Aggression beim 3-jährigen?!

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von brit, 4. Oktober 2008.

Schlagworte:
  1. Hallo Zusammen,
    ich habe einen kürzlich drei Jahre alt gewordenen Sohnemann, der mir derzeit etwas "Sorgen" bereitet.
    Er wird immer bestimmender in der Forderung seiner Wünsche und aggressiv, wenn er etwas nicht bekommt. Was mir am meisten Sorge macht ist allerdings, dass er auch häufig aus heiterem Himmel aggressiv wird, ohne das etwas vorgefallen wäre. Manchmal denke ich, er weiß nicht wohin mit seiner Kraft, aber diese negative Ausdrucksform muß auch nicht sein. Er kratzt, beißt, kneift, reißt an den Haaren und tritt und hat auch noch Spaß dabei. Er hat schon richtig viel Kraft und es tut höllisch weh.Auch wenn man ihm sagt, er soll es lassen, oder das es wehtut oder dass es Konsequenzen hat, läßt er nicht ab.Wie reagiere ich richtig??
    Mich aus der Situation rauszuziehen hab ich versucht, indem ich den Raum verlasse, das nützt nichts, da er hinterherkommt. Auf sein Zimmer schicken geht auch nicht, da er das nicht tut und ich auch kein Zimmer bei uns abschließen kann und es wohl auch nicht tun würde.(Manchmal gehn wir auch raus aufs Trampolin oder wir werfen Bälle, damit er seine Kraft anders los wird, aber das geht nicht immer. Zudem möchte ich, dass er einsieht, dass man nicht beißt,etc.....)
    Manchmal ist mir tatsächlich danach ihn auch zu schlagen, aber das schaffe ich nicht und will es auch nicht wirklich, da ich angst habe, damit Gewalt zu erzeugen, aber die ist ja nu schon mal da...
    Mittlerweile streiche ich ihm immer mehr Dinge- als Konsequenz für sein Verhallten-(Geschichten, gemeinsame Aktivitäten, Spielzeug, etc.), weil er nicht aufhört zu schlagen treten,.....usw. und es hilft aber garnichts. Entweder sagt er, er habe diese Dinge (z.B. die Geschichte) eh nicht gewollt, obwohl er es zuvor unbedingt wollte, oder er nimmt es hin. Ich kann ihn irgendwie garnicht greifen. Was mich zudem verletzt ist das Gefühl, dass er mich nicht respektiert und das bei einem dreijährigen.
    Es liest sich für mich ganz schrecklich was ich geschrieben habe und mein Sohn wirkt wie ein Monster in diesen Zeilen. Tatsächlich ist er zu 99% ein liebevoller, einfühlssamer Bursche. Extrem aufgedreht und gut gelaunt, aber irgendwann am Tag kommen immer diese paar Minuten, wo er ausrastet und uns wehtut.
    Kennt das jmd von Euch?Weiß irgendwer Rat?
    Danke!!
     
  2. AW: Aggression beim 3-jährigen?!

    dasselbe Problem, fast haargenauso hat eine gute Freundin von mir. Ihr Sohn ist zwar schon 5, aber vom verhalten her praktisch so wie deiner.

    Er kann superlieb sein, zum KNuddeln, aber manchmal möchte man ihn im sprichwörtlichen Sinne gegen die wand klatschen, eben weil er agressiv ist, haut, tritt, nicht hört, das gegenteil von dem macht, was man sagt...echt ganz ganz schlimm. Sowohl sie als Mutter als auch ich als Freundin haben da schon einige nerven gelassen.

    Und auch meine Tochter entwickelt seit einiger zeit so Tendenzen, dass sie die hand gegen mich erheben will, mich anschreit und so Sachen...bin da auch ziemlich frustriert...

    Nen wirklichen Rat hab ich nicht parat, leider-ich würd dir gern helfen, weil ich weiss, wie stressig das sein kann.das Einzige ist, wirklich IMMER konsequent sein, das heisst, wenn du eine "Strafe" bzw.Konsequenz eingeführt hast, wie z.B. wenn er haut, schaust du kein Buch mit ihm an oder so, dann bleib auch bei der einen Strafe...ich könnte mir vorstellen, dass er das irgendwann unlustig findet.

    Und, was ich wichtig finde (hab ich mit Patricia so gemacht)-rede mit ihm. Nicht in der Situation, wo er dich haut oder so, sondern in einer ruhigen Situation, Nimm ihn in den Arm und frage ihn, warum er dich haut, warum er nicht hört und erkläre ihm ruhig, dass du dann traurig bist und dass du es nicht schön findest, mit ihm schimpfen zu müssen...vielleicht hilft es.

    Ansonsten kann ich dir nur sagen-Du bist nicht allein!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...