Abstillen oder doch nicht ?????????:-(

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Nicole Manke, 1. Januar 2003.

  1. Hallo Ute!
    Erst mal ein gutes neues Jahr.

    Seit Weihnachten trage ich mich mit dem Gedanken abzustillen. Bin aber ehrlich gesagt noch nicht 100% davon überzeugt. *grins*
    Weihnachten war die Hölle- stillmäßig gesehen- Vielleicht zu viel Familienstreß...

    Zur Zeit handhabe ich es wie folgt:
    Nachts, morgens und vormittags stille ich voll: Lilly wird auch satt.
    Nachmittag stille ich sie -sie quengelt- und bekommt noch zwischen 50-100ml. Milupa Comformil aus der Flasche. (Die sie auch ganz trinkt und gut verträgt).
    Spätnachmittag und Abends stille ich wieder voll: Lilly ist satt und zufrieden und poft so gegen 20.30 Uhr ein.
    Sie schläft manchmal durch bis 6.00 Uhr früh. Manchmal kommt sie gegen 3.00/4.00 Uhr.

    Wie kann ich weiter fortfahren. Soll ich auch eine andere Mahlzeit durch Flasche ersetzen?
    Neulich nachts als sie auch durchschlief und meine Brust dermaßen gespannt hat, habe ich die Milch rausgestrichen (Milchpumpe hab ich wieder zurück gegeben, hat nie richtig funktioniert), war die Milch sehr dünn und sah nicht wirklich nährend aus...

    Vielleicht kannst du mich irgendwie unterstüzen. Mein FA meinte, wenn ich möchte kann er mir auch Tabletten geben, die will ich aber nicht!

    Liebe Grüße
    Nici & Lilly (07.09.2002) :blume:
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Liebe Nicole,

    schön von dir zu lesen :bravo:

    Stressige Zeiten haben wohl alle Eltern über Weihnachten und die Familienbesuchszeiten erlebt :-D gestörter Rhythmus des Familienlebens, "Zuschauer" beim Stillen (und Fläschchen geben), jeder Besucher bringt seinen eigenen Geruch (Parfüm ohne Ende ..... ?) mit, lautes Reden und lachen und vielleicht auch streiten - alles ungewohnt für kleine Babys und auch ihre Mamas :jaja:

    Als stillende Mama ist man oft doppelt gefordert - und die fehlende Ruhe macht sich oft beim stillen, der Milchproduktion usw. bemerkbar. Aber das ist ja nun vorbei und Ruhe kann wieder einkehren.

    Dein Stillplan liest sich prima - und wenn es sich mit dem einen Fläschchen Comformil gut eingespielt hat - und am Abend der Mehrbedarf da ist, würde ich einfach weiter machen wie bisher. Dein Kind ist jetzt fast 4 Monate, und für Stillmamas beginnt nun die entspanneste Phase der Stillzeit. Es hat sich alles eingespielt. Daher würde ich mir sehr gut überlegen ob es tatsächlich schon Zeit ist ans Abstillen zu denken :-D Bequemer wie jetzt bekommst Du es nicht mehr ........ Die Vorzüge der Muttermilch zähle ich dir nicht auf die kennst Du selbst - wenn man sich anfangs schon mal durch die ersten Stillwochen "gekämpft" hat, weil Muttermilch halt das Beste ist, darf man ruhig auch bequem sagen, ich stille weiter weil es auch für mich das bequemste ist Du bist ungebunden - kannst dein Kind ohne großen "Aufwasch" überall stillen, musst dich um nix weiter kümmern ...... nachts nicht aufstehen um irgendein Fläschchen zu schütteln .... warum die Bequemlichkeit also aufgeben :-D

    Deinem Kind tut es weiterhin gut gestillt zu werden www.babyernaerhung.de/stillen.htm und sobald es wieder ruhiger geworden ist (Besucher weg etc.) gibt es nix gemütlicheres und bequemeres als weiterzustillen. Und am Abend kann dann ja mal Papa einspringen und das Fläschchen geben. Das hat sich offensichtlich gut eingespielt - oder ?

    Ich kann nur sagen weiter so und ein gesundes Neues Jahr wünsche ich euch

    Ute :winke:
     
  3. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.345
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    Hallo Nici!

    Ich kann gar nicht verstehen, warum Du Dich mit dem Gedanken quälst abzustillen!? :jaja:
    Ich habe 8Monate gestillt und dies total genossen. Nach dem 6. Monat habe ich erst begonnen zuzufüttern und dabei mit der Mittagsmahlzeit begonnen. Meiner Meinung nach gibt es keinen Grund, weshalb Du weitere Mahlzeiten ersetzten solltest, war schon ziemlich überrascht zu lesen, das Du Lilly eine Flsche machst, obwohl Du schreibst sie würde gut satt werden!?
    Also ich kann mich Ute nur anschließen und wünsche Dir schönes Weiterstillen

    LG Jesse
     
  4. Hallo Nici,

    Also wenn Du so keine Probleme hast mit dem Stillen, dann würde ich es an Deiner Stelle fortführen.
    Das mit der Unruhe durch Besuch habe ich am Anfang nach der Geburt erlebt und dachte, jetzt habe ich das Stillen "verlernt". Aber als dann wieder Ruhe eingekehrt ist und ich mich auch beruhigt habe, da war alles wieder o.k.

    Ist nur der Familienstreß die Ursache für den Gedanken des Abstillens?
    Oder willst Du aus einem anderen Grund auch noch abstillen?

    lg
    Christine
     
  5. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Liebe Nicole,
    ich kann mich den anderen nur anschließen. Wenn Du selbst nicht vom Abstillen überzeugt bist, gibt es doch absolut gar keinen Grund dafür. Stillen ist so schön und praktisch! Genieße es :bravo: ! Irgendwann stillt sich die Kleine von selbst ab (bei meinem war es mit 10 Monaten), dann ist die richtige Zeit gekommen.
    Übrigens, ab dem ca. 4 Monat fand ich auch, dass die Milch sehr wässrig und nicht besonders nährend aussieht. Aber wir sind nicht unsere Babys. Achte auf Deine gute Ernährung, aber über Weihnachten kann man ja nciht gerade über Unterernährung klagen :-D
    Alles Gute,
    Vanessa
     
  6. Hallo ihr Lieben!
    Merci vielmals für eure Meinungen. Hat mir echt geholfen. :bravo:
    Ich habe den Gedanken jetzt auch verworfen so richtig mit dem Abstillen anzufangen.
    Wie ihr alle ja auch sagt: Stillen ist echt bequem und Probleme hatte ich eigentlich von anfang an überhaupt keine!

    Und wenn das o.k. zu sein scheint, nach Bedarf einfach zuzufüttern, dann behalt ich das doch bei!
    Wie funktioniert das mit dem selbstabstillen?????????
    Hört sie dann einfach auf, dasss sie an die Brust möchte oder kommt dann kontinuierlich weniger Milch????? :???:

    Wegen dem Abstillen war ich halt etwas verunsichert, weil 3 junge Mamas in meinem Freundes- und Bekanntenkreis auch schon so bald aufgehört haben mit dem Stillen, und die mich auch schon gefragt haben, wie lange ich denn noch stillen wollte. :o
    Ich hab dann schon gesagt, so lange es halt geht, wurde aber durch sie sehr verunsichert!

    Jetzt halte ich aber an dem Weiter-Still-Gedanken fest !

    Danke nochmal für eure Hilfe

    Bis bald
    Nici & Lilly (07.09.2002)
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Prima, und wenn Du Stillmotiviation brauchst dann poste einfach. Wenn drumrum der frühe Abstilltrend losgeht - und man möglicherweise noch ein schlechtes Gewissen gemacht bekommt nach dem Motte "waaas :o Du stillst immer noch " braucht man einfach ein bisschen Rückenstärkung :-D

    Liebe Grüße

    Ute :winke:
     
  8. Super, dass sich Deine "Abstillgedanken" wieder beruhigt haben. :bravo:

    Ich kenne das von mir, dass ich bei Manuel so Zeitpunkte hatte, wo ich innerlich sagte, so - jetzt will ich schön langsam nicht mehr - besonders, wenn er "dauernd" trinken wollte. Aber am nächsten Tag war das dann schon wieder vorbei.
    Es ist sicher gut - so wie Ute schon sagte - dass Du Dich mit Menschen "umgibst", die dem Stillen "positiv" gegenüber stehen.

    Manuel ist bald 15 Monate alt und das Stillen gehört noch immer zu unserem Alltag. Ich genieße diese paar Minuten (mehr sind es ja nicht mehr, weil er ja gleich wieder aktiv sein will) - da habe ich das Gefühl, dass er ein bißchen zur Ruhe kommt. Ein bißchen Wehmut beschleicht mich jetzt schon, wenn ich daran denke, dass er nicht mehr gestillt werden möchte.

    Wenn du wieder hörst, dass Du noch immer stillst, dann sage voller Überzeugung "JA". Steh mit Überzeugung dazu und Du fühlst Dich nicht so im Zweifel. Ich kenne das, dass man dann gleich unsicher wird und glaubt, "zulange" zu stillen.

    Du machst das sicher ganz super und Deine Tochter ist sicher glücklich, dass sie gestillt wird. :jaja:

    lg
    Christine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...