An alle Selberkocher

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Vidia, 6. Oktober 2003.

  1. Hallo,

    seit kurzem koche ich für meine Kleine das Essen selber.

    Nun habe ich heute Hühnerbrust gekauft und würde diese gern vorkochen. Ich würde sie einfach in Wasser garen und per 20 g (pürriert) im Eiswürfelportionierer einfrieren.

    Kann ich das so handhaben?

    Außerdem würde ich gern Nudeln und Reis einführen. Ich habe noch Zucchini und Kohlrabi + Möhren zuhause. Kann ich dieses Kochen und mit den Nudeln oder dem Reis zusammen pürriert anbieten?

    Vielen Dank

    Tanja
     
  2. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo Vidia!

    Ich hab mir immer beim Metzger das Fleisch doppelt durchdrehen lassen, dann ist es noch feiner als Hackfleisch und man kann es super garen in wenig Wasser. Julia hat anfangs nur so das Fleisch gegessen, ich habs so besser pürieren können.
    Das pürierte Fleisch kommt in den Eiswürfelbehälter (ich glaub, das waren immer so 2 bis 3 Würfel/20 g, weiß nicht mehr genau) und wird schnell gefroren und in eine Gefriertüte gefüllt, damit es hält.

    Nudeln und Reis hab ich extra gekocht und mit dem Gemüse gemischt, dann gemixt, wie Du schon geschrieben hast.

    Ach so, die Rezeptur nach FKE (Forschungsinstitut für Kinderernährung):

    90-100 g Gemüse
    40-60 g Kartoffeln (oder Reis...), wobei Kartoffeln häufiger als alles andere genommen werden sollten, die sind am nährstoffreichsten
    30-45 g Obstsaft
    8-10 g Öl (2-3 Tl)
    20-30-g Fleisch, in Wasser gargekocht

    Hat Dir das was gebracht?

    Gruß Christine
     
  3. Super, vielen lieben Dank.

    So werde ich es auch machen :jaja:
     
  4. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Tanja,

    ich habe ganz mageres Rinderhack gekauft (vom Metzger meines Vertrauens, wo ich weiß wo das Fleisch herkommt ;-) und habe das gekocht (mit Wasser), püriert (mit dem Kochwasser etwas verdünnt, damit es breiiger wird) und dann auch im Eiswürfelbehälter "schockgefroren" (mein TK-Bereich am Kühlschrank hat so'ne Luxuseinrichtung :-D )

    Mit Geflügel bin ich noch vorsichtig, weil die armen Viecher ja am meisten unter Medikamentengabe (Antibiotika) und Hormonzugabe leiden :-? Außerdem enthält Rindfleisch am meisten Eisen, und dafür kriegt sie das ja auch bloß.

    Ich gebe Johanna 3mal pro Woche Fleisch, ca. 25g pro Mahlzeit. Ich denke, das muß reichen... in den fleischlosen Brei rühre ich noch ein wenig (ca. 1/2 TL) Sesammus hinein, das ist auch sehr eisenhaltig.

    Ansonsten habe ich das gleiche Rezept wie Christine schon gepostet hat. Johanna ißt als Gemüse am liebsten Kürbis, Zucchini, Kohlrabi und Fenchel.

    Liebe Grüße!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...