Ärztin hält Leas Schlafverhalten für unnormal!

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Viola, 7. Februar 2008.

  1. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    Einigen hier haben mich schon öfter klagen gehört, dass Lea keine Nacht durchschläft, schon lange nicht mehr obwohl sie die ersten 18 Monate problemlos darin war und ich kam durch gute Tips hier auch drauf, dass es oft Nachtschreck und Alpträume sein müssen. Durch dieses Wissen konnten wir das Schlaflose Verhalten Leas wenigstens verstehen und dementsprechend reagieren.

    Nun haben wir diverse Osteopathenversuche gehabt, die nix brachten ausser Husten zu bessern, nicht aber das schlechte Schlafverhalten. :ochne:

    Der KA hat bisher nur homeopatische Mittel verschrieben, die aber auch nicht helfen. :ochne:

    Heute Morgen kam ich durch Zufall mit -meiner- Hausärztin auf das Thema, weil ich ja ständig unter Schlafmangel und Kraftlosigkeit leide. Diese meinte, dass Leas Schlafverhalten trotzdem auffällig und nicht normal wäre (obwohl wir Krankheiten ausschließen und auf Nachtschreck und Alpträume tippen) . Da müsste man (Ärztin und ich) eine Lösung für finden. Da sie selber einen etwa 2-Jährigen Jungen hat hoffe ich, dass sie Ahnung hat .... Sie fragte ob wir schon pflanzliche Beruhigungsmittel bekommen hätten, nachdem wir feststellten, dass sonstige Mittel wie Baden, viel toben oder frische Luft auch nicht halfen. Ich sagte, ja u.a. (Homeos) und Sedinal hätten wir bekommen vom KA aber das wär so bitter, Lea wollte es nicht nehmen. In Wirklichkeit hab ichs Lea nie gegeben, weil ich unsicher war ob ich das will. Aber bitter ist es wirklich ;)

    Was soll ich nun davon halten? Mir stößt es irgendwo bitter auf, wenn ich höre, das Verhalten wär nicht normal.... Klar will ich ne Lösung finden dass Lea durchschläft und wir somit auch.... Aber wieder von vorne anfangen zu "doktern"?:umfall:

    Morgen bekomm ich Bachblüten von einem lieben Schnullermitglied und ich hoffe, dass das DIE Lösung ist. Ansonsten weiß ich nicht, was ich mit meiner Ärztin da noch groß machen sollte :rolleyes:

    Danke fürs Zulesen

    Müde Grüße, Viola
     
  2. angel123_4

    angel123_4 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. September 2004
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    NRW/Raum Düsseldorf
    AW: Ärztin hält Leas Schlafverhalten für unnormal!

    Dazu kann ich nur sagen,Jonas ist nun 2,5 J. und hat noch KEINE Nacht in seinem Leben durchgeschlafen und ich damit natürlich auch nicht.Organisch ist er kerngesund und unsere KiÄ meint das es völlig ok ist und nix gemacht werden muß solange der Junge damit klar kommt.Also solang er nicht dauernd müde ist,dauernd knatscht oder gar gesundheitlich eingeschränkt dadurch ist.
    Wirkt sich denn die Schlaflosigkeit Deiner Tochter außer auf Dich:tröst: irgendie aus?Ich wäre da wie Du eher vorsichtig mit Medikamentöser Behandlung,egal ob Homeöpatisch oder Schulmedizinisch,es sei denn natürlich das Kind leidet unter der Schlaflosigkeit und wäre krank dadurch.
     
  3. Monsy

    Monsy Agent Amour

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.495
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Mittelfranken
    AW: Ärztin hält Leas Schlafverhalten für unnormal!

    Ach Mausi,

    da Lara beim Schlafen das umgekehrte Phänomen an den Tag legt, kann ich dir wohl keine guten Tips geben.
    Aber du hast die Geschichten aus der Kita ja live mitbekommen, von wegen ein Kind mit knapp vier darf keine 11 - 12 Stunden schlafen, das geht nun gar nicht.....

    Von diesem Nachtschreck habe ich von einer Bekannten schon einmal gehört. Frag' mich aber nicht was die macht.

    Wie ist es wenn, sie nachts aufwacht udn weint, reagiert sie da auf kuscheln etc. und schläft wieder ein.
    Bei Lara hilft das, sie kommt ganz nach mir und fängt jetzt mit dem Schlafwandeln an-

    Ich drücke die Daumen das es besser wird.

    Lg.
     
  4. Petra Rubner

    Petra Rubner Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Ärztin hält Leas Schlafverhalten für unnormal!

    Hallo Viola,

    also "normal" ist ja erstmal nur die Aussage, dass es der am häufigsten anzutreffende Fall ist. Sprich: die meisten Kinder schlafen in diesem Alter in den meisten Nächten durch.

    Die Existenz eines "Normalfalls" beeinhaltet aber eben auch, dass es Ausnahmen gibt: Kinder die in diesem Alter nicht durchschlafen. Und ich denke viele Kinder schlafen auch in diesem Alter noch nicht durch.

    Zum Beispiel unsere Sandra ist auch so eine. Wobei aus ihrer Sicht, schläft sie sogar durch. Denn sie weiß morgens nicht, dass sie in der Nacht mehrmals geschrien hat oder sogar im Keller in Papas Büro stand ... Sie ist auch am Morgen nicht müde oder unausgeglichen.

    Insofern ist der Punkt wohl nicht, ob euer Kind "normal" ist oder nicht. Sondern ob und wie ihr damit leben könnt, bzw. mit welchen "Maßnahmen" ihr dann leben könnt. Und das müsst ihr als Familie allein entscheiden.

    Alles Gute
    Petra
     
  5. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ärztin hält Leas Schlafverhalten für unnormal!

    :winke:

    Also Lea ist tagstüber oft müde, reibt sich schon kurz vor Mittag das erste Mal kräftigst die Augen, will aber partout NICHT Mittagsschlaf halten. Ich zwing sie aber auch nicht. Mir gut Glück bleibt sei bei einem Video auf der Couch liegen und ruht mal 20 Minuten :rolleyes:

    Monsy, nachts ist es so, dass Lea wach wird, zb Nuckel sucht und sie hat Licht das angeht, aber trotzdem kommt sie zu mir und weint. Sie könnte den Nuckel, den Teddy, was auch immer sie sucht alleine finden, tut sie auch, will aber mal wieder meine Aufmerksamkeit :( Wenn sie die dann hat, geht sie wieder bis in 2 Stunden oder so :rolleyes:
    Ansonsten sind es Alpträume die sie hochschrecken lassen. Dann weint sie und muß lange beruhigt werden...........

    Lea brauch allgemein VIEL Aufmerksamkeit und ist extrem Willensstark und dickköpfig......

    LG, Viola
     
  6. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Ärztin hält Leas Schlafverhalten für unnormal!

    Also Luna schläft auch nicht durch, noch nie. Ich bin ja schon froh das sie die erste Hälfte der Nacht wenigstens im eigenen Bett schläft :umfall: Dann kommt sie zu uns und kann nur mit Körperkontakt weiterschlafen, auch den Mittagsschlaf kann sie nur machen, wenn sie zumindest in der Einschlafphase den Körperkontakt hat. Dann aber schläft sie ca. 1,5 -2 Stunden am Mittag. Ohne einen von uns, zieht sie den Tag locker durch ohne Schlaf.

    Ich habe mit meiner KiÄ gesprochen (sie ist auch Kinder- und Jugendpsychologin), weil ich mit Luna auch zum Osteopathen wollte, vermutete Blockaden. Die KiÄ meinte jedoch das Luna nicht unnormal ist und wir uns keine Sorgen machen müssen. Luna hatte eine traumatische Geburt und ein sehr turbulentes 1. Lebensjahr und an solchen Erlebnissen knapsen so kleine KInder unheimlich lange (Muss nicht aber kann)... Luna hatte im ersten Lebensjahr eine Kopf-OP, meine Mutter war schwer krank und starb als Luna 8 Monate alt war, ab dem Tag schlief Luna nicht mehr alleine in ihrem Bett sondern nur noch gaaaanz eng bei mir, Luna hatte etliche Lungenentzündungen mit denen sie auch im KH lag. Alles Dinge die wir nach kurzer Zeit bewältigt haben (okay bis auf den Todesfall) und es als nicht mehr so wichtig enstufen, für Kinder sind sie aber nachhaltig sehr belastend. Vielleicht hat Lea auch etwas was sie immer noch beschäftigt und was für Euch schon lange abgehakt ist ?

    Luna ist übrigens unheimlich selbstbewußt, energiegeladen und stur... Laut Kinderärztin kann sie das nur in dem Ausmaß sein, weil sie sich Nachts die Sicherheiten holt, die sie braucht :wink:

    Seitdem ich das so sehe, brauche ich keine Osteopathen mehr oder sonstige Hilfsmittel, sondern gebe Luna das was sie braucht - unsere Nähe. Irgendwann, so denke ich, wird sie uns nicht mehr so sehr brauchen und vielleicht auch mal durchschlafen. Und ich fürchte dann werde ich doch ein Stück traurig sein, denn die innige Nähe genieße ich auch ganz schööön.

    Liebe Grüße
    Tami
     
  7. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Ärztin hält Leas Schlafverhalten für unnormal!

    Übrigens: wenn ich arg müde von den Nächten bin, schlafe ich eben mittags mit zusammen :jaja:
     
  8. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Ärztin hält Leas Schlafverhalten für unnormal!

    Was passiert eigentlich, wenn du sie bei euch schlafen lässt? Oder kommt das nicht in Frage? :???:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...