"Abwechslungsreiche Küche"

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Corina, 8. Oktober 2007.

  1. Corina

    Corina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    3.261
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Halli hallo zusammen

    Ich wusste nicht so recht wohin mit meinem Problemchen, deshalb hier;).

    Meine beiden Kinder (6 J. und 21 Mon.) sind eigentlich sehr gute Esser. Nur wollen sie immer dieselben ca. 8-10 "Gerichte" (Spaghetti Bolo, Pfannkuchen, Bratkartoffeln mit Gemüse usw.). Es gibt immer Salat und/oder Gemüse dazu und das essen sie auch. Dh. sie essen eigentlich schon gesund.
    Aber: ich würde so gerne mal neue Sachen kochen, zB. mal ein Eintopfgericht, Auflauf, Suppe usw.
    Wenn ich aber mit neuen Sachen komme, wird das nicht gegessen:(. Probieren tun sie zwar beide und Fabian sagt auch, dass es ihm schmeckt, aber sie essen beide nur 2, 3 Gabeln davon......

    Wie macht ihr das, dass eure Kinder auch mal "neue" Sachen essen? Oder habt ihr auch einfach euer Repertoire von einigen Gerichten, die sich z.B. wöchentlich wiederholen?

    Ach, Mensch, ich koche doch soooo gerne (und esse auch gerne) aber immer nur enttäuscht werden, das mag ich auch nicht und so komme ich halt immer wieder auf die alten Menüs zurück.

    Corina
     
  2. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: "Abwechslungsreiche Küche"

    Corina,

    was machst du denn, wenn sie nur wenige Gabeln davon essen? Bekommen sie dann etwas anderes? Kochst du dann zwei Mal?

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass nur dann etwas nicht gegessen wird, wenn es genug andere Auswahl gibt. habe ich sonst nichts, dann werden auch neue Sachen probiert.

    Solange du immer wieder was adneres anbietest, werden sie es auch nicht für nötig halten, die neuen Sachen zu essen.


    Liebe Grüße

    Rosi,
    auch immer wieder kämpfend - vor allem mit dem großen Mann :umfall:
     
  3. laispa

    laispa Rettender Engel

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Steigerwald
    AW: "Abwechslungsreiche Küche"

    da muss ich Rosi Recht geben. Ist bei mir auch so.

    Ich biete dann auch nur das "neue" Gericht an und nix anderes. Dann essen sie das meist auch. Außer es schmeckt ihnen wirklich überhaupt nicht.

    Aber ich koche z.B. nie extra für einen. Das würde ich garnicht anfangen.

    Bei mir wiederholen sich gerichte höchstens 1x im Monat
     
  4. ilselottikulle

    ilselottikulle Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: "Abwechslungsreiche Küche"

    Ja...da sagst Du was. Ich koche auch gern mal neue Sachen. Dann achte ich schon immer drauf, dass es Zutaten sind, die auch den Kindern schmecken könnten. meist ist es aber wie "Perlen vor die Säue werfen", es wird einfach verschmäht. Dann essen sie lieber nichts. Extrawürste gibts deswegen schon lange nicht mehr bei uns.

    Es sind immer die gleichen Sachen, die gegessen werden, Nudeln mit Käse-, Bolognese- oder Würstchensosse, Brokkoliauflauf, Spinat mit Ei, Pizza, Schnitzel mit Erbsen, Tomatensuppe mit Reis.

    Keine Ahnung...wahrscheinlich müssen wir abwarten und hartnäckig bleiben?
     
  5. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.730
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: "Abwechslungsreiche Küche"

    Bei uns gibt es mehr als 8-10 Gerichte. Trotzdem hat mein Kind Lieblingsessen. Das gibt es aber nicht. Phasenweise isst er alles mögliche - phasenweise dann nur Komponenten des Essens (nur Nudeln, Reis, Kartoffel oder Gemüse).
    Da er mittags im Kindergarten iss, hat er aber sowieso viel Abwechslung und abends gibt es oft "Stulle mit Brot". Da macht er sich am liebsten Käse rauf. Das finde ich aber auch ok. :winke:
     
  6. sonnenblume06

    sonnenblume06 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Würselen
    AW: "Abwechslungsreiche Küche"

    8-10 Gerichte, die sie essen ist schon mal mehr als bei uns ;)

    Aber ich koche auch Sachen, die nciht Lieblingssachen sind und das wird gegessen oder die Kids lassen es bleiben. Es gibt keine Extrawurst (mehr ;))
    Und so nimmt sich halt jeder, was er mag, von dem was da ist.

    Und wenn sie Obst/gemüse/Salat essen, freu dich drüber. :)
     
  7. Corina

    Corina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    3.261
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    AW: "Abwechslungsreiche Küche"

    Danke für eure Antworten.

    Bei uns gibt`s übrigens auch keine Extrawurst;).

    Ich hab mir das jetzt so überlegt. 2x in der Woche darf Fabian wünschen -wenn Anja dann auch "Mitreden" kann, dürfen beide je 1x wünschen-.
    2x in der Woche mach ich dann nochmals das altbewährte und 2x werde ich neue Sachen ausprobieren, natürlich immer mit Zutaten, die sie auch mögen:).

    So hoffe ich, dass mal etwas Abwechslung und frischer Wind in unser Mittagessen kommt.

    Corina
     
  8. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: "Abwechslungsreiche Küche"

    Corina, Kinder sind ja "Gewohnheitstiere". Und wenn es monate- und jahrelang immer nur die gleichen, kindgeliebten Mahlzeiten gibt, wird Neues immer kategorisch abgelehnt. Ich würde drei Möglichkeiten sehen:
    1. Zum bisherigen Speiseplan nach und nach neue Gerichte aufnehmen, diese aber auch regelmäßig anbieten. Also nicht ständig jetzt neue Sachen, sondern Neues so langsam gewohnt werden lassen. Das dauert natürlich eine ganze Weile, bis man sich nicht ständig wiederholt.
    oder 2. Mit bisher gewohnten Zutaten neue Gerichte kochen. Also z.B. eine neue Soße zu den Nudeln, Nudelauflauf mit Bolognese-Soße (da kann man auch prima Gemüse mit verarbeiten), statt Bratkartoffeln mal Reibekuchen oder Rösti...
    oder 3. Jedes Familienmitglied wird gleichberechtigt behandelt, jeder darf einmal pro Woche auswählen, was er/sie essen will. Anjas Auswahl könnt Ihr ja im Moment (wie von Dir schon überlegt) erstmal gemeinsam bestimmen mit dem Wissen, was sie gern ißt, bis sie es dann selbst bestimmen kann. Und einmal pro Woche wird dann nach gemeinsamem Einkauf etwas Neues gekocht - man kann mit Kindern auch gut Kochbücher mit Bildern der Gerichte anschauen und gemeinsam überlegen, was schmecken könnte.
    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...