Alu-Roller?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Beate, 12. März 2004.

  1. Hallo alle,

    Bianca hat sich vom Osterhasen einen "silbernen Roller" gewünscht, also einen Alu- bzw. City-Roller. Nächste Woche gibt es welche bei Real. Ich bin nicht abgeneigt, sie sind nicht teuer, es ist also keine Katastrophe, wenn sie rollern dann doch nicht soo toll findet, und man kann sie zusammenklappen, so dass das Ding immer mit ins Auto passt.

    Hat jemand Erfahrung damit, eignen sich die Roller für Kinder? Ich habe schon kleine Kinder damit gesehen, aber "natürlich" nicht gefragt. Oder spricht etwas dagegen?

    Lieben Dank und viele Grüße
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wir haben einen :jaja:. Und zwar, weil (1) hier nicht so luftbereifte, wie ich sie gerne gehabt hätte zu besorgen waren und (2) weil ich auch gerne damit fahren wollte :). Fazit: Es funktioniert auch (auch wenn eine Luftbereifung vielleicht komfortabler ist). Klaas war aber auch schon älter, als er das Rollern anfing. Drei und ein bisschen. Er ist aber gleichgewichtsmotorisch auch nicht der Frühzünder. Mit 2 ist er leidenschaftlich gerne Dreirad gefahren.
    Lulu
     
  3. :winke: Lulu,

    ich hatte schon auf Deine Antwort gehofft. Irgendwann hast Du mal Klaas' coolen Roller erwähnt. :)

    Gut, wenn nichts dagegen spricht, bekommt sie so ein Ding. Die Luftbereiften sind mir a) zu teuer und b) zu sperrig. Wenn rollern Bi's absolute Leidenschaft wird, kann sie immer noch einen luftbereiften bekommen.

    Dreirad spare ich mir - in der Kita haben sie ca. 20 Stück davon, da kann sie genug Dreirad fahren. :?

    Wie lange Kugelzeit hast Du noch?

    Liebe Grüße
     
  4. dein kind ist jetzt zweieinhalb
    in diesem alter finde ich noch wichtig wieviel räder der roller hat.
    es gibt welche mit je einem rad vorne und hinten.
    die können sehr leicht kippen.
    dann gibt es welche mit zwei räder vorne und einem hinten
    oder umgekehrt die sind schon ein wenig "sicherer"
    und es gibt auch welche mit zwei räder vorne und hinten
    die können nicht leicht kippen was ein vorteil für ein kleines kind ist.
    roller können eine zu hohe geschwindigkeit für kleine kinder bekommen also umbedingt helm und sämtliche (knie,arm)schützer dazu kaufen.
    und man kann so junge kinder nur auf abgegrenzten gelände fahren lassen.,
    also nicht am gehweg neben dir her.
    ich hoffe ich konnte dir etwas helfen bei deiner entscheidung.
     
  5. Rein zufällig ist das Nachbarsmädchen gerade mit so einem Ding vorbeigekommen. Unser Maximilian wollte unbedingt fahren. Das ergebnis war, er ist keinen Meter weit gekommen, schon lag er auf der Nase. :heul:

    Die Räde sind voll Sch....! Sorry! Er hat einen normalen Kinderroller mit Luftreifen, die federn etwas ab. Aber diese kleinen Scheißerchen sind unmöglich. Es fährt sich total hart. :(

    Ist aber meine Meinung.

    Gruß

    Susi
     
  6. Gaby

    Gaby Süße Schnecke

    Registriert seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    3.683
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,

    mir hat unsere Ergotherapeutin dringend von diesen Alu-Rollern abgeraten, weil diese für Kinder unter 6 Jahren völlig ungeeignet sind.

    Viel zu kleine Räder (Schlaglochgefahr!!!), keine Federung, usw.

    Marvin bekommt jetzt zum Geburtstag einen grossen mit Ballonrädern. :jaja:
     
  7. Bericht: Bi hat das Ding heute zu Ostern bekommen und ist total begeistert. Innerhalb von 2 Stunden hatte sie raus, wie man damit fährt, und ist in der Wohnung damit rumgeflitzt. :jaja: Ich würde sagen, der Kauf hat sich gelohnt. Morgen mal sehen, wie es draußen klappt.

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...