allabendliche Einschlafprobleme

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von claudia1977, 22. Januar 2006.

  1. Hallo zusammen,

    meine kleine Maus ist mittlerweile 6 Wochen alt und will abends einfach nicht mehr einschlafen. Sie bekommt so gegen 18 Uhr ihre Mahlzeit, wird anschließend gewickelt und bekommt dann ihren Schlafanzug und ihren Schlafsack an. Danach kuscheln mein Mann oder ich noch solange mit ihr, bis sie halbwegs eingeschlafen ist. Zu Beginn klappte das auch ganz gut. Sie ist entweder auf unserer Brust oder auf unserem Arm eingeschlafen, sodass wir sie ohne Probleme in ihren Stubenwagen legen konnten. Doch mittlerweile wacht sie immer wieder auf, sobald wir sie zum Schalfen in ihren Wagen gelegt haben. Sie schreit dann wie am Spieß und lässt sich auch dann ganz schwer wieder beruhigen. Mittlerweile sehen unsere Abende so aus, dass wir abwechselnd vor dem Stubenwagen unserer schreienden Tochter verbringen.
    Soll man so kleine Mäuschen schon an feste Schlafzeiten gewöhnen oder muss ich mich einfach damit abfinden, dass sie abends einfach nicht ins Bett will. Wie habt ihr dass denn so abends immer gemacht? Über ein paar Tipps und Anregungen wäre ich Euch wirklich sehr dankbar.
    Kann man Säuglinge auch mal schreien lassen?

    Liebe Grüße

    Claudi
     
  2. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: allabendliche Einschlafprobleme

    :winke: Claudia!

    Erst mal ein Willkommen im Forum! :wink:

    Mit sechs Wochen sind die Würmer m.M.n. noch zu klein, um sie wirklich weinen zu lassen! Sie müssen noch nicht wirklich "feste Zeiten" haben, weil sie ja auch noch keinen Tag-Nacht-Rhytmus kennen!

    Stillst du oder gibst du Fläschchen?
    Gestillte Kinder haben oft wieder eher Hunger, weil die Muttermilch schneller verwertet wird als Flaschenmilch!
    Kannst du Hunger ausschließen?
    Kannst du auch Blähungen ausschließen?
    Ist die Maus überhaupt schon "müde", wenn du sie hinlegst?? (Manche Babys lieben es bei Mama und Papa einfach nur zu "dösen"!)

    Zum anderen wird sie ja nun langsam "größer" und "weiß", daß sie bisher immer auf eurem Arm/Bauch eingeschlafen ist!
    Babys "sichern" ihre Umgebung beim Einschlafen und versucht man sie dann umzubetten, empfinden viele Kinder "Gefahr" und fangen natürlich an zu weinen!
    Eine Überlegung wäre es also, sie wach in ihren Stubenwagen zu legen, damit sie sich "sicher" fühlt, wenn sie zwischendurch aus der Tiefschlafphase wieder auftaucht.

    Ich hatte für meinen Jüngsten einen Babybalkon, der stand direkt an meinem Bett und somit konnte er sich "kuscheleinheiten" holen, wenn ihm danach war und gleichzeitig hatte ich genügend Platz um erholsam zu schlafen!
    Besonders angenehm, wenn man stillt, weil man dann nicht aufstehen muß um das Kind aus dem Bett zu heben! :wink:

    Mehr fällt mir momentan nicht ein, tut mir leid! Ich hoffe hier kommt noch jemand mit dem "ultimativen Tip" vorbei!

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...