Absolute Trinkverweigerung

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von schnuppi, 8. März 2005.

  1. Hallo allerseits!

    Unser Sohn (fast ein Jahr alt) hat noch nie aus einer Flasche getrunken. Wir versuchen seit Monaten ihm auf jede erdenkliche Art und Weise Flüssigkeit einzuflößen, sind bisher aber fast komplett erfolglos geblieben. Bis auf einige kurze Schlücke pro Tag verweigert er jede Art von Getränken (Apfel-,Karottensaft, Wasser, Schorle, Milch verschiedenster Konsistenz, Kamillen-, Fencheltee). Wir haben bereits Fläschen, Becher, Trinkhalme, Schnabeltassen mit unterschiedlichen Aufsätzen probiert. Ab und zu nimmt er einige Schlückchen aus der SChnabeltasse, das ist aber auch alles. Maximale Trinkmengen pro Tag liegen bei ca. 50ml (!). DAher sind wir dazu übergegangen, den Brei so flüssig wie möglich zu verabreichen und nebenbei löffelweise Tee zuzufüttern.
    Die Trinkverweigerung nimmt jetzt kritische Dimensionen an, da er grippebedingt auch noch mit Erbrechen und Durchfall zu tun hat und eine Dehydratation droht. Fontanelle und Bauchfalte sind gerade noch o.k., aber der Kinderarzt hat jetzt beschlossen, ihm unter Zwang Flüssigkeit mit einer Spritze zuzuführen. Das klappt auch nur bedingt, da er sich mit Händen und Füßen dagegen wehrt und das Getrunkene häufig sofort wieder ausspuckt.
    Kennt jemand ähnliche Fälle oder kann uns Fachleute nennen, die sich womöglich mit einer so extremen Form von Trinkproblemen auskennen???
    Vielen Dank für Eure Hilfe und Ratschläge im voraus!
     
  2. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    AW: Absolute Trinkverweigerung

    Oh Himmel...

    Das hört sich grässlich an. Zu Hüüülfeee, Ute!

    Ratlose Grüsse
    Zaza
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Absolute Trinkverweigerung

    hallo,

    was bekommt dein kind neben breien? stillst du?
    dann lege so häufig wie möglich an!

    an sich ist es nicht so dramatisch, wenn ein kind im ersten lebensjahr nicht so viel trinkt, weil ein großteil der benötigten flüssigkeit über die beikost abgedeckt wird.

    in eurem fall wäre wichtig zu wissen: wie ernährt ihr jetzt während der krankheitsphase?
    habt ihr zäpfchen oder ähnliches bekommen, was das erbrechen stillt?

    bei dehydrationsanzeichen: sofort in die kinderklinik!

    liebe grüße und gute besserung
    kim
     
  4. AW: Absolute Trinkverweigerung

    hallo!

    man,das ist ja extrem und v.a. sicher für dich sehr belastend!50ml tägl.?????hat er denn noch keine austrocknunganzeichen?wie habt ihr das bis jetzt geschafft???

    wir hatten mit unserer tochter auch ein ähnliches problem.stillen klappte gar nicht,sie verweigerte die brust jedesmal und trank deshalb auch viel zu wenig.also hab ich abgepumpt und die mumi aus der flasche gefüttert.das klappte so lala,denn sie hatte ein fürchterliches saug- und schluckproblem,das heisst,dass sie sich immer verschluckte und dann nicht mehr weitertrinken wollte.irgendwann hilt ich die abpumperei nicht mehr aus und bin auf normale babynahrung umgestiegen.gott sei dank nahm sie diese auch an aber die trinkprobleme blieben trotzdem und wurden mit der zeit auch immer schlimmer,denn die trinkmenge steigerte sich nicht.ich hab x-mal einen anderen sauger ausprobiert,hab dabei geachtet,dass sie kein vakum zieht und verschiedene babynahrungen auch,ohne erfolg!irgendwann mussten wir ins krankenhaus weil sie so wenig trank und zur austrocknung drohte.sie wurde eine woche zusätzlich mit einer magensonde ernährt und von kopf bis fuss untersucht.aber alles war lt. ärzte ok und wir konnten sie wieder mit heim nehmen.

    plötzlich kam ich irgendwie durchs i.net auf das kiss-syndrom http://www.kiss-kid.de/ und sah darin meine tochter.wir vereinbarten einen termin bei einem kiss-spezialist und wie vermutet hatte sie prompt dieses kiss-syndrom!

    heute (6 wochen nach 2 behandlungen) trinkt sie viel besser und v. a. viel mehr als früher!

    vielleicht wäre dies auch noch ein punkt,der dich interessieren würde!

    alles gute
    silvia
     
  5. AW: Absolute Trinkverweigerung

    Hallo und Danke für die vielen Ratschläge!
    An den Tropf musste unser kleiner jetzt erstmal nicht, da wir es gestern wenigstens geschafft haben, 150ml Brei in ihn reinzulöffeln und der ARzt heute Entwarnung gegeben hat. Mit viel Geduld trinkt er ab und zu einen SChluck aus der SChnabeltasse, wie wir so jedoch auf 750-800ml pro Tag kommen sollen, weiß ich nicht. Hat jemand noch ausgefallene Ideen, wie man ihm das trinken schmackhaft machen kann? Alle gängigen Methoden lehnt er vehement ab. Wir versuchen es jetzt manchmal schon aus lauter Verzweiflung mit Nachdruck, d.h. unter Zwand. Dabei flößen wir ihm den Tee oder die Milch mit der Spritze ein. Kein schönes Verfahren. Weiß jemand Alternativen? Oder kann uns sagen, wie man diese Tortur für das Kind erleichtern kann???

    ach so: gestillt wird er seit ca. 3-4 Wochen nicht mehr; die Flüssigkeit hat er seitdem hauptsächlich über Breie zu sich genommen.
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Absolute Trinkverweigerung

    Hallo,

    ich würde es prompt mit der Flasche probieren. Gerade in solchen Situationen kann es gefährliche Situationen (Austrocknung) umschiffen helfen. Und bis zum 2. Geburtstag macht eine Saugmahlzeit auch noch Sinn.

    Gute Besserung wünscht
    Ute
     
  7. AW: Absolute Trinkverweigerung

    zwingen würd ich ihn auf keinen fall!!!!hab damit schlechte erfahrungen gemacht,so hat meine maus nämlich gar nix mehr trinken wollen und jedesmal panik bekommen als sie die flasche sah!

    ich hab dann angefangen,ihr nur noch soviel zu geben was sie wollte und langsam bekam sie wieder mehr freude an der flasche.

    hm,wenn ich bei dir wäre würd ichs gern mal versuchen deinen zwerg zu füttern,denn ein paar tricks in handgriffe hab ich noch übrig!
    probier mal,auch wenns schwierig ist,nicht zu nervös zu sein!ich war auch immer total nervös während dem füttern,mir brennten manchmal sogar fast die nerven durch aber das hab ich alles danach umgestellt,weil die kleine das spürte und noch "trotziger" wurde!
    auch wenn sie sehr wenig getrunken hat hab ich sie hochgenommen,ein küsschen gegeben und mit ihr gespielt.ich hab mir so guts ging nicht mehr anmerken lassen.

    sogar heute noch,wenn ich irgendwie schlecht drauf bin merkt sie es und dann trinkt sie auch schlechter!

    hast dus schon mit kautschuk-sauger probiert?meine will nur diese,weil sie sehr weich sind.sie mag auch nur die langen,schmalen,runden!hab auch probiert,ihr damit die zunge etwas nach unten zu drücken und weit in den mund schieben.das ging auch besser.wenn das nicht geht,kannst dus versuchen ihn gegen den gaumen zu drücken.

    hältst du ihn im arm beim trinken?jennifer wollte so gar nicht trinken!hab sie dan flach in ihr bett gelegt und so gefüttert.jetzt trinkt sie auch manchmal im maxi-cosi aber nie im arm!sie trinkt auch jetzt am besten im halbschlaf!schiebe ihr dann einfach während dem schlafen den sauger rein und dann trinkt sie im halbschlaf zügig alles leer.das klappt aber nur nachts!

    ich hoffe,du kannst etwas damit anfangen!wünsche es dir jedenfalls.halt uns am laufenden!

    lg
    silvia
     
  8. AW: Absolute Trinkverweigerung

    Hallo,

    hast du schon mal probiert ihm das Trinken aus einem ganz normalen Glas zu geben?
    Meine wollte sonst auch nicht groß trinken.Erst mit dem Glas wurde es besser.


    Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. trinkverweigerung kleinkind

    ,
  2. trinkverweigerung säugling

    ,
  3. trinkverweigerung kleinkind diagnose deydratation

    ,
  4. baby trinkverweigerung mindesttrinkmenge,
  5. ursachen trinkverweigerung baby,
  6. baby trinkverweigerung
Die Seite wird geladen...