Allergie gegen Milcheiweiß und Nüsse

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Marianne & Josephine, 12. November 2004.

  1. Hallo Ihr Lieben! Ich bin neu hier und habe mich zwar schon mal Querbeet eingelesen, aber nichts zu diesem Thema gefunden ...

    Meine Süße ist jetzt 6 1/2 Monate alt; ich habe bis 6 Monate voll gestillt und dann langsam mit der Beikost angefangen. Letzte Woche hat es Oma "gut gemeint" und der Kleinen Grießbrei mit Milch gemacht.
    Tagsdarauf hatten wir einen Termin beim Kinderarzt und prompt hatte sie am ganzen Körper kleine Pustelchen. Es folgte eine Blutabnahme und ein Allergietest. Heraus kam eine Allergie auf Milcheiweiß und Nüsse.
    Auf Nachfrage, wie ich mich denn jetzt verhalten solle und was ich bei der Ernährung beachten müsse, sagte der Kinderarzt einfach das Milcheiweiß meiden... leichter gesagt als getan, denn das Zeug ist ja so ziemlich überall drin :-(
    Ich habe heute einen Termin bei einem Kinderallergologen gemacht, der leider erst am 13. Dezember ist ...

    Hat von Euch jemand Erfahrung mit dieser Allergie?
    Was muss ich bei der Ernährung beachten?
    Muss ich auch auf Produkte mit Milcheiweiß und Nüssen verzichten, da ja doch alles irgendwie in die Muttermilch übergeht?

    Ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen, denn bis 13. Dezember ist ja doch noch ein bisschen hin ...

    Liebe Grüße Marianne & Josephine
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  3. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Allergie gegen Milcheiweiß und Nüsse

    huhu gerade wenig zeit, melde mich gleich nochmal
     
  4. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Allergie gegen Milcheiweiß und Nüsse

    so nun mehr Zeit. jul ist im Bett.
    Also, bei uns wurde auch eine Milcheiweissunverträglichkeit diagnostiziert. Er wurde komplett auf Soja umgestellt. Das heißt, ich stillte ab, was aber nicht zwangsläufig sein muss.
    Entweder du entschließt dich, auch auf die produkte zu verzichten oder abstillen. So wurde es uns damals in der Allergieambulanz gesagt.
    Er bekam also Milupa SOM Nahrung. Wir haben unser essen darufhin mit Alpro Soja gemacht. Mittlerweile bekommt man sehr viele Sojaprodukte in größeren Kaufhausketten zu kaufen.
    Nachdem wir uns daran gewöhnt hatten, lief es ohne Problme. Einfach alles 1:1 ausgetauscht.
    Zum Thema Nüsse, bekam er bei uns gar nicht. Erst vor kurzem fing das an. Kinder im 1. LJ sollten sowieso keine Nüsse bekommen.

    Kopf hoch, hört sich im ersten Moment schlimm an, aber ist es gar nicht so.

    Denke Bösihexi wird sich hier auh noch zu wort melden. Sie kann dir auch sehr gute tips geben.

    Ansonsten stell ruhig gezielte Fragen, werden wir schon schaffen!!!!
     
  5. AW: Allergie gegen Milcheiweiß und Nüsse

    Hallo!

    Schon mal ganz ganz lieben Dank für die lieben Antworten. Im ersten Moment war ich wirklich ganz schön geschockt. Mein erster Gedanke war, das arme Kind - niemals Joghurt und Käse essen oder Schokolade, Spritzgebäck (da sind ja Nüsse drin) Kaba, u.v.m.

    @ Ignatia, es hört sich vielleicht komisch an, aber es baut mich schon irgendwie auf, dass ich eine sog. "Leidensgenossin" habe, die das super in den Griff bekommen hat ... .

    Was mich etwas stutzig macht ist, dass ich bisher ohne Ausnahme alles gegessen habe, Josephine aber keine Hautreaktionen gezeigt hat. Erst als sie den Grießbrei bekommen hat, hat sie wirklich übel ausgesehen. Naja, bis zum Termin beim Allergologen traue ich mich jetzt eigentlich nicht, was Neues auszuprobieren..... Ich meide jetzt mal vorsichtshalber alles was Milcheiweiß enthält - sowohl bei Sachen, die ich esse, als auch bei Sachen, die sie bekommt! Die 4 Wochen werde ich ja irgendwie überstehen. Und das, wo ich doch Nudeln und Käse heiß und innig liebe :-(

    Nüsse direkt wollte ich ihr eh nicht geben - mit den zwei unteren Zähnen ist ja beißen noch nicht wirklich drin und gelutschte Nüsse - ich glaub sie würde mich fragen ob ich jetzt ganz deidei bin ... :? Aber ähnlich wie Milcheiweiß sind ja auch Nüsse teilweise in Produkten untergebracht, wo man einfach nicht wirklich damit rechnet ...

    Liebe Grüße Marianne & Josephine
     
  6. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Allergie gegen Milcheiweiß und Nüsse

    wenn sie bisher darauf nicht reagierte hast du "Göück" gehabt. Vielleicht waren die Mengen nicht genug um eine Reaktion auszulösen.
    Bei uns kam es auch erst so massiv, als er Beikost bekam.
    Keine Angst, du schaffst das!!!!!!
    Ich kann dir gut nachvollzeiehn das es dir gut geht weil du weißt das du nicht alleine bist.
    Ich wunder mich das gabriela sich bisher nicht gemeldet hat. Da wirst du auch einiges an Hilfe bekommen.
    Ansonsten: FRAG!!!!
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Allergie gegen Milcheiweiß und Nüsse

    Hallo Marianne,

    ich rate dir erstmal völlig relaxt zu bleiben. Bei den Blutentnahmen werden in der Regel keine Allergien sondern Sensibilisierungen festgestellt. Und nciht jede Sensibilisierung führt zur Allergie, und nciht jeder Ausschlag muss als Allergie gewertet werden.

    Ernähre dich normal weiter wenn es bisher symptomfrei ging und warte was der Doc sagt. Auf der "milchfrei" Seite gibt es jede Menge Tipps wie du die Ernährung erstmal gestalten kannst.

    Liebe Grüße
    Ute
     
  8. AW: Allergie gegen Milcheiweiß und Nüsse

    Hallo!
    Ich hab heute mal ganz bewusst versucht, Milcheiweiß zu meiden. Ab er das fing ja schon beim Frühstück an mit Brötchen ohne Butter, Kaffe ohne Milch (ist bääää!), ging denn beim Mittagessen weiter mit Mehlschwitze am Gemüse (mache ich sonst immer mit Rahm), Pilzsauce ohne Rahm und ging heute abend weiter mit Erdnussflips, die ich meinem Mann am liebsten aus der Hand geholt hätte ...

    Ich kann die Kleine Maus doch nicht von heute auf morgen abstillen und auf gut Glück Soja probieren ... ?

    Ignatia, was würdest Du denn machen?
    So leicht ist das gar nicht, meine Ernährung umzustellen, wie ich eigentlich gedacht habe... :-(

    Liebe Grüße

    Marianne & Josephine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...