Am Ende mit meinem Latein *lang*

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Sonya, 15. November 2004.

  1. Sonya

    Sonya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    6.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Am donnernden Berg ;-)
    Hallo,

    ich bin echt am Ende mit meinem Latein! Angefangen hat alles vor einigen Wochen mit dem plötzlichen nicht mehr schlafen wollen von Kiana. Das haben wir wieder halbwegs unter Kontrolle, allerdings hat sie immer noch tierische Angst etwas zu verpassen und erklärt die Nacht für beendet, wenn bei Nachbars untendrunter die Rollläden hochgehen (das kann unter Umständen recht früh sein, sind alte Leutchen *gähn*), das sie meint wir wären wach. Wenn sie ihren Irrtum bemerkt ist es natürlich schon zu spät, Mama ist wach und an schlafen ist nimmer zu denken.
    Freiwillig geht sie zwar jetzt ins Bett, aber gelegentlich motzt sie rum, dürfte aber daran liegen, das sich nicht der geliebte Paps ins Bett bringt (Spätschicht)
    Mittagsschlaf, obwohl noch dringend benötigt ist nicht mehr drin, sie zieht es vor, kurz vor dem Abendbrot erschöpft auf der Couch einzuschlafen:cool: .

    Als wenn das noch nicht genug wäre hat sie seit dieser Zeit auch noch panische Angst vor Sirenen. Sobald sie eine Sirene hört, aber nicht sieht, rastet sie aus. Wenn sie sieht ist alles OK. Nun war sie vor ungefähr einer Woche im Hochstuhl, schmauste gerade, als die blöde Standsirene der Feuerwehr losging. Panik pur uns seit dem krieg ich sie nicht mehr in den Hochstuhl, sie schreit und weint. Gut, dann hab ich sie auf einen normalen Stuhl neben mir sitzen lassen, wieder eine Sirene, nun hockt sie sich auch nimmer auf dem:-x
    Sondern kommt wenn überhaupt kurz an den Essenstisch gelaufen, nimmt sich einen Bissen und verschwindet dann wieder in "ihrer" Ecke im WoZi.
    Heute hatte ich die Faxen dicke, habe mit Engelszungen auf sie eingeredet und habe sie zum sitzen auf dem Stuhl bekommen, aber der Erfolg war nur von kurzer Dauer, wie es kommen muß, gab es auch diesmal wieder Sirenen und ein panisches Kind, das schrie "Angst vor Tatutata" und völlig planlos durch die Wohnung raste. Meine Versuche sie zu beruhigen endeten damit, das sie mich biss. Erst als ich ihr ihren Schmusehund über die Augen legte beruhigte sie sich.

    Ich habe alles versucht ihr zu erklären, das "Tatutata" gut ist und überhaupt nicht schlimm, das sie keine Angst zu haben brauch. Wir waren schon Feuerwehrautos ankucken, alles ohne Erfolg. Bei ihrer Angst vor Flugzeugen hat es so gut geholfen, vor denen hat sie keine Angst mehr.

    Laut KiDoc ist es nur eine Phase, wie schon ihre Phase in der sie Angst vor Wasser hatte. Die könnte halt ein paar Monate dauern:-x
    Es würde alles mit der Trotzphase zusammenhängen.
    Mein Mann ist ziemlich säuerlich, er findet wir ziehen ein "Spleenkind" heran. Sie ist im Moment durch das ständige Müde sein ständig am trotzen, wirft sich auf den Boden, steht nimmer auf. Mittlerweile sogar mir Ankündigung, sie schaut mich böse an und sagt dann: "Mama, schmeiß Boden!" Wenn ich dann nicht augenblicklich nach gebe (was ich nicht tue :-> ) liegt sie dann auch schon auf dem Boden und zieht ein Schippschnütchen.

    Ohne Windel will sie auch nicht, ihr Töpfchen meidet sie seit kurzem komplett.

    Habt ihr einen Tipp für mich? Wie könnte ich ihr dabei helfen nicht mehr soviel Angst zu haben?
    Mein Mann möchte ihr ein Feuerwehrauto kaufen, mit Signal und Blinklicht um ihr die Angst zu nehmen. Haltet ihr das für eine gute Idee?

    Danke fürs lesen!

    :winke: Sonja
     
  2. AW: Am Ende mit meinem Latein *lang*

    Hallo liebe Sonja,

    das mit den Sirenen kenne ich von Manuel - der hatte auch Angst davor (nur halt nicht mit diesen "Begleiterscheinungen" wie bei Kiana).
    Gehen die Sirenen immer zur gleichen Zeit an?
    Bei Manuel habe ich es so gemacht, dass ich ihm schon eine Viertelstunde vorher gesagt habe, dass die Sirenen bald ertönen werden. Und dann 5 Minuten vorher auch. Er war sozusagen dann "etwas vorbereitet auf das Geräusch".

    Schlimm war es immer, wenn jemand im Haus gebohrt hat - plötzlich während dem Einschlafen am Nachmittag.

    Ich würde jedenfalls nicht zu oft sagen, dass das Kind einen Spleen hat - ich denke, dass das wirkliche Ängste sind.
    Ein Versuch wäre es jedenfalls wert mit dem Feuerwehrauto. Habt Ihr die Sirene schon mal "lokalisiert", wo die ist? Ich habe sie Manuel mal gezeigt und da wurde es dann auch besser.

    Kinder haben halt verschiedene Ängste - Manuel hat erst jetzt wirklich Spaß am Rutschen auf dem Spielplatz (vorher war es zwar raufklettern - dann ängstliches Blicken und wieder runterklettern).

    Manuel will immer mit offenen Augen einschlafen - natürlich dauert es dann umsolänger, bis er dann schläft.

    Halte durch - ich finde, dass Kiana sich einfach in ihrer Persönlichkeit auch entwickelt - und da gehört halt dazu, dass auch der eigene Wille geformt werden will (auf welche Weise auch immer :-? ).

    Ganz lieben Gruß
    und ich finde die Lockenpracht Deiner Kiana echt toll!
    Christine
     
  3. Sonya

    Sonya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    6.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Am donnernden Berg ;-)
    AW: Am Ende mit meinem Latein *lang*

    Hallo liebe Christine,

    danke für Deine Antwort!


    Jein, die Standsirene jeden Samstag um 12 Uhr und ansonsten wenn sie "benötigt" wird, das kann leider auch mal nachts um 3 Uhr sein:???: .



    Bei der Standsirene ist das auch keine Problem, zumindest am Samstag. Bei den Feuerwehrautos & Co. ist das schon etwas schlechter, teilweise sind 3-4 Einsätze am Tag und die Feuerwehr und die Standsirene sind direkt um die Ecke, nur ein paar Häuser weit weg.


    Deshalb hält Kiana keinen Mittagsschlaf mehr, seit sie mitten ihm schlafen von der Sirene geweckt wurde:-| .



    Zu ihr sagen wir das eh nicht. Ja, wir waren mit ihr schon dort, aber leider ist nicht viel davon zu sehen, da sie auf der Rückseite des Daches ist.



    Ja, da müssen wir wohl durch. Wir haben jetzt unseren Urlaub verschoben, da es so keinen Sinn hat:-?
    Ich hoffe, das es sich bald legt.



    Danke, die sind aber ein wenig gefaked für die Weihnachtsfotos. Sie hat zwar Löckchen, aber nicht in der Masse!

    Ganz liebe Grüße
    Sonja
     
  4. AW: Am Ende mit meinem Latein *lang*

    Hallo Sonja,

    da könnt ihr ja echt nicht viel "verändern" in den "Sirenensituationen".

    Hat Kiana eigentlich schon früher sensibel auf Lautstärke reagiert?
    Bei Manuel war es so, dass ich nicht mal den Staubsauger einschalten konnte - er hat da echt bitterlich geweint.
    Heute noch geht er aus der Küche raus, wenn ich mit dem Mixstab pürriere und kommt dann wieder kochen, wenn ich fertig bin damit.

    Als Manuel noch ein Baby war - und am Samstag zu mittag die Sirenen läuteten - da legte ich ihn immer erst danach hin oder wenn es nicht anders ging - da hielt ich ihm im Schlaf die Ohren zu.

    Heute besuchten wir die Oma und in der Stadt fuhren sie mit einem Müllauto, das die Laubhaufen am Straßenrand aufsaugte. Es war natürlich laut.
    Obwohl es ihn interessierte - er zog mich regelrecht mit Laufschritt in die Einfahrt weg von dem Auto.

    Vielleicht gibt es Oropax für Kinder zum Schlafen? Ist nur so eine Idee.

    Wieso habt Ihr jetzt den Urlaub verschoben? Wo wärt ihr denn hingefahren?

    Lieben Gruß
    Christine
     
  5. Sonya

    Sonya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    6.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Am donnernden Berg ;-)
    AW: Am Ende mit meinem Latein *lang*

    Hallo Christine,


    Vor dem Staubsauger hatte sie schon immer Angst, ansonsten war sie nicht sehr lärmempfindlich.


    Würde sie rausholen. Madame duldet leider keine Fremdkörper im Ohr, mußten wir bei einer Ohrenentzündung schon feststellen.


    Wir wollten nach Berlin. Unsere Flitterwochen nachholen. Kiana sollte in der Zeit zu meinen Eltern. Aber da meine Mum berufstätig ist, wollte ich ihr das nicht zumuten (das mit dem nicht richtig schlafen)
    Aber aufgehoben ist nicht aufgeschoben;)

    Liebe Grüße :winke:
    Sonja
     
  6. AW: Am Ende mit meinem Latein *lang*

    Hallo Sonja,


    wie geht es Euch mit Kiana? Hat sich was verändert oder habt ihr irgendwelche Lösunge gefunden?

    Das "Christkindlavatar" ist ja ursüß!

    Lieben Gruß
    Christine
     
  7. Sonya

    Sonya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    6.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Am donnernden Berg ;-)
    AW: Am Ende mit meinem Latein *lang*

    Hallo Christine,

    es ist etwas besser geworden seit sie einen Mini-Notarztwagen für zu Hause hat. Sie fordert jeden morgen gleich ihr "Auto Tutata":)
    Allerdings war gestern mal wieder die Standsirene in Betrieb und da hat sie sich so in Rage geschrien, das sie sich verschluckte und übergeben mußte :heul:



    Danke Dir :bussi:

    Liebe Grüße
    Sonja
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...