das er träumt, bis sonstwohin und sich auch gar nicht konzentrieren kann.
    Die Heilpraktikerin sagte, das er eine Reizüberflutung in der Stirne hat. Man merkt es ganz extrem, wenn er länger als eine halbe Stunde am PC spielt. Und dafür hilft Akupunktur-

    Der Chiropraktiker meint, das viele Traumata durch Stürze entstehen, die dann irgendwo in den Nerven festgequetscht sind. Schau dir mal die Seite www.kiss-therapie.de an. Dort steht mehr als nur die KISS-Geschichte.

    Ach ja, und Homöopathie hilft auch. Beim Osteopathen waren wir auch schon, der hat auch etwas geholfen.

    Das ist natürlich jetzt die extreme Kurzform. Ab und zu gebe ich ihm auch kurzzeitig Medikamente. Eins ist ganz klar. Medis heilen gar nichts. Wie ja alle letztens gesehen haben, schluckt Britney Spears mit 28 die Medis noch. Sie unterdrücken nur und das Problem bleibt und kommt wieder zum Vorschein, wenn Du nicht mehr zum Kinderarzt, sondern zum Erwachsenenarzt mit deiner Kleinen gehen mußt. Dieser verschreibt noch nicht so gerne die Medikamente.

    Die "Alternativen Heilmethoden" haben bei uns auf jeden Fall mehr zur Heilung beigetragen.

    Liebe Grüße
    Elke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...