An alle mit Doppel- Nachnamen....

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von Rona Roya, 27. Oktober 2005.

  1. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo in die Runde,

    heute sind mir zwei Doppelnamen ins Auge gestochen, die mich nur den Kopf schütteln ließen: Thonau-Sauter und Paganini-Schurt :verdutz:....

    Also, ganz ehrlich: ich verstehe nicht ganz, wie man freiwillig so einen langen, nicht zusammenpassenden Nachnamen annehmen kann?
    Das Argument mit den beruflichen Gründen ist für mich keins, weil man ja heutzutage ohne Probleme den eigenen Nachnamen nach der Hochzeit behalten kann...

    Und meine Frage an alle mit einem Doppelnamen ist: Warum habt Ihr Euch für einen Doppelnamen entschieden? Mich interessiert es wirklich und ich bin gespannt auf Antworten!

    Liebe Grüße
     
  2. Jea

    Jea

    Ich trage zwar keinen Doppel-Nachnamen, aber dafür mein Mann.

    Mein Mann hat ein extrem schlechtes Verhältnis zu seinen Eltern. Für ihn war es das Wichtigste, dass sein Sohn, also Javan, auf gar keinen Fall mit Nachnamen so heißt wie sein Vater, also Javans Opa.

    somit blieb ja nur die Möglichkeit, dass mein Nachname Familienname wird.

    Des Weiteren wollte mein Mann aber auch wie sein sohn mit Nachnamen heißen.

    also gab es nur zwei Möglichkeite, entweder er nimmt meinen Nachnamen an oder er nimmt den Doppel-Nachnamen.

    Er hat sich für den Doppelnachnamen entschieden, da er seinen Nachnamen ja immerhin schon 33 Jahre trug zum Zeitpunkt unserer hochzeit und es für ihn ein Stück Identität ist(trotz des schlechten Vater-sohn-Verhöltnisses).

    Außerdem findet er, dass sein Nachname klasse klingt.

    Der Ruf-Nachname meines Mannes hat 19 Buchstaben. Der behördlich amtliche Nachnameist noch um einiges länger, aber das n anderes Thema.

    Lg,
    Jea
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...