Allergietest

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Steppl, 17. Januar 2011.

  1. Steppl

    Steppl Weltbeste Knödelmama

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    13.564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Haamitland Arzgebirg
    Manche erinnern sich ja vielleicht noch das ich mich in die Spur gegeben habe wegen der Mundatmung von Justin.

    Ein Allergietest wurde heut gemacht.
    Er hat eine heftige Hausstauballergie, dann noch Frühjahrsblüher und Gräser, sowie Katze.....

    Die Hausstauballergie ist aber das schlimmste.
    Heute habe ich gleich alles feucht abgewischt und die Kuscheltiere sind fast alle weg. Der Rest wandert noch in die Gefriertruhe.
    Demnächst kommt jemand wegen so Überzügen für die Matratzen.

    Kennt sich jemand damit aus?? Was kann / sollte ich noch tun?
     
  2. frankanton

    frankanton Puffbohne

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Allergietest

    Ein Freund von mir hat das auch ganz heftig gehabt.

    Er hatte im Zimmer bspw. keine Gardinen/Vorhänge und keinen Teppich.

    Ansonsten hat er halt täglich Staub gewischt. :rolleyes:


    Liebe Grüße
     
  3. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Allergietest

    Ja und wenn ihr Heizkörper habt dann müsst ihr die öfter mal innen mit so einer Bürste reinigen.Da setzt sich der Staub auch gerne fest und das wirbelt auch durch die Luft :(
     
  4. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.590
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Allergietest

    :winke:

    ich bin ja selber betroffen... wurde bei mir letztes jahr festgestellt.

    seitdem mach ich ne Hyposensibilisierungstherapie gegen Hausstaub, diese Woche beginnt das Ganze mit den Pollen... dauert halt alles. Bissi besser ist es wohl wobei wir auch neue Betten haben...

    mein Allergologe sieht das Ganze etwas pragmatischer, frag mich nicht ob das richtig ist.
    er sagt, gegen Staub kann man letztendlich nix machen, sonst ist man nur noch am Putzen.
    deshalb die gröbsten Emmissionsquellen ausschalten - Matrazen und Bettwäsche hypoallergen oder mit Bezügen, zwei bis dreimal die Woche staubsaugen. Teppiche abschaffen ist nicht unbedingt nötig, weil da oft eher noch Staub gehalten wird der sonst wirbelt. Vorhänge / Gardinen / Stofftiere alle Monat einmal waschen. Staubsauger mit Hepa-filter und nach möglichkeit nicht staubwischen (wirbelt auf) sondern feucht wischen oder staubsaugen - noch besser.
    natürlich übliche Sauberkeit. Vor allem aber Desensibilisierung, da einem der Staub eben überall begegnet und man ja nicht nur zuhause sein kann.

    alles liebe :wink:
     
  5. helenahg

    helenahg Familienmitglied

    Registriert seit:
    8. April 2009
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wo auch schon die alten Römer waren
    AW: Allergietest

    Die hypoallergene Bettwäsche regelmäßig waschen (sollte kochbar sein), fällt mir noch ein.

    Was ich allerdings in einem Bericht bzgl Milbenallergie gehört habe, ist, dass übertriebene Sauberkeit auch nicht hilft. Denn das Allergen ist wohl so aggressiv, dass geringe Mengen schon zu allergischen Reaktionen führen, und man diese geringe Mengen leider ohnehin nicht schafft zu entfernen.

    Hypsosensibilisierung verspricht mW die besten Aussichten, wobei sich meine Allergie gegen Frühblüher dadurch kein bisschen verbessert hat, sondern weiterhin jede Saison schlimmer wird. Daher habe ich es bei Hausstaub nicht mehr probiert, und Tierhaare müsste ich dann eigentlich auch noch machen, da ich schon reagiere, wenn sich jemand mit Haaren an den Klamotten in meiner Nähe aufhält (was man nicht vermeiden kann). Das ist halt das doofe daran, man muss jede Allergie langwierig gesondert angehen, kann sich aber lohnen.
     
  6. Semmel

    Semmel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    2.391
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Provinzstadt ohne Love Parade
    AW: Allergietest

    Joni ist auch gegen Hausstaubmilben allergisch, eine Hyposensibilisierung darf er aber noch nicht machen, dafür ist er zu jung.
    Ich weiß jetzt nicht genau, ab welchem Alter die durchgeführt wird.

    Wir haben für das Bettzeug auch Schutzbezüge, Kuscheltiere gibt es wenige, die kommen ab und zu ins Gefrierfach, Medikamente bei Bedarf, auch homöopathischer Art.
    Teppich und Gardinen haben wir sowieso nicht gehabt.


    Wenn Du weitere Fragen hast, meld Dich einfach.
     
  7. Steppl

    Steppl Weltbeste Knödelmama

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    13.564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Haamitland Arzgebirg
    AW: Allergietest

    Ich danke euch.

    Ja von eine hyposensibilisierung hat der arzt auch gesprochen und gleichzeitig gesagt das man es in dem alter noch nicht macht.
    ich war etwas durch den wind und hab vergessen zu fragen ab wann das geht.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...