Ärztefrust :-(

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Jenni, 10. August 2004.

  1. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr,

    ich muß hier leider mal Dampf ablassen, bin grad so geladen :shock:

    Ich hatte heute nach 4 Wochen wieder FA-Termin, eigentlich sollte heute das 2. Screening gemacht werden. Normalerweise wird das ja in dem Zeitraum von der 19. - 22. Woche gemacht, ab morgen bin ich in der 19. Woche.

    Ich hab mir ja schon fast gedacht, daß meine FÄ das Screening heute noch nicht macht, aber der nächste Termin wäre erst in der 24. Woche gewesen (wegen Urlaub), das passt ja dann noch viel weniger :-?

    Naja, bin dann halt heute morgen guter Dinge mit Mann und Kind (die Beiden wollten ja schließlich auch zuschauen) dorthin. Alles lief ganz normal bis ich dann im Zimmer war... Mein Mann meinte, er würde gerne wissen, was es wird worauf meine Ärztin meinte: Ja, aber nicht heute, heute wird kein US gemacht! Das Screening machen wir erst das nächste Mal 8O

    Ich hab sie dann freundlich darauf hingewiesen, daß der nächste Termin erst in der 24. Woche ist und damit der Zeitraum ja auch nicht passt. Da kamen dann aber nur so Kommentare wie "Das ist jetzt noch viel zu früh für den US", "Heute sind die Organe noch gar nicht darstellbar", "Machen Sie doch einfach noch einen Termin für nächste Woche, da sieht man dann alles"...

    Hallo?! Will die Frau mich veräppeln? Bei Linus wurde ebenfalls Anfang der 19. Woche das 2. Screening gemacht, da war alles wunderbar zu erkennen, komisch... Ich wär am liebsten aufgestanden und gegangen :shock: Jetzt darf ich nächste Woche nochmal antreten, macht ja nichts, ich hab ja den ganzen Tag nichts zu tun :-?

    Ich fühl mich bei der Ärztin absolut nicht mehr gut aufgehoben! Ich hab z.B. auch schon seit Wochen mehrmals täglich einen harten Bauch, teilweise ist das richtig unangenehm, fast schon schmerzhaft. Sie meinte dazu nur, ich solle mir doch, wenn es mich stört, Magnesium kaufen, aufschreiben könne sie das ja eh nicht. Mir ist ja schon klar, daß Magnesium nicht rezeptpflichtig ist und daher eigentlich von mir selbst bezahlt werden müsste, aber wenn es notwendig ist, darf es doch auch auf Kassenrezept verordnet werden! Aber macht ja nichts, ich hab ja einen Geldsch... zu Hause stehen :-?

    Mein Fazit des heutigen Besuches: Ich werde so bald wie möglich den Arzt wechseln :jaja: So stinkig wie ich gerade bin, würde ich am liebsten zu gar keinem Arzt mehr gehen und das Kind bekomm ich dann zu Hause (Dickkopf lässt grüßen :-D ) Drückt mir die Daumen, vielleicht kann ich ja schon das 2. Screening beim neuen Arzt machen lassen!

    Sorry, daß es so lang wurde, aber das mußte jetzt einfach raus :)

    Liebe Grüße
    Jenni
     
  2. Hallo Jenni!

    Wenn Du Dich nicht gut aufgehoben fühlst, ist ein Arztwechsel sicherlich gut.

    Wegen der "Wehwehchen" und der Sorgen um den harten Bauch - such Dir doch zusätlich eine Vorsorgehebamme, mit der Du solche Dinge besprechen kannst! Die kommt nach Hause und bespricht mit Dir alles in Ruhe, Deine Ängste, Dien Freuden...kann ich Dir nur empfehlen und bezahlt auch die KK! Ich habe FA-und HEbi-Vorsorge immer im Wechsel gemacht. Alles was der Arzt kann außer US kann die Hebi auch, und es ist irgenwie viel netter mit einer Hebi! :jaja: und man braucht keinen Babysitter für das große Kind, bzw. hat nicht den Stress, es mitzunehmen...

    :winke:
     
  3. Da kann ich Kerstin nur zustimmen. Such Dir eine nette Hebamme.
    Ich hatte auch die Hebamme und den FA, das war sehr gut und sie haben sich prima ergänzt :jaja:

    Ich drück Dir die Daumen, dass Du eine Nette findest.

    Gruss Makay
     
  4. Stillmaus

    Stillmaus Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    2.577
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich kann den beiden auch nur zustimmen.
    Beim ersten Kind war ich nur beim Arzt, der hatte mich am Ende dann total verrückt gemacht mit Schwangerschaftsvergiftung und so, was aber nicht stimmte. Ich dachte nur beim zweiten machte ich das nicht nochmal mit. Jetzt habe ich eine super nette Hebamme, die immer hierher kommt und nur zu den Ultraschalluntersuchungen (wenn ich will) muss ich zum Arzt.
    Würde ich an deiner Stelle echt machen. Die Hebammen sind oft total menschlich und gehen viel besser auf einen ein wie die Ärzte.

    Liebe Grüße
     
  5. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:

    Ich hab jetzt Nägel mit Köpfen gemacht :jaja: Und zwar hab ich erstmal mit der Hebamme telefoniert, die die Wochenbettbetreuung bei Linus gemacht hat, und hab ihr von meinem Problem erzählt. Leider gibt es hier in der Nähe nur eine (!!!) Hebamme, die auch Vorsorge macht und die hat schon zu viel zu tun :-? Das heißt also, daß ich doch wieder zu einem Arzt gehe. Ich hab mir aber jetzt eine andere Ärztin gesucht und bin mal gespannt, was mich dort erwartet.

    Meine Hebamme konnte aber verstehen, warum ich mit meiner bisherigen FÄ nicht mehr zufrieden bin, als sie den Namen gehört hat, war wohl alles klar! Die neue Ärztin soll dafür super nett sein :bravo:

    Bei der Gelegenheit hab ich gleich die Wochenbettbetreuung für Januar geregelt und kann jetzt ganz entspannt dem ET entgegenfiebern :eek:

    Nächste Woche geh ich noch zu meiner bisherigen FÄ, das Screening machen lassen. So schnell hat die neue Ärztin verständlicherweise keinen Termin mehr frei gehabt.

    Alles etwas verwirrt geschrieben :eek: aber jetzt gehts mir auch schon wieder viel besser!

    Liebe Grüße
    Jenni
     
  6. Hallo Jenni
    Also ich denke deine Entscheidung zu wechseln war genau richtig ( musste auch aus verschiedenen Gründen in chiara s SS wechseln ) ..

    Aber zu dem Magnesium .. leider dürfen die Docs Mag. wirklich nicht mehr verschreiben; auch bei akuter Gefahr .. ( vorz. Wehen etc. )
    :eek: *ich weiß es leider aus eigener Erfahrung !!!
    Ich nehme 8 Stück am Tag :???:

    Hast Du vieleicht in der Nähe ein Geburtshaus oder gibt es eine Hebammenpraxis *die stehen oft nicht dabei* .. die übernehmen auch die Vorsorge !!!

    Ich drücke Dir die Daumen das deine neue Ärztin dir besser gefällt und Du dich auch besser aufgehoben fühlst und deine alte wäre mir auch sauer aufgestoßen

    Dir noch eine schöne Schwangerschaft !!!
     
  7. gute entscheidung ich hätte das auch gemacht
    Ich habe durchgägnig Magnesium nehmen müssen udn mußte mir nix selber kaufen ich hab in der ganzen ss bestimmt 10 Packungen bekommen *g* davon hat mein bruder nun die häldfte weil er vegetarier ist...
     

  8. 8O

    Ui, "einfach so" sorglos, ein Leichtmetall in dieser Dosierung? So viel braucht der Körper doch gar nicht!

    Hast Du schon mal probiert, nicht an dem Angebot, sondern an der Verwertung in der Zelle etwas zu verbessern? Schüßlersalz Nr. 7 Magnesium phosphoricum ist dafür gut! Da kannst Du dann das Magnesium runterfahren.

    Ich würde nie einen einzelnen Mineralstoff so hoch dosiert zu mir nehmen, da kommt doch alles andere, das damit zusammenhängt durcheinander! :eek:

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...