"Affiges" Verhalten

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Viola, 24. September 2008.

Schlagworte:
  1. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    Mein Kind ist nun ein Spielschulkind und mit 45 anderen Kindern gemischt zusammen mit 3 Betreuerinnen...Alles ganz neu geordnet, aber schön. :cool: Die Kinder werden jeden Morgen in 3 Gruppen aufgeteilt, das sehen sie anhand von einem Foto ... Meistens ist Lea mit den gleichen Kindern, jedenfalls einigen zusammen.

    Da gibt es ein Mädel, das meine Kleine sehr lieb hat. Das war letzes Jahr in der "Vor-Spielschule" schon so. Die beiden sind ein Herz und eine Seele, die beiden unternehmen auch gerne Privat was zusammen wenn wir Mütter die Kurve bekommen. :) Das Mädel ist auch sehr süß und lieb, aaaaaaaaber leider hat es eine kleine "Macke" nenn ichs mal :oops: *nun kommts: :umfall:

    ... das Mädel hat so eine Art an sich, sich so übertrieben zu "benehmen", nicht immer, aber eigentlich meistens :rolleyes: Ich versuch mal zu erklären: Sie reißt die Augen immer so übertrieben weit auf wenn sie mit jem. spricht, redet gekünstelt, laut (sehr laut) und betont so schrecklich langgezogen und in einer furchtbar unangenehmen Klangart.... gestikuliert dabei wild. :umfall: Manchmal kreischt sie auch einfach nur so laut rum, dass ich an mich halten muß um mir nicht vor Schreck in die Hose zu machen...........Ich kanns nicht beschreiben, aber sorry, wenn ich die Mutter wäre ich würde durchdrehen :oops:

    Zu meinem Problem: Mein Kind äfft das extremst nach :umfall: Hilfe :umfall: Es wird immer schlimmer. :achtung: Sagt mir bitte, dass das nur eine Phase ist :(

    Ich möchte hier echt kein kleines Kind runtermachen, ich möchte nur nicht unbedingt, dass meine Kleine das so nachäfft :heul: Wie kann ich das irgendwie abstellen ohne das andere Kind "schlechtzumachen" :umfall: Ich suche nach einer Lösung Lea diskret beizubringen, einfach sie selber zu bleiben :(

    LG, Viola
     
  2. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: "Affiges" Verhalten

    :zeitung: Mich mal dazusetz ... :mrgreen:

    Ruhig bleiben Viola. Fabian hat auch ab und an mal Phasen, in denen er andere Kinder nachmacht, Sachen sagt die die auch sagen, Augen verdrehen, "affige" Sachen macht/sagt usw. Meist ist der Spuk aber nach ein paar Tagen wieder vorbei.
    Ich denk es ist normal dass Kinder ausprobieren. Manche mehr, andere wohl weniger. :rolleyes:

    Wenn es extreme Sachen sind die mich total nerven :oops: sag ich aber schon dass ich das nicht möchte ... Eine zeitlang war total "in" ständig alles mit "Kacka" zu sagen, es überall hintendran zu hängen oder vorneweg zu sagen. :umfall:

    Ein Päckchen Nerven rüberschick. :winke: Es ist nur eine Phase ... es ist nur eine Phase ... :ommmm:
     
  3. AW: "Affiges" Verhalten

    Gaaaaaanz schlimme Phase!!!Die hat meine Chaosprinzessin auch grad....ich könnte auch durchdrehen...

    Bei Patty äussert es sich besonders beim Sprechen...sie ahmt extrem die Sprechweise von ihren Freundinnen nach...das ist insofern sehr unschön, da Patricia immer im Sprechen extrem weit war und einige ihrer Freundinnen diesbezüglich sehr schlecht sind-das heisst, die Aussprache meiner Tochter hat sich in den letzten Monaten extrem verschlechtert!!!

    hab gestern die Kinderärztin darauf angesprochen und sie sagte auch, dass das in dem Alter normal ist, dass sie das nachmachen, dass sich das auch wieder legt.

    Hilft nicht wirklich weiter, gell?

    Aber du bist zumindest nicht alleine...
     
  4. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.729
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: "Affiges" Verhalten

    Ich sage meinem Kind dirket, was mich stört. Bei Kreischen bin ich empfindlich. Ich sage, dass ich das nicht mag und davon Kopfschmerzen bekomme (stimmt auch, wenn es zu lang und schrecklich ist) oder auch, dass ich davon schlechte Laune bekomme oder auch schreien muss. :oops: Das allerdings nur, wenn es zu schlimm ist. Ich lasse ihr ruhig rumalbern und affig reden, bitte ihn aber auch mal nun normal oder ruhig mit mir zu reden und normal zu schauen.

    Wenn ich nichts sage, macht Marek sowas sehr lange. Der zweijährige Sohn von Freunden kreischt sehr viel. Erst habe ich es Marek dort machen lassen, nun verbiete ich es ihm überall. Wir hatten das Problem wochenlang und ich hasse hohes Gekreische den ganzen Tag.

    Marek nimmt sich auch gerne Sprachfehler an. :umfall: So sagt auf einmal nur noch Atu zu Auto. Bei Worten von denen ich weiß, dass er sie kann, verbessere ich ihn jedesmal. Das hilft. Vielleicht mache ich es auch nur so extrem, weil in seiner Kitagruppe die Hälfte der Kinder Integrationskinder sind/mal waren und ich Angst habe, dass er sich zu viele schlechte Angewohnheiten annehmen könnte. Ich mag es auch nicht, wenn er berlinert. Ich bin überrascht wie gut er versteht, dass er das in der Kita darf und zu hause nicht. Jedenfalls nicht zu arg. Sein g darf ein wenig nach j klingen (jejeangen statt gegangen), aber jedes ICKE verbessere ich. :hahaha:
     
  5. Tanja

    Tanja Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Marl
    AW: "Affiges" Verhalten

    Oh ja, das kenn ich bei Leah auch. Ihre Freundin aus den Sommerferien geht zum Glück schon in die Schule und Leah ist noch im Kindergarten, d.h. sie sehen sich jetzt außerhalb der Ferien nicht mehr so häufig. Aber dieses andere Mädchen (wohnt direkt gegenüber) redet extrem babyhaft, kriegt den Mund nicht auf, wenn man sie was fragt und macht halt immer so einen auf "dummes, kleines Baby). Und das macht Leah nach.......das nervt!!!
    Ich sag ihr dann immer nur, dass ich Leah so mag, wie sie ist und keinen 2. **** haben will.
    Meist versteht sie das auch und es wird zum Glück immer weniger.

    Also, Ohren zu und durch ;-)

    Liebe Grüße
    Tanja
     
  6. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: "Affiges" Verhalten

    Sorry, vollkommen OT:
    Ein Berliner Theater suchte mal verzweifelt für eine Aufführung Kinder, die noch berlinern können. War wohl gar nciht so einfach. Nu haste Deinem Kurzen eine Karriere verbaut! :)
     
  7. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.729
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: "Affiges" Verhalten

    :hahaha: Ganz im Gegenteil. Ich glaube er spricht in der Kita so und zu hause anders. Da sagt er: Ick bin keene olle Petze. Bevor er hier so redet schaut er mir tief in die Augen und setzt ein breites freches Grinsen auf.
     
  8. AW: "Affiges" Verhalten


    Ja, genauso mach ich das auch...ich sage auch "Du bist die Patricia und ich will nur die Patricia und nicht die... oder die ...!"
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. affiges verhalten

Die Seite wird geladen...