Alle: Nahrungsverweigerung in der 28 Woche!!!!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Mira2003, 26. Februar 2004.

  1. Hi,

    mein Herzilein, 28 Wochen alt isst inzwischen (normalerweise) ihren Mittagsbrei und einen Milchbrei am Abend und wir hatten vor einer Woche mit dem Obst-Getreide-Brei am Nachmittag begonnen.
    Tja und nachdem ich den letzten Wachstums und Entwicklungsschub mit ihr überstanden hatte, dachte ich jetzt kehrt mal wieder etwas Ruhe ein....

    Und jetzt das (heul)....Sie will ihre Morgenmilch (an der Brust) nicht, verweigert den MIttagsbrei völlig und auch das als Ersatz angebotene Fläschchen, der Abendbrei (bisher ihre allerliebste Mahlzeit) hat sie gestern auch nicht angerührt....Den Mittagsbrei hab ich gar nicht mehr versucht....
    Und das ist jetzt der dritte Tag an dem ich diese Kämpfe mit ihr durchführe (manchmal nimmt sie einen Löffel und bricht dann in Gebrüll aus...
    Fencheltee nimmt sie aber das wars...

    Sie hat kein Fieber und auch sonst keine Krankheitszeichen, allerdings Blähungen wie ein Weltmeister und eventuell wächst das Zähnchen....

    Hilfe, könnt ihr mir einen Tipp geben was ich tun soll?????? :shock: :shock:
    :heul: Mir geht zur Zeit auch total die Nerven durch.....

    Also tschüssi

    Ines :heul:
     
  2. Oje,

    noah ist auch 28wochen alt aber noch isst er gut, wir hatten zuvor das auch schon mal. :-?
    Wann hatte sie denn den letzten schub, vielleicht wieder ein neuer??
    Oder die Zähnchen?? :(
    Noah hat das 5 tage durchgezogen :-( , aber danach um so merh gefr... um es wieder aufzuholen :) .
    Nen Tipp hab ich nicht wirklich :( , halt durch es geht vorüber. :)

    yvonne
     
  3. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Wenn es die Zähnchen sind, kann ein kalter Brei vielleicht wieder Appetit haben. Manchen Kinder ist das Warme beim Zahnen unangenehm !
     
  4. Hallo Ines,

    da schreibe ich Dir doch noch vor kurzem wir haben nix und nun das :( :

    Noah isst nicht :-?
    er hat morgens nicht wirklich viel an der brust getrunken :-? , den brei heut mittag nach 2-3 Löffeln auch verweigert :( und den getreidebrei natürlich auch :-(
    Er ist etwas quengelig, mag immer schmusen und beschäftigt werden. Noch nicht unausstehlich aber essen ne, wehe der löffel kommt zu nahe. Auch kalt will er nichts haben.

    Fieber hat er nicht, auch sonst ist alles ok. Er sabbert wie verrückt und hat einfach gar keinen Hunger.
    Er trinkt aber noch wasser zum Glück, bin mal gespannt ob das nun die Zähnchen sind oder was uns da erwartet. Er plabbert den ganzen tag wie irre :) also so schlecht gehts ihm nicht.
    Jetzt wo er wieder so gut schlief und wir es mit dem allein einschlafen geschafft haben kommt schon das nächste.

    Wie gehts denn bei Dir???
    Ich hoffe ja daß es die Zähnchen sind, damit quält er sich schon ewig, das zahnfleisch war immer wieder dick aber sonst nix.


    yvonne
     
  5. hallo ines,

    es können die zähne sein, wenn sie sabbert, oder sie brutet eine krankheit aus. probiere mit der flasche oder brust, die wird in der zahnungsphase besser angenommen als der löffel. sie bekommt brust, flasche und 3 beikostmahlzeiten, das finde ich ganz schön vielfältig. kann sein, dass sie in moment damit überfordert ist? versuche eine zeitlang nur brust oder flasche (neben beikost, wenn sie löffeln mag), bis wieder ruhe einkehrt. zwinge sie nicht zum löffeln, biete ihr an und wenn sie nicht will, gib ihr milch, oder zumindest wasser oder tee reichlich, damit sie nicht austrocknet.

    grüsse,
    gabriela
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Und, hat sich die Situation schon entspannt?

    Ich war leider nicht da, aber mein erster Tipp wäre gewesen mit ihr zum Kidoc zu gehen um eine evtl. Erkrankung welche sie ausbrütet zu erkennen. Auch Zahnen liegt sehr nahe.

    Grüßle Ute
     
  7. Hi,

    vielen Dank für eure Tipps. Inzwischen hat sich nach 3 Tagen fasten die Lage wieder entspannt.
    Ich denke inzwischen das da verschiedene Faktoren zusammen kamen, Zahnen, falscher Löffel (war zu hart und tat beim Zahnen weh) und eine Mama die sich viiiiel zu viel Sorgen macht wenn das Baby mal nix isst.
    Auf jeden Fall hat sie nach drei Tagen plötzlich wieder gegessen und das auch gut. Ich stille jetzt nur noch Nachts und Morgens, ansonsten gibts drei Mal Brei und Abends vorm ins Bett gehen noch ein Gute-Nacht-Fläschchen.

    Ich denke zur Zeit machen sich ihre Zähne auf den Weg, sie sabbert und manipuliert was das Zeug hält. Außerdem ist sie ausgesprochen müde (kenne ich sonst nicht von ihr).

    Vielen Dank nochmals

    Ines
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby 28 wochen quengelig

    ,
  2. baby 28 wochen trinkt schlecht

    ,
  3. baby 28 wochen

    ,
  4. baby 28 wochen alt ernährung,
  5. entwicklungsschub 28 woche mehr essen,
  6. 28 wochen altes baby,
  7. Baby 28 Wochen will nicht trinken,
  8. baby 27 wochen essensplan,
  9. baby 28 Wochen alt,
  10. baby 28 wochen essen
Die Seite wird geladen...