Alter Name nach Scheidung

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Rita, 12. Februar 2014.

  1. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.104
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo ihr Lieben,

    mich beschäftigt momentan intensiv, ob ich meinen Mädchennamen wieder annehmen soll.
    Ich bin jetzt seit einem Jahr geschieden und ich habe mich doch von meinem Ex-Mann innerlich sehr weit entfernt und empfinde es als merkwürdig, dass ich seinen Nachnamen noch trage.

    Allerdings gibt es einiges, was gegen einen Namenswechsel spricht:
    - ich hätte einen anderen Nachnamen als meine Kinder
    - meine Herkunftsfamilie war nicht unbedingt eine Vorzeigefamilie, ich war eigentlich ganz froh, mich namensmäßig davon distanziert zu haben
    - mein Mädchenname ist kompliziert, ich musste ihn sehr oft buchstabieren (Scholtyssek)
    - mein jetziger Name ist einfach, leicht verständlich und doch nicht ganz "gewöhnlich"

    Und trotzdem empfinde ich es irgendwie als unpassend für mich, dass ich den Namen meines Ex' habe. Meine Schwiegermutter hatte den gleichen Vor- und Nachnamen wie ich. Auch das ist irgendwie ein komisches Gefühl.
    Meine Mutter hat ihren Ehenamen nach der Scheidung behalten. Heute, mehr als 30 Jahre nach der Scheidung, finde ich auch das irgendwie merkwürdig. Lauter Gedanken, die mir dazu unsortiert im Kopf herumschwirren.

    Namen sind Schall und Rauch... Oder eben doch nicht.

    Was meint ihr dazu?

    Liebe Grüße
    Rita
     
  2. Annemie

    Annemie Living for LilliFee

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    2.003
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Alter Name nach Scheidung

    Hallo Rita,

    so ganz unbetroffen würde ich sagen...ich würde ihn als Zeichen der Verbundenheit mit meinen Kindern behalten...

    LG
    Eva
     
  3. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Alter Name nach Scheidung

    Evas Gedankengang wäre auch der meine. Ein paar Häuser weiter wohnt eine kleine Familie, bei der ich anfangs über die Briefkastenbeschriftung stolperte. Da das Mädel sich mit meinen gut versteht, ergab sich die Chance zu fragen ... Drei Nachnamen: einen für Mama, einen fürs Kind und einen vom neuen Lebenspartner der Mutter. Für mich fühlt sich das befremdlich an.

    Du sprichst von innerlich entfernt und das es dir daher unpassend erscheint, den Namen des Ex weiter zu tragen. Das allein wäre aber kein Grund zur Namensänderung. Meine Ma ist innerlich auch inzwischen weit weg von meinem Papa, lebt seit 13 Jahren mit einem anderen Mann. Aber sie würde nie ihren Nachnamen aufgeben ... ok, sie ist verwitwet, nicht geschieden. Aber wenn man die emotionale Bindung betrachtet, ist das egal in meinen Augen.

    Dein Ex ist Teil deines Lebens, ist Vater deiner Kinder. Sie tragen seinen Namen. Würden sie es nicht befremdlich finden, wenn du jetzt einen anderen hast. Klar kannst du erklären, wieso. Aber letztlich teilt ihr dann den Nachnamen nicht mehr, bist du namentlich von den Kindern distanziert. Gedanklich find ich das blöd.
     
  4. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.104
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Alter Name nach Scheidung

    Hallo,

    wie die Kinder es finden würden, weiß ich nicht. Ich habe sie nicht gefragt, weil ich mir erst selber ein Bild machen wollte. Ich sehe es ja sehr zwiegespalten im Moment.

    Aber aus der Sicht des Scheidungskindes kann ich selbst sprechen: mich hätte es nicht gestört, wenn meine Mama ihren alten Namen angenommen hätte, auch wenn sie dann anders gehießen hätte als ich. Im Gegenteil, irgendwie empfinde ich es heute als "unpassend", dass sie den Namen meines Vaters noch trägt. Ohne dass ich ihr da jemals reingeredet oder überhaupt mit ihr darüber gesprochen hätte - es war und ist ja ihre Sache.

    Liebe Grüße
    Rita
     
  5. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Alter Name nach Scheidung

    Ich habe auch wegen der Kinder den Namen behalten. einfach, weil ick keinen Bock habe, den abweichenden Namen ständig zu erklären. Irgendwann später werde ich den auch ablegen :jaja:
     
  6. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.104
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Alter Name nach Scheidung

    Hallo,

    vielleicht ist das mit dem Wunsch nach gleichen Nachnamen auch "typisch deutsch" - es gibt ja viele Nationen, in denen das Namensrecht ganz anders ist, in Portugal z.B.

    Liebe Grüße
    Rita
     
  7. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Alter Name nach Scheidung

    Mag sein - aber ich bin halt deutsch - und nicht portugiesich oder spanisch ;-)
     
  8. BiancaundMilena

    BiancaundMilena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Ammerland
    AW: Alter Name nach Scheidung

    Ich bin ja auch schon seit 6 oder 7 Jahren geschieden(ich weiß es immer nicht so genau, weil es nicht wichtig ist ;) )

    Den Namen habe ich behalten, einfach aus praktischen Gründen.

    Mich stört es auch überhaupt nicht, es ist nur ein Name, er sagt nicht, wer ich ich bin.

    Liebe Grüße, Bianca
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...