Ängste

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Melanie, 22. Dezember 2004.

  1. Hallo Mädels,

    ich hab ja nicht mehr so lange und hab auch schon einige Ängste wegen dem Baby hinter mir. Nur jetzt kommt langsam die Angst vor der Geburt, was ich von Janina gar nicht kenne.

    Es ist nicht die Angst vor den Schmerzen, die kenne ich und das schaff ich schon. Habe einfach panische Angst vor einem Kaiserschnitt (war noch nie im KH, bin noch nie operiert worden und hab Angst vor der Trennung, Mann und Kind fahren nach Hause, Baby kommt ins Säuglingszimmer). Es besteht überhaupt kein Grund für einen KS, alles läuft super, aber man weiß ja nie....

    Hinzu kommt auf einmal die Angst, dass ich bei der Geburt sterben könnte. Fragt mich nicht, warum ich diese Angst habe, kenne persönlich keinen Fall.

    Die Angst vor einem Nabelschnurvorfall habe ich auch. Pünktchen liegt bereits fest im Becken und die Herztöne beim CTG sind immer völlig normal. Darüber werde ich morgen mit dem Arzt sprechen, vielleicht kann er mir da wenigstens die Angst nehmen.

    Ok, möchte zwar noch, dass Pünktchen noch was drin bleibt, aber ziwschendurch mach ich mir doch Gedanken, dass es schon kommen könnte (bin Mitte der 37.SSW). Würde halt gern ambulant entbinden und wenn es jetzt käme, müsste es bestimmt dort bleiben (>Trennung).

    Ich weiß, sind eigentlich ganz normale Ängste, aber ich musste es einfach mal loswerden.

    Danke fürs Zulesen

    Melanie
     
  2. AW: Ängste

    Hallo

    Ich verstehe dich sehr gut, empfinde die gleiche Angst. :-x

    Darf ich fragen wie du bei deinem ersten Kind entbunden hast?Wars ambulant?

    Denke immer positiv! :jaja:
    Bald ist deine kleine Maus in deinen Armen und dann ist der Rest bestimmt vergessen! :bussi:

    Kugelrunde Grüsse von Salome
     
  3. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Ängste

    Hi Melanie!

    Ich kann das auch verstehen - ich habe seit Tagen die absurde Angst, dass Klara in meinem Bauch stirbt und das so kurz vor ET :-( *Horror*

    Ich weiß echt nicht, was uns Schwangere treibt, uns auch noch mit solchem Mist zu befassen..... :-?
    Versuch doch wirklich einfach (wie ich), Dich selber nicht zu ernst zu nehmen - ich sag mir immer: Du spinnst - Dir bekommt wohl die SS nicht, usw ;-)
    Das hilft ein bisschen, aber ich habe nun auch schon einige Nächte vor dem Fernseher "vergammelt", weil ich vor lauter Kopfkino nicht schlafen konnte - da müssen wir jetzt wohl durch.

    LG von Meike, die sehr wohl hofft, dass Klara sich nun bald mal auf den Weg macht und glaubt, dass die Kleinen nun fit genug wären, rasch mit nach Hause zu gehen!!!! (sagt auch meine FÄ)
     
  4. novembersteffi

    novembersteffi Ohne Titel glücklich

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    9.664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ängste

    Lass Dich mal knuddeln:tröst:,

    diese Ängst habe ich seid der 15 SSW, weil erst ein Fehl; und dann ein Frühgeburtsrisiko drohte.

    Mittlerweile bin ich in sder 36 SSW und mach mir immer noch Gedanken.
    Und wegen der Trennung brauchst Du keine Angst haben. In meinem KH haben sie mir am Telefon erklärt, das ein Baby ab der 34 SSW spontan kommen darf.

    Und ab der 36 SSW müssen die allermeisten wenn überhaupt nur noch ins Wärmebettchen und das steht wie ein normales Babybettchen neben meinem.

    Das hat mir ganz enorm die Angst genommen, das irgendwas passiert.

    Und mir ist etwas mulmig vor der Geburt, weil ich die SAchmerzen kenne.
    Ganz ausschalten kann ich diese Angst nicht.

    Überlege mal, ob Du nicht auch vor der Geburt Angst hast und das verdrängst. Dann kann sich das in anderen Ängsten wiederspiegeln.

    Oh man, was für ein Psychokram. So war es aber bei meiner zweiten Geburt, bis ich mir eingestanden habe, ganz schön Angst zu haben.

    Wird schon alles gut gehen:prima:

    Lg
    Stefani
     
  5. AW: Ängste

    Hallo Melanie!
    Ich kann Dich gut verstehen. Ich mache mir auch viele Sorgen. Tagsüber habe ich viel zu tun, da nicht aber wenn ich dann abends im Bett liege mache ich mir die blödesten Gedanken. Und die Träume erst :schock: Heute nacht habe ich z.B. geträumt das ich kein Kind sondern ein Hasen bekommen habe. Ich glaube ich werde verrückt. Letzte Woche habe ich mir im Schlaf ein rieeesiges Tattoo über den gesamten Bauch stechen lassen. Das hat vielleicht weh getan! grrrr
    Aber vor der Trennung deines Babys brauchst du doch gar keine Angst zu haben. Es ist doch bei Dir mit im Zimmer. Oder hast du Angst dann vor den anderen Teil der Familie getrennt zu sein?
    Ich habe erst gestern meine Tasche gepackt, weil ich davor irgendwie total angst hatte. Habe mir immer vorgestellt, wenn ich Sie jetzt packe, dann brauche ich Sie auch! Deshalb fehlen noch ein paar Sachen ;-)
    Lieben Gruß
    Carmen
     
  6. AW: Ängste

    Hallo,

    vielen lieben Dank für die eure Worte.

    War heute morgen beim FA und habe mit ihm über sämtliche Ängste gesprochen. Er hat mir soviele Ängste nehmen können, dass ich da jetzt viel ruhiger drangehe. Und bald geschafft hab ich es ja auch (er gibt mir noch Weihnachten, definitiv nächste Woche).

    Zum Glück habe ich meine Hebamme bei der Geburt bei mir, dass finde ich auch schon seeeeeehr beruhigend.

    Wünsche euch ein stress- und beschwerdefreies Weihnachten und ruhige Nächte.

    Melanie

    Bei Janina habe ich immer geglaubt, ich bekomme ein Alien :p
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...