an alle: mich würde mal interessieren......

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von gipsy, 15. Februar 2003.

  1. ..was eure Kleinen so ab einem Jahr essen. Laut meiner Mutter und einiger Freundinnen sollte Pascal schon viel mehr vom Familientisch essen.
    Aber irgendwie trau ich mich noch nicht so recht drüber.
    Er hat erst seine 4 Schneidezähne und kann nicht wirklich viel kauen damit. Er kriegt schon mal Kartoffeln und Gemüse, oder Nudeln etc von uns ab, aber irgendwie bin ich mir da ja auch nie sicher, ob das Ganze kalorien- und vitamingerecht ist.
    Ansonsten kriegt er halt oft noch die Gläschen ab dem 8. Monat, die ihm auch wirklich schmecken.
    Leider trinkt er auch seine Milch nicht mehr und bekommt deshalb morgens und abends Milchbrei, manchmal auch ein Stück Brot, bzw. etwas Butterbrot oder Obst zwischendurch.
    Nachmittags isst er immer noch sehr gerne seinen Obst-Getreidebrei (frisch zubereitet).
    Könnt ihr mir bitte mal eure Erfahrungen mitteilen und wie ihr das so mit dem Übergang zur Familienkost gehandhabt habt, ich bin mir wirklich etwas unsicher.
    Vielen Dank schon mal und liebe Grüße

    Andrea
     
  2. hallo andrea,

    lass dich nicht verunsichern, ich finde es schon doof wenn nach dem stichtag 1 geburtstag alles in dem kind reingeschaufelt wird, was es bis dahin nicht bekam. es muss langsam gehen und auch die wünsche/vorlieben der kleinen berücksichtigen. familienkost ist auch so eine relative sache - wenn schweinebraten mit kloss oft auf dem speiseplan steht, ist das nichts für so ein kleines kind. hast du schon auf utes marktplatz gelesen? ausdrucken und allen in die hand drücken, die dich damit nerven.

    milchbrei ist bis im schulalter ganz ok, wenn er gerne gegessen wird, brot&co gibst du schon. wie soll pascal mit seinen 4 zähnchen alles vom tisch essen? laurin isst täglich mit am tisch, aber nur weil ich unsere ernährung für seinen bedürfnissen angepasst habe, nicht umgekehrt. ich püriere grob sein portion (auch nudeln), obwohl er genug zähne hat, sonst isst er sie nicht, bzw. ich finde das meiste in der windel wieder. er isst 2x gemüse am tag, 1x OG und 1-2x milchbrei (abends milchbrei+gemüse, je halbe portion). na ja, besser gesagt er ass das, inzwischen hat er sich wieder auf die flasche verlagert und das ist seine haupternährungsquelle zzt :-? brot isst er gerne, auch obst/gemüse am stück, aber nur in kleine mengen.

    ich habe damit angefangen, gemüse ähnlich wie die gläschenkost zu kochen, damit habe ich sein mittagsessen ersetzt. dann hat er abends immer öfters sein milchbrei nicht mehr gegessen, er wollte von uns etwas haben, habe also speisen gekocht, die er mitessen kann. gläschen gebe ich seit 2,5 monate nur noch im ausnahmefall, ihm schmeckt inzwischen das was ich koche ganz gut. wenn er vom tisch isst, bekommt er immer ein extra löffel öl rein und evtl. noch ein bisschen haferflocken, falls das essen zu "suppig" ist. letzteres nur um die sauerei zu vermeiden die dadurch entsteht, weil er selberlöffeln muss.

    ich denke bis zum 2. lebenjahr wollen alle kindern nur noch vom tisch essen, die zähne sind bis dahin bei fast allen vorhanden, man muss sie langsam dahinführen, nicht von heute auf morgen. ein wenig muss man aber sein essen auch umstellen, damit es kindgerecht ist, dann können die ruhig am tisch mitessen. gib pascal vom tisch was für ihn gesund und kaubar ist, so oft er will, auch seine breie weiterhin und gut ist es. hauptsache er isst genug.

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  3. Hallo,
    Ich finde auch, lass dir nur keinen Stress machen. Irgendwann zeigt er schon Interesse und will dann nur noch vom Tisch essen.
    Annika schaut immer auf unsere Teller - das selbe muss bei ihr auch liegen, sonst wird nichts gegessen. Ich koche inzwischen auch so, wie Gabriela es schon beschrieben hat, nämlich dass wir unser Essen ganz Annikas angepasst haben. Unsere Portionen würze ich halt dann noch meistens nach - sonst schmeckts mir zumindest ein wenig zu fad!
    Ich hab noch das "Problem" ( ist eigentlich gar keines!!!), dass ich noch immer stille. Wenn ihr also einmal was nicht so toll schmeckt - zeigt sie auf meine Brust und jammert so lange bis ich sie ihr gerne gebe! Aber das wird auch schon weniger! Bei Utes Rezepten habe ich einiges gefunden! Schau mal nach, ist sicher für euch auch was dabei!
    Liebe Grüße :)
     
  4. Bloss kein Stress!!

    Für Adrian und Lukas koche ich eigentlich von Anfang an auch mal selbst was. Es handelt sich aber auch nur um Dinge, die sich in den Gläschen wieder finden und um keine exotischen Sachen. Sie essen Nudeln, Kartoffeln, Reis und verschiedene Gemüsesorten, als Fleisch meist püriertes Huhn oder auch mal Hackfleisch und Seelachsfilet (einmal pro Woche). Ansonsten werden sie aber auch recht "babyhaft" ernährt und bekommen nicht alles, was Erwachsene so in sich rein schaufeln! Das muss ja auch nicht sein und so lange sie sich mit dem zufrieden geben, was angeboten wird und sie es vertragen, wird es wohl okay sein! Ach ja Brot futtern sie hin und wieder meist im wöchentlichen Wechsel mit Milchbrei. Als Zwischenmahlzeit meist Zwieback oder Müsliriegel, selten Kekse. Obstgläschen und Yoghurt im Wechsel, frisches rohes Obst mögen sie gar nicht gerne (nur zum zermatschen!).
    Ich find es auch schwierig, alles kaloriengerecht zuzubereiten, die Mengen abzuschätzen und das sie alles bekommen, was sie brauchen! Aber es zählt ja nicht, was an einem Tag so gegessen wird, man sollte das vielleicht eher als Wochenrückschau betrachten und von daher müsste eigentlich alles im "grünen Bereich" sein. Ach so, morgens und abends trinken Sie Milch aus dem Becher und das würde ich auch gerne beibehalten!

    LG Nina
     
  5. claudi

    claudi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    2.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @Gabriela,

    Hallo Gabriela,

    Dein Laurin löffelt schon selber? Kann er das schon? Kommt er zurecht?

    Würde micht echt mal interessieren.

    Liebe Grüsse von
    Claudia
     
  6. hallo claudia,

    laurin kann seit ca. 3 monate selber löffeln, mehr als den halben brei hat er aber noch nicht geschafft, ich löffele mit zwischendurch. WENN er löffelt, kann er das ganz gut und koordiniert machen, es landet kaum noch etwas daneben. je nach lust und laune schaufelt er mehr selber, oder lässt sich bequem bedienen, ich sehe aber seit 2 monaten keine steigerung :???: in moment benutzt er lieber den löffel zum hauen auf den teller, oder zum befördern von brei an die wände, mama-füttern ist nur mit den händen angesagt - mit brei, wohlgemerkt :-? er kann auch alleine aus dem becher trinken, bloss er zieht die flasche vor. zum glück hält er seit ca. 7 monate seine flasche selber, sonst wären die nächte noch anstrengender mit seiner trinkerei. es ist mir vor ein paar tage passiert dass ich ihm die milchflasche um 2 uhr gegeben habe und gegen 5 uhr, als ich die nächste flasche machen musste, lag ich drauf. ich muss eingeschlafen sein während er getrunken hat, die flasche war leer :oops: :-D

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  7. Hallo Andrea,

    unser Speiseplan sieht genauso aus. Lisa hat erst 2 Zähnchen, sie versucht auch schon viel mitzuessen, aber bei Apfelstücken hat sie echt Probleme da sie die nicht richtig kauen kann.
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hi Andrea!
    Ich würde Dir ein gutes Buch zur Kleinkindkost empfehelen :jaja:. Stöber doch mal unter Utes Empfehlungen (das GU Buch ist z.B. echt nett). Das gleiche Essen könnt Ihr auch essen. Dann ißt er mehr vom Familientisch mit, Oma ist ausgeschaltet :chat: :-D, er ist von den Nährstoffen her gut versorgt, und Ihr eßt alle verhältnismäßig gesund.
    Bei Klaas hatten wir ein solches Kochbuch nicht und haben in der Übergangszeit zur Familienkost echt schrecklich (langweilig) gegessen. Das wollte ich nicht noch mal, und habe mir 2 Bücher angeschafft. Außerdem habe ich mehr Mut, bin andererseits mit manchen Dingen vorsichtiger... Levin (15 Monate) ißt bis auf gaaaanz wenige Ausnahmen immer mit uns mit :jaja:.
    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...