Ärger mit dem Vermieter (jmd. aus Mieterverbund wäre hilfreich)

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Rebecca, 14. Juni 2006.

  1. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    Guten Morgen ihr Lieben,

    wir haben ja schon seit längerem "Ärger" mit dem Vermieter. Ärger im Sinne von Streit ist es nicht, sondern eher Ärger, weil er nicht das macht, was er machen soll.

    Wir hatten ja Schimmel im Schlafzimmer und Wohnzimmer. Wir hatten ihm das gezeigt und er hat einen Gutachter kommen lassen, der ihm in unserem Beisein mitteilte, dass er unbedingt den Keller isolieren muss.
    Hier ist übrigens der komplette Beitrag von damals.

    Bisher hat er nichts gemacht.

    Nun kommt noch hinzu, dass bei uns im Badezimmer seit einer Woche das Wasser aus unserem Abfluss kommt.
    Wir haben unter den Waschbecken so einen "Gulli" wo man praktischerweise das Wasser reinschütten kann. Haben wir so aber bisher nie genutzt.
    Zuerst kam da Wasser hoch, als ich mich morgens gewaschen hatte und ich dachte, dass da igendwas verstopft ist. Kann mal vorkommen.

    Nun kommt das Wasser auch einfach so hoch, wenn man nicht das Waschbecken benutzt und es riecht nach Waschpulver. Und da kommt nicht einfach nur ein bisschen Wasser hoch, sondern so viel, dass wir das schon bis im Schlafzimmer hatten (zwischen Badezimmer und Schlafzimmer ist eine Tür, die wir aber nicht nutzen. Im Schlafzimmer steht ein Schrank davor) und das ganze Bad unter Wasser war.

    Meine Schwiegermutter hat dem Vermieter das gestern gesagt (wohnt über uns) und er meinte nur "Dann ist da was verstopft". :bruddel: Als meine Mutter ihm dann sagte, dass das wohl von einer Waschmaschine kommt, meinte er "Kann nicht sein, das Abwasser von den Waschmaschinen fließt in einen anderen Kanal".

    Es sieht also nicht so aus, als würde der dort was unternehmen.

    Nun habe ich das meinem Mann gestern erzählt und der sagte direkt "Dann zahlst du keine Miete mehr" (er ist da immer etwas vorschnell ;-) ). Ich habe ihm dann gesagt, dass das so einfach nicht geht.
    Wie kann ich denn nun genau vorgehen?

    Ich möchte ihm nun erstmal einen Brief schreiben, in dem ich die Mängel aufführe, die wir ihm schon gezeigt und mitgeteilt hatten, von ihm aber noch nichts unternommen wurde. Ich muss ja dann eine Frist setzen, oder? Nur in welchem Rahmen? 3 Wochen?
    Das Wasser-Problem kann man bestimmt schnell beseitigen, da möchte ich dann nicht 3 Wochen drauf warten, aber wie schnell man einen Keller isolieren kann, weiß ich nicht.
    Oder soll ich beides extra aufführen? Für das Gulli-Problem 2 Wochen und für den Keller 4 Wochen?

    Wenn er die Fristen dann nicht einhält, kann ich dann einfach so die Miete kürzen? Um wieviel?

    Oh je, ich hoffe, mir kann da jemand weiterhelfen.
    Wäre auch wirklich nett, wenn mal jemand im Mieterverein nachfragen könnte.

    LG
    Rebecca
     
  2. Antonia´s Mama

    Antonia´s Mama Mrs. Doolittle

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    5.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ärger mit dem Vermieter (jmd. aus Mieterverbund wäre hilfreich)

    hi rebecca, ich kann dir jetzt leider nicht weiterhelfen, aber geb doch mal bei "suche"schimmel ein. wir hatten so ein ähnliches problem und irg.jemand kannte sich sehr gut aus .vielleicht kannst du dann die person direkt anschreiben.

    lg petra
     
  3. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ärger mit dem Vermieter (jmd. aus Mieterverbund wäre hilfreich)

    Hi Rebecca,

    du, ich hab leider keine Ahnung von der Materie.

    Kürzlich hab ich aber versucht für Corinna eine Auskunft vom Mieterbund zu bekommen. Die geben telefonisch bei komplexeren spezielleren Sachen keine Auskunft. Da muss man mit den Unterlagen hin. Allgemeine 08/15-Fragen kriegt man telefonisch.

    Aber, was ich eigentlich sagen möchte: Tritt doch ein in den Mieterbund. Das kostet 70 Euro im Jahr und du hast sofort Anspruch auf Beratung.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  4. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    AW: Ärger mit dem Vermieter (jmd. aus Mieterverbund wäre hilfreich)

    Mir ging es jetzt eigentlich nicht um den Schimmel (der ist zzt. nicht wieder aufgetreten), sondern eigentlich allgemein darum, was man tun kann, wenn der Vermieter die Reparaturen nicht erledigt.

    @Angela
    Mmh, das ist blöd ...

    Ich wollte auch schon in den Mieterbund eintreten, aber irgendwie ... na ja, und 70 € sind zzt. viel Geld bei uns. Zumal ich das volle Jahr ja gar nichts ausschöpfen könnte, da ich ja nächstes Jahr im Mai nicht mehr hier bin.
    Wobei, besser wäre es wahrscheinlich.

    Ist das der hier http://www.mieterbund.de/ oder gibt es für jede Stadt einen eigenen?

    LG
    Rebecca
     
  5. Antonia´s Mama

    Antonia´s Mama Mrs. Doolittle

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    5.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ärger mit dem Vermieter (jmd. aus Mieterverbund wäre hilfreich)

    @rebecca:ja, weiss ich, nur die person war damals glaub ich im mieterbund.
     
  6. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    AW: Ärger mit dem Vermieter (jmd. aus Mieterverbund wäre hilfreich)

    Habe ich mir gerade selbst beantwortet. Habe den Mietverein Hagen gefunden.

    @Petra
    Aber Angela sagte ja schon, dass man telefonisch keine Auskunft bekommt.
     
  7. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ärger mit dem Vermieter (jmd. aus Mieterverbund wäre hilfreich)

    Gerade wenn es dann bald um einen Auszug geht, würde ich trotzdem drüber nachdenken einzutreten, wegen möglicher Probleme bei der Übergabe.

    Ist auf jeden Fall preiswerter, als sich dann einen Anwalt zu nehmen,

    Es gibt unterschiedliche Vereine :jaja:

    Wir sind hier: http://www.mieterbund.de/

    Gibt wohl auch noch den Mieterverein.

    In jeder etwas größeren Stadt haben die ihre Räume, du kriegst schnell einen Termin und wir wurden bei unserem Ärger letztes Jahr suuuuuuuuuuper beraten. Ein Schreiben von denen und die Sache war für uns gegessen.

    Die vertreten dich sogar bei Rechtsstreiten (da gibt es aber eine Wartezeit von ein paar Monaten)

    Die Bedenken mit den 70 Euro hatte ich auch, kam auch total unpassend. Aber wann passt es schon *seufz*

    Liebe Grüße
    Angela
     
  8. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ärger mit dem Vermieter (jmd. aus Mieterverbund wäre hilfreich)

    Doch, telefonische Auskunft bekommst du schon, die haben extra auch eine Telefonsprechstunde. Aber eben nur für nicht so komplexe Sachverhalte. Und eben nicht für andere Leute. Die haben ja Kopien deiner Unterlagen da (zumindest wenn du schon beraten wurdest) und merken daher auch sehr schnell, wenn du gar nicht für dich selber fragst :)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...