abstillen und nur 1xtäglich

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Jill A.L., 15. August 2005.

  1. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    geht das?

    Hallo,

    ich möchte/kann nicht mehr (soviel) stillen und reduziere seit 3 Tagen die Stillmahlzeiten (ich stille nur jede 2. Mahlzeit). Mit Erschrecken hab ich festgestellt, dass ich schon am 2. Tag viiiiel weniger Milch hatte. Es geht mir ein bißchen zu schnell. Heute früh mußte ich trotz 6 h Stillpause nach dem Stillen noch 50 ml zufüttern. Ich befürchte, dass ich morgen garnix mehr habe:-?
    Am liebsten würde ich noch eine Weile 1x täglich stillen. 2xmal wäre auch noch ok.

    Ist das möglich oder geht das erst mit größeren Babys, wenn die Brust sich noch besser gewöhnt hat?

    Gruß
    Jill
     
  2. Hallo Jill,

    ich bin zwar keine Stillexpertin, hoffe aber trotzdem Rat geben zu dürfen. Durch mein unfreiwilliges Abstillen habe ich mich viel mit dem Thema beschäftigt. Da Dein Kleiner wie ich lese ca. 8 Wochen alt ist, ist es möglich zu relaktieren. Dass heißt wieder genug Milch zu bilden um vollzustillen. Da er die Brust noch akzeptiert.

    Ich denke, da er noch so klein ist hat sich das STillen noch nicht so eingespielt, dass nur 1-2 Stillmahlzeiten möglich sind. Deshalb geht Deine Milch auch zurück. Evtl. hat Dein Sohn ja durch Brust und Flasche auch eine Saugverwirrung und saugt an der Brust nicht mehr effektiv.

    Besteht denn nicht die Möglichkeit wenigstens noch 2-4 Monate vollzustillen und dann Mahlzeiten nach und nach durch Brei zu ersetzen?

    Liebe Grüße
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Bei mir ist die Milch Zurueckgegangen, als ich nur noch 1x gestillt habe :jaja:. Je aelter das Kind war, umso laenger hat es gedauert, aber nur 1x stillen als langfristige Loesung war mit meiner Brust unmoeglich.
    Ich schaetze, Du faehrst mit einem Rhytmus: morgens, vormittags, nachmittags besser. Also quasi so, wie Du Beikostmahlzeiten einfuehren wuerdest, die Flasche benutzen.
    Wie geht es denn so mit den zwei Minis?
    Lulu :winke:
     
  4. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    nein, ist unmöglich. Das kann ich weder meinem Baby noch mir zumuten (und auch nicht dem Rest der Familie). Es gibt mehrere Gründe dafür.

    schade :-(,

    wie meinst du das genau? Er hat noch so 7-8 Mahlzeiten am Tag. Meistens wird er mit Brust allein nicht satt und ich geb sowieso sehr oft (an manchen Tagen immer) die Flasche nach dem stillen.

    es gab schon ein paar Tage die waren richtig schön. Meistens beneide ich aber meinen Mann darum, dass er (130km) auf Arbeit fahren darf. Der "Große" hat sich gut arrangiert finde ich und ist sehr fürsorglich zu seinem Bruder und "hilft" mir wo er kann. Er ist aber sehr auf seinen Papa fixiert, wenn er da ist. Wir müssen also noch ein bißchen am Familienalltag feilen. Innerhalb der Woche krieg ich mittlerweile alles ganz gut auf die Reihe (Haushalt, Krabbelgruppe...). Ein dreifaches Hoch auf die "Entdeckung" des Tragetuches. Lieben Dank der Nachfrage:)

    Gruß
    Jill
     
  5. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ja, eigentlich meinte ich lieber 3x volle Mahlzeiten stillen und xx Flaschenmahlzeit. Das Kombinieren ist doch echt arbeitsintensiv fuer Dich. Aber wenn das nicht geht, dann geht's nicht :-?. Waere halt fuer Dich viel praktischer.
    Lulu :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...