An alle mit Baby älter 1 Jahr - zu Hülfe!!

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Petra Altmannshofer, 4. März 2003.

  1. Hallo an alle Mamis, deren Baby älter als ein Jahr ist,

    meine Maus dreht grad an ihrem Schlafrhythmus. Sonst immer um 6 Uhr auf, dann um 8 nochmal 1 Stunde Schläfchen und dann wieder so um 2 für 2 Stunden ins Bett, um 20 Uhr Nachtschlaf.

    Seid Wochen schiebt sie den Vormittags-Schlaf nach hinten. Jetzt bei halb elf angelangt. Dann pennt sie bis zwölf und hält aber nicht durch bis abends, um fünf Uhr Nachmittag oder um halb sechs bricht sie zusammen.

    Grade eben bei mir auf dem Schoß. Dann wird geschlafen bis 19.15 Uhr und jetzt ist natürlich Randale und Party ohne Ende.

    Hülfe, bitte Tipps, was kann ich machen? Meint ihr sie packt es schon mit nur einmal schlafen? Soll ich versuchen den Vormittags-Schlaf viertel-Stunden-weise nach hinten zu schieben, bis ein Mittagsschlaf draus wird?

    Aber dafür ist sie doch eigentlich schon noch ein wenig zu jung oder?
    Außerdem blöd: mehr als 10 Stunden in der Nacht packt sie auch nicht, nach 10 Stunden ist sie einfach fit. Also wenn ich sei um sechs für die Nacht hinlegen würde, würde sie um vier aufstehen wollen, und das ist mir entschieden zu früh.

    Was habt ihr so für Erfahrungen gemacht, bzw. wie regelt ihr das mit euren "Ich bin jetzt kein Baby mehr"

    Heißen Dank für Tipps
    Petra
     
  2. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.348
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    Ich denke schon, das die Kleine auch mit einmal am Tag schlafen hinkommen müsste. Emma (16Monate) schläft schon seid geraumer Zeit nur noch einmal.
    Mal als Übersicht:
    Morgens aufstehen zwischen 7-8Uhr
    Mittags gegen 12:30 ca. 1,5 Stunden schlafen
    und dann geht sie um 19 Uhr zu Bett

    LG Jesse
     
  3. Hallo Petra,

    wir haben die Umstellung von 2 Tagschläfchen auf einen Mittagsschlaf gerade hinter uns gebracht - es war Nervenkrieg pur.
    Mindestens 6 Wochen hat es gedauert, bis sich der neue Rythmus eingespielt hat. Michael schläft jetzt von 19.00 Uhr bis ca. 7.30 Uhr (wie vorher auch) und nach dem Mittagessen von ca. 12.00 bis ca. 14.00 Uhr.
    Während der Umstellungsphase hat er tagsüber teilweise nur mal eine halbe Stunde geschlafen :o , in seinem Bettchen konnte er meistens gar nicht einschlafen, nach einer 3/4 Stunde mit erfolglosen Einschlafversuchen ist er dann nach 5 Minuten im Kinderwagen beim Spazierengehen eingepennt. Das war ganz schön nervig, jetzt klappt es aber wieder wunderbar.
    Versuch einfach mal, Deine Süße vormittags etwas länger wach zu halten. Oder gönn ihr nachmittags noch ein halbes Stündchen (nicht mehr!) Schlaf, dann müßte sie bis zur Schlafenszeit eigentlich durchhalten. Ach, ich weiß wie schwierig das ist, aber meistens spielt sich das ganz von alleine wieder ein.

    Ich wünsche Euch viel Erfolg dabei

    Liebe Grüße

    Sandra
     
  4. maren

    maren Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2002
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Petra!

    Generell zu jung zum einmal schlafen ist sie nicht. Jonathan schläft nurnoch einmal tags seit er ca. 10 Monate alt ist (gleiche Schlafzeiten wie Emma)und auch andere Kinder die ich kenne schlafen in dem Alter nur noch einmal.

    Ich würde probieren, den Mittagsschlaf zu schieben, wie Du es gesagt hast. Mit etwas Glück hängt sie den verlorenen Schlaf nachts/morgens dran, steht also später auf und schafft es dann mittags leichter. Etwas früher hinlegen abends würde ich vorübergehend auch, Joni war bei der Umstellung auch schon um 18:30 im Bett abends.

    Es war etwas mühsam anfangs- vormittags durfte ich ja nicht mit dem KiWa oder Auto raus....dann schlief er sofort :???: und später nicht mehr :-? . Also mußten wir die Vormittage immer zu Hause mit wachhalten verbringen :eek:

    Aber nach einiger Zeit hatte er sich dran gewöhnt und jetzt läuft allles bestens.

    Was mir auch noch einfallen würde: tagsüber wecken,also nicht so lange schlafen lassen am Nachmittag. Wenn sie um fünf nochmal einpennt, nach einer halben Stunde aufwecken. Mir persönlich tut das immer leid, daher würde ich eher fürs Mittagsschlaf schieben plädieren. Aber falls es nicht klappt...

    Viel Erfolg und guten Schlaf!
     
  5. Denke ich auch, dass es die Umstellungsphase ist!

    Hallo!

    Ich würde auch versuchen, ob er dann mit einem Schläfchen hinkommt. Warte vormittags einfach, bis er total müde ist und leg ihn dann hin. Kann sein, dass er sein Mittag verschläft bzw. die Essenszeiten sich nach hinten verschieben, aber in ein paar Wochen klappt das dann bestimmt.
    Bei uns ist es auch grade so, dass die Zwerge nur noch ein Schläfchen machen, meist gegen 10.30 Uhr bis ca. 12 Uhr und anschließend wird dann gegessen. Ist zwar nicht so die typische Mittagsschlafzeit, aber die beiden kommen damit gut bis zum Abend über die Runden (19 Uhr). Und hat ja auch Vorteile, wenn man am Nachmittag gleich was planen kann ohne das Schläfchen mit einzukalkulieren. Ich hoffe eigentlich, dass es so bleibt, da ich vormittags auch immer etwas fauler bin und erst ab Mittag richtig "durchstarte". :eek:
     
  6. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Levin hat auch etwa mit 1 Jahr angefangen nur noch 1x zu schlafen. Erst vor dem Mittagessen, so von 11 bis 1. Jetzt meist ca. von 2 bis 4. Er hat nachts noch nie regelmäßig länger als 10 Stunden geschlafen. Dafür muß er schon krank oder völlig ko sein :-?. Da Klaas auch nur 10 Std. schläft, manchmal auch nur gute 9 :o, ist mir das jetzt auch egal. Wir haben halt nicht so einen langen abend für uns wie Eltern von Vielschläfern... seufz.
    Du könntest Ihr vor einem frühen Mittagsschläfchen eine Banane in die Hand drücken, damit sie nicht vor Hunger aufwacht.
    Lulu
     
  7. Hallo an alle,
    danke für eure Tipps, so ähnlich hab ic es mir schon gedacht. Naja, gestern schlief sie prompt von 12 bis 1 (Hunger!) und dann von halb fünf bis halb sechs und hat bis halb neun Party gemacht, dann aber brav ins Bett. Mal schaun wie wir das langsam hinbiegen.
    Gruss
    Petra
     
  8. liebe petra,

    vielleicht errinerst du dich, ich habe mit laurin 1x schlafen tagsüber probiert und bin gescheitert. er schläft nachwievor 2x, ca. 10.30-11.30 und 16.00-17.00, dann von 20.30-6.30, mit 4 trinkunterbrechungen. hin und wieder gibt es partys in der nacht, manchmal wird der schlaf tagsüber verlegt oder verweigert, manchmal möchte er länger schlafen (was ich dann am früher aufstehen bemerke), im grossen und ganzen aber, braucht er tagsüber nach 3-4 stunden ein nickerchen. ich würde nicht mehr als 1 stunde tagesschlaf zulassen wenn sie 2x schläft, dann pendelt sich wieder ein nach ein paar nächte. bei laurin war es nur eine phase, da sandra und laurinchen so viele parallelen aufweisen, hilft es dir vielleicht weiter.

    liebe grüsse,
    gabriela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...