Amelies Geburt

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von AmeliesMama, 16. Februar 2009.

  1. Dann will ich auch mal berichten.

    Meine Schwangerschaft war die ganzen 9 Monate nicht gerade schön, habe nur abgenommen, so dass ich am Ende nur 6 kg Zusatzgewicht hatte. Musste die ganzen 9 Monate liegen, und mich schonen, bin bei jeder Gelegenheit und Anstrengung zusammengebrochen.

    Am 3. Dezember 2008 kam ich dann ins Krankenhaus wegen vorzeitiger Wehen, lag dort auch eine Woche dann und wurde mit wehenhemmenden Mitteln vollgepumpt, denn kaum wurden die gestoppt, waren die Wehen wieder da.

    Genauso Anfang Januar, wegen starker wehenschmerzen, da war ich dann einen Tag im Krankenhaus, und habe dann beschlossen wenn sich nichts weiter tut, dann geh ich wieder nach Hause.

    Am Montag den 12. Januar 2009 habe ich natürlich trotz Schmerzen länger gewartet, wollte ja dieses Mal sicher sein, dass es richtig ist und ich nciht umsonst ins Krankenhaus fahre, war ja doch eine Stunde Fahrzeit. Um 11 Uhr nachts sind wir dann los gefahren, weil ich nicht mehr wusste in welche Position ich denn soll, vor lauter Schmerzen. Draußen und im Auto war es so bitterkalt, ca. minus 7 Grad und das mit dem Wehen veratmen hat nicht so wirklich geklappt und somit hatte ich dann auch noch Halsschmerzen als wir im Krankenhaus ankamen.

    MM war bereits 5 cm offen und kurz nach Mitternacht kam ich auch schin in den Kreissaal. Da begann für mich der Horror dann. Ständig war ich abwesend, verstand nichts wenn man mit mir sprach, schlussendlich bin ich dann auch bewusstlos gewesen. Eigentlich wollte ich die Geburt ohne Schmerzmittel, aber dann hab ich schon darum gefleht. Für eine PDA war es bereits zu spät somit hat man mir bei 8cm MM ein Schmerzzäpfchen verabreicht, doch kaum war das drin, waren schon die Presswehen da und das Zäpfchen somit umsonst. Aber irgendwie wollte Amelie ziemlich schnell nach draußen und somit konnte sich das Gewebe nicht richtig dehnen, dann hat man mir die Fruchtblase geöffnet und kurz darauf geschnitten. Wenn ich ehrlich bin, waren die Presswehen eine Art Entspannung, viel weniger schmerzhaft, als die normalen Wehen. Naja und um 2:15 Uhr am Dienstag, 13. Januar 2009 war sie dann, mein kleiner Sonnenschein Amelie. 2840g und 49 cm; Dann lag sie in meinem Armen und ich war einfach nur noch glücklich und komischerweise wieder topfit. :hahaha:

    LG Cornelia
     
  2. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Amelies Geburt

    schön zu lesen
    und
    herzlich Willkommen hier
    :winke:
     
  3. Madlen

    Madlen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Beiträge:
    2.922
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hamburg
    AW: Amelies Geburt

    na zum glück ist ja alles gut gegangen,
    .
    herzlich willkommen hier
     
  4. Anja

    Anja Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Deggendorf
    AW: Amelies Geburt

    Mitreissender Bericht.

    Wo hast du denn entbunden? Ich meine, wegen der Stunde fahrtzeit kanns ja Deggendorf nicht gewesen sein, oder?
     
  5. AW: Amelies Geburt

    @Anja: Da ich ja aus Österreich komme und in Deutschland leider nicht versichert bin, hab ich in Schärding in Österreich entbunden. Deggendorf wäre nur im Notfall gewesen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...