Allergievermeidungskost - wie gehts weiter???

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von steffi64, 4. Juli 2004.

  1. Hallo
    kann mir vielleicht jemand bißchen helfen? Mein Sohn bekommt wegen eines sehr hohen Allergierisikos nur eine eingeschränkte Auswahl an Lebensmittels. Bisher ging das auch gut aber jetzt ist er neun Monate und verlangt nach anderen Sachen - aber da sind dann meistens die Dinge drin, die er noch nicht haben soll :-?
    Momentan bekommt er morgens HA-Fläschchen, Mittags Gemüsebrei mit Kartoffeln und zwei mal die Woche Fleisch, nachmittags Reisflocken-Obst-Brei und abends HA-Bei. Als Zwischenmahlzeiten Obst. Entweder ich koche selbst oder ich nehme Gläs´chen.
    Er soll folgende Lebensmittel erst ab ca. dem 1. Lebensjahr bekommen: Milchprodukte, Weizen, Fisch, Eier, Nüsse.
    Bis jetzt hatte er Kontakt mit folgenden Lebensmitteln:
    Reis, Mais, Kartoffeln
    Rapsöl, Maiskeimöl
    Pute, Hühnchen, Kalb
    Apfel, Birne, Banane, Pfirsich, Heidelbeere
    Karotte, Kürbis, Pastinake, Zuchini, Brokkoli, Blumenkohl, Fenchel, Kohlrabi, Zwiebel

    Jetzt fängt er an und möchte auch Brot usw. essen, wenn er mich essen sieht, bekommt er Stielaugen und wird ganz gierig und aufgeregt :) :) :). Und das "ewige" zermantschte Gemüse macht ihn nicht mehr so richtig an, er verliert zunehmend die Lust am Essen.
    Aber in der normalen Kost ist ja fast überall im Minimum Milch oder Weizen drin...
    Hat jemand vielleicht Rezepte für Zwieback, Kekse, Brot oder sowas ohne Weizen und Milch? Oder sonst Ideen? Reiswaffeln spuckt er mir entgegen und nur grob zerkleinerte Speisen mag er noch nicht sooooo besonders... aber er nimmts :bravo: :bravo: :bravo:
    danke für Eure Hilfe
    Steffi
     
  2. Puh, ih tret meiner Ma mal auf die Füße sie soll mir die Rezepte für meinen Bruder fix am tel geben. Das sind definitv wecleh ohne Milch und Weizen da er darauf total reagiert hat. Hoffe kann sie heute abend hier posten

    LG
    Janine
     
  3. das wäre schön....

    :bravo: :bravo: :bravo: :bravo: :bravo: :bravo: :bravo: :bravo:
    das wäre toll
    vielen Dank
    Steffi
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Steffi,

    als Prävention ist diese strenge Regelung heute nicht mehr aktuell! Ich würde dir davon abraten da du ein gesundes Kind hast, Muttermilch ebenfalls sämtlich Allergene liefern würde und vor allem dein Kind mit seinem normalen Verhalten Interesse signalisiert.

    Ei und Fisch und Nüsse lassen sich prima meiden und können gestrichen werden. Aber Milch-Getreide-Brei, Folgemilch (ohne HA) und sämtliche Getreidesorten sind gesund uns sinnvoll!

    Mach dich nicht verrückt und lass dich nicht verrückt machen.

    Ute

    P.S. Trotz einst strenger Ernährungspläne, HA Milchen, und Stillen steigt die Anzahl der Allergiker eindeutig. Und das hängt nicht nur mit der Ernährung zusammen. Nur das erste Halbjahr Stillen oder HA macht Sinn. Alles andere ist spekulativ bzw. hat sich nicht bewährt.!
     
  5. @ Ute

    Hallo liebe Ute,
    danke für Deine Antwort.
    Wie würdest Du denn jetzt mit den neuen Lebensmitteln einsteigen? Es ist ja bestimmt nicht sinnvoll, jetzt gleich überall zuzulangen, oder? :???: .
    Momentan ists so, daß er abends nach seinem HA- Brei´chen ( so zwischen 200 und 250 g je nach Hunger), den er schon mag, schläft bis morgens so ca. fünf - halb sechs. Dann hat er Hunger... nämlich nachdem er sein Fläschchen hatte, pennt er wieder :) ... vielleicht würde ja was anderes doch noch bißchen länger anhalten... wenn er ausgeschlafen hätte, würde ich ja nix sagen, aber wenn´s nur wegen Hunger ist, das frühe Aufwachen :-D ...
    danke Dir
    LG
    Steffi
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Steffi,

    alle 5 -7 Tage kannst Du einen neuen Rohstoff einführen. Dann ist es weiterhin eine sinnvolle Allergieprophylaxe und gleichzeitig eine sinnvolle Erweiterung des Speiseplans :jaja:

    Gerne weg von HA auf den normalen Milchfertigbrei.

    :winke: Ute
     
  7. Hallo Steffi,
    meine Tochter (7m) ist ebenfalls allergiegefährdet und hat bisher einen ähnlichen Speiseplan wie dein Sohn. Wie Ute schreibt ist das wohl nicht mehr zeitgemäß ...
    Jetzt bin ich , wie du, am Überlegen, wie ich am besten die Ernährung meiner Tochter umstelle. Würde mich interessieren, wie du jetzt weitermachst. Bei den Lebensmitteln, die du aufzählst, kennt er doch schon eine gute Auswahl, oder? :)
    Ich denke, ich werde als ersten Schritt, die HA-Milch im HA-Brei durch "normale" Folgemilch ersetzen. Es muss ja nicht gleich Vollmilch sein, finde ich.
    Wenn du Lust hast, können wir uns weiter über die Vorgehensweise austauschen.
    Viele Grüße
    Christine810
     
  8. Bin ziemlich verwirrt...

    Hallo Christine,
    ich muß ehrlich sagen, momentan bin ich noch ziemlich verwirrt. Es ist wieder mit so vielen Sachen, die Meinungen sind unterschiedlich. Wobei ich schon sehr auf Utes Kompetenz vertraue, sie hat mir schon so oft geholfen und es hat immer super gepaßt.
    Als er zuletzt in der Klinik war, hieß es von einem Arzt der sich auf Allergien spezialisiert hat, Milch frühestens ab dem 12. Monat, Getreide ab dem 15. und wenn möglich beginnen mit Dinkel, Hafer usw. Weizen als letztes einführen. Und der Kinderarzt sagt, so ab dem 10, Monat langsam ausklingen lassen und auf normale Babykost umsteigen.
    Aber es scheint nicht möglich zu sein, daß die allgemeinen Allergieerkenntnisse - abgesehen von der Dauer der Prophylaxe - etwas mehr von den Babykostherstellern berücksichtigt werden 8-O 8-O 8-O
    Überall ist Weizen drin, daß man vielleicht mal was mit anderem Getreide macht, scheint wohl nicht möglich :shock: :( :( :( . Und das, obwohl ja bekannt ist, daß Weizen halt nun mal mit das höchste Allergiepotential hat. Genauso gehts mit Milchprodukten und den Gläs´chen ab 6. bzw. 8.Monat - es gibt ein paar zur Auswahl ohne Milch, Sahne, Weizen, ansonsten kann man den ganz feinen Brei vom 4. Monat hernehmen. Und was soll das Baby kauen? Und vielleicht mal etwas Abwechslung??? Da bleibt einem gar nichts anderes übrig als selbst zu kochen, was ich auch überwiegend tue. Wobei mich das Gemüse und Obst aus dem Bioladen letztendlich auch nicht günstiger kommt, als wenn ich Gläs´chen kaufe...
    Momentan muß ich mich erst mal informieren , wo der Unterschied zwischen "Folgemilch" und Milch liegt.. ist ja wohl alles Kuhmilch... aber ansonsten... ich weiß noch nicht, wie ich die einzelnen Milchprodukte geben soll, ob Sahne gleich wie Milch ist oder ob ich besser nur Fertigprodukte nehme - und wenn ja, welche??? Das war halt einfach mit HA... da gabs solche Fragen nicht. Und ähnliches ist jetzt auch mit Getreide der Fall... es gibt so viele Getreide-Milch-Breie, was nehmen??? Ich will ja nicht gleich fünf Sorten Getreide auf einmal einführen... :( ...
    und Getreide und Milch gleichzeitig auch nicht - jetzt muß ich überlegen wie ich´s mache...
    Hast Du schon Ideen? Willst Du jetzt bald umstellen oder noch bißchen warten? Ich überlege halt, ob ich eine "Babymilch" "Folgemilch" oder wie immer man das nennt, erst mal für´s Mittagessen hernehmen, um z.B. Kartoffelpüree zu machen, dann würde er Milch kennen und ich könnt´ danach Getreide einführen...
    Die Auswahl an Gemüse und Obst, die ich habe, ist nicht so schlecht, aber den Kohl kann man streichen, das mag er nicht. Und ausserdem schmeckt dieses Gemüsematschzeugs letztendlich doch sehr ähnlich, egal was man mantschkelt :jaja: ...
    Er will jetzt glaub ich andere Geschmäcker, aber er kanns noch nicht schlucken und mag eigentlich auch keine gröberen Stückchen... und ich will die übliche Fertignahrung mit Salz, Zucker, Gewürzen, Sahne und dieses "Erwachsenenessen" usw. eigentlich nicht, weil ich den Sinn nicht sehe, warum so ein kleines Zwergerl schon so ein Zeugs haben soll...
    Aber jetzt mal so langsam Zwieback und was anderes als Reisflocken wäre halt an der zeit....

    Ich habe übrigens einen fertigen HA-Brei genommen, nicht die HA-Milch angedickt. Den fertigen HA-Brei mag er richtig gerne, der schmeckt auch im Gegensatz zur HA-Milch gut.
    Die HA-Milch bekomme ich sooo günstig, da weiß ich auch noch nicht.... die normale Babykost kommt mich teuerer als HA-Milch...

    Wir können gerne in Kontakt bleiben, ich schick dir meine mail per PN
    LG
    Steffi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...