Ärger mit der Beikost

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von skychen, 21. Februar 2005.

  1. Hallo an alle!

    Habe seit einer Woche mit der Beikost bei meiner Maus angefangen. Die ersten vier Tage Frühkarotten, dann kamen Kartoffeln dazu. Für die ersten Tage ging das richtig gut.

    Aber jetzt zeigt sie mir immer mehr, dass sie das nicht mag. Zwei Löffel nimmt sie und das war's dann muß ich ihr die Flasche geben, sonst geht gar nichts mehr.

    Dann habe ich mal Blumenkohl mit Kartoffel und Rahmspinat mit Kartoffeln, ist aber auch nicht besser.

    Am Löffeln kann es nicht liegen, da sie der Apfelmus als Nachtisch wegging wie warme Semmeln. Nun muß ich aber auch zugeben, dass die Breie auch wirklich nicht schmecken.

    Ich habe mal ein Hipp-Menü mit Fleisch probiert, das schmeckt schon anders. Da ist aber auch Salz drin.

    Soll ich das mal versuchen oder habt Ihr einen Tipp, was Eure Babies gerne als Mittagsbrei essen?

    Gruß Monique

    :farben:
    __________________

    Jocelyn *24.09.2004
     
    #1 skychen, 21. Februar 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Februar 2005
  2. sonya-lila

    sonya-lila Familienmitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Ärger mit der Beikost

    hallo monique,

    mit den fleischgläschen auf alle fälle noch warten!
    und gibst du auch öl ans essen?
     
  3. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.727
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Ärger mit der Beikost

    Hallo Monique,

    wenn Du in nur 7 Tagen 5 neue Sachen eingeführt hast (Karotte, Kartoffel, Blumenkohl, Spinat und Apfelmus) ist das sehr sehr viel. Link zur ersten Löffelkost: http://www.babyernaehrung.de/erste_loeffelkost.htm
    Ute empfiehlt dort eine Sache eine Woche lang zu geben.

    Bei früher Obstgabe wird häufig das Gemüse weniger genommen.
    Zu Obst: http://www.babyernaehrung.de/obst.htm

    Marek mochte Karotte und Karotte/Kartoffel gerne, mag aber Hühnchen darin anscheinend viel weniger. Mir geht es ähnlich. Die reinen Gemüsebreis könnte ich im Notfall essen, aber bei dem mit Fleisch hat es mich mächtig geschüttelt...da müsste die Not schon groß sein. So wird es wohl auch unterschiedlich sein, was den Babys so schmeckt. Du solltest Ihr aber auf jeden Fall mehr Zeit lassen sich an die neuen Geschmäcker zu gewöhnen.

    Liebe Grüße
    Susala
     
    #3 Susala, 21. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2005
  4. AW: Ärger mit der Beikost

    Vielen Dank für Eure schnellen Antworten!

    Ich habe nicht alle Gemüsesorten auf einmal eingeführt. Nachdem Jocelyn Karotten mit Kartoffel absolut nicht mehr genommen hat, habe ich was anderes ausprobiert.

    Da konnte ich dann aber direkt am ersten Löffel sehen, dass sie das nicht mag.

    Was für ein Öl gebt ihr denn zum Brei dazu? Darf das ganz normales Sonnenblumenöl sein oder gar Butter?

    Liebe Grüße Monique
     
  5. shiela2000

    shiela2000 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2005
    Beiträge:
    1.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schwabenländle
  6. shiela2000

    shiela2000 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2005
    Beiträge:
    1.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schwabenländle
    AW: Ärger mit der Beikost

    Ich nehme für die Gläschen das Rapsöl von Rapunzel
    http://www.babyernaehrung.de/karotte.htm
    Habe im Bioladen nach dem Unterschied gefragt: Rapsöl sei Geschmacksneutraler.

    denke das sich Butter nicht so gut verteilen lässt bzw. auflöst. Es sei denn du gibst sie Flüssig (?) dazu. Eigentlich spricht nichts dagegen, werde es dann verwenden (im warmen Zustand), wenn ich selber koche, dann kann ich es samt dem Gemüse pürieren. Habe mal gelesen, das auch Sahne möglich wäre.
    Wieviel man dann aber nimmt..?????
     
  7. sonya-lila

    sonya-lila Familienmitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Ärger mit der Beikost

    hallo monique,

    ich würde sagen du schaust mal bei www.babyernaehrung.de rein. findest sicher einige gute tips zur ernährung ;-) .
     
  8. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ärger mit der Beikost

    und da liegt der haken!

    obst nach dem gemüse am besten sofort streichen! sie weiß, dass nach dem ollen gemüse leckeres obst kommt. wozu also von gemüse satt werden?

    wenn sie meckert, nimmst du sie vom essensplatz weg, bietest kein obst an, lässt sie ein wenig spielen und löffelst dann das gemüse weiter. und das bis zur nächsten mahlzeit.
    nach ein paar tagen dürfte sie verstanden haben, dass sie vom gemüse satt werden muss.

    wenn ein baby das gesicht verzieht, wenn du ein neues gemüse ausprobierts, ist das nicht zwingend ein zeichen dafür, dass es dies nicht mag!
    ich lese das hier immer wieder. dabei hast du ihr doch bei karotte auch sicherlich erst zeit gegeben, sie kennenzulernen, oder?
    die geschmacksnerven kennen nur das, was sie bisher gewohnt sind. und neues muss auch erstmal ertastet werden...
    ein gequältes gesicht kann einfach bedeutet: hupps, neu! neuer geschmacksnerv getroffen.
    also nicht aufgeben ;-)

    liebe grüße
    kim
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...