abpumpen wie milchmenge wieder steigern

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von inesundsamantha, 17. Januar 2006.

  1. Hallo

    ich habe einen 7 wochen alten sohn der abgepumte mumi bekommt.
    nun habe ich das problem das sie immer weiter zurück geht.
    Ich weiss das es üblich ist da eine pumpe nicht den gleichen saugefekt herstellen kann wie ein gut gestilltes kind.
    nur beisst er mit ständig die brustwarzen auf und trinkt sich auch nicht richtig satt an der brust( das nicht satt trinken hatte ich aber schon mit meiner großen das problem).
    Nun kommt noch hinzu das ich tagsüber gar nicht die ruhe habe um ihn in ruhe zu stillen weil ich mit den beiden alleine bin und die große zweieinhalb sehr vordernd ist sie will ständig beschäftigt werden oder braucht irgendwas.
    (was ich auch gar nicht so schlimm finde den zu kurz soll sie ja auch nicht kommen.)

    Muß dazu sagen in der nacht lege ich ihn an weil da haben wir unsere ruhe und er trinkt langsamer nicht so hektisch und beisst mir die brustwarzen auf.

    ich pumpe mitlerweile alle zwei bis drei stunden.
    trinke milchbildungstee und hin und wieder mal ein malzbier weil das milchfördernd sein soll.
    dazu massiere ich zwei mal täglich die brust mit milchbildungsöl.
    aber so richtig will es nicht mehr werden.

    haben sie vielleicht noch tipps.

    ich habe gehört das es auch globolis geben soll die die milch anregt stimmt das.

    ich möchte es halt noch nicht aufgeben ihn mumi zu füttern wir füttern zwar schon milasan zu weil es nicht mehr reicht für den ganzen tag so seid anderthalb wochen.

    aber er ist schon ein wenig empfindlicher wie unsere große deswegen möchte ich halt so lange es geht noch mumi geben da er eh durch mich sehr allergiegefährdet ist.

    danke für ihre mühe im vorraus.

    LG Ines:) bin über jeden tipp dankbar
     
  2. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: abpumpen wie milchmenge wieder steigern

    Hallo Ines,

    was hast du für eine Pumpe? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Milchmenge abhängig von der Pumpe ist. Am besten ist eine elektrische Kolbenpumpe, die besten sind von Medela und Ameda (siehe Brustpumpen / Elite), geeignet. Und wenn du so eine hast, ist ein Doppelpumpset zu empfehlen. Damit kannst du beide Seiten gleichzeitig abpumpen. Erstens spart es Zeit und zweitens ist die "Ausbeute" höher. Und es stimmt nicht unbedingt, dass man mit Pumpe weniger Milch bekommt, als das Kind an der Brust ziehen kann. Ich habe in Spitzenzeiten 1300 ml pro Tag heraus bekommen, 300 ml pro Pumpsitzung waren keine Seltenheit :muh: . Wenn du Lust hast, kannst du ja mal meinen Pumpbericht lesen (steht weiter unten). Dort habe ich auch meine "Tricks" geschrieben, wie ich überhaupt erfolgreich pumpen konnte.

    Ich hoffe, das hilft dir ein wenig. Wenn du noch Fragen hast, kannst du die mir gerne stellen (gerne auch per PN).

    Liebe Grüße
    Kathi
     
  3. AW: abpumpen wie milchmenge wieder steigern

    hallo

    danke kathi

    ich komme später gerne auf dein angebot zurück.
    ach so pumpe habe ich die handpumpe von avent.
    ich habe am anfang an guten tagen auch fast 300ml pro abpumpen raus bekommen ich werde mir später mal deinen bericht durchlesen.

    LG Ines:)
     
  4. Maminka

    Maminka Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: abpumpen wie milchmenge wieder steigern

    Hallo Ines,

    ich habe während der Pumpzeit zu jedem Stillen bzw. Pumpen Lac caninum
    D 6 eingenommen, jeweils 5 Globulis. Haben auch m.E. geholfen, denn als ich abstillen wollte, habe ich die weggelassen und es ging alles sehr schnell.
    Habe 16 Wochen gepumpt, musste aber immer zufüttern, weil ich nur max. 300 ml/Tag bekam, bei 5 x Pumpen !!!. Dazu trinken, trinken, trinken, zwischen 3 und 4 Liter/Tag. Dafür war ich relativ schnell abgestillt.
    Mir ging es aber auch die ersten 4 Monate nach der Entbindung ziemlich schlecht.
    Ach ja, hatte eine elektrische Pumpe von Medela.

    Weiterhin viel Glück und vor allem viel Ausdauer


    LG Maminka
     
  5. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    AW: abpumpen wie milchmenge wieder steigern

    Pumptipps hast du ja schon bekommen.
    Was mich wundert: du sagst, du haettest tags nicht die Ruhe zum stillen und pumpst deshalb. Aber zum pumpen braucht man doch noch mehr Ruhe! Vielleicht liegt es auch an der mangelnden Ruhe, dass du nicht mehr viel rausbekommst?
    Wegen dem Beissen wuerde ich es eher mit Stillhuetchen probieren als zu pumpen. Ich empfehle die Stillhuetchen von Avent, die haben so eine Schmetterlingsform, so dass die Nase des Babys die Brust direkt beruehrt, nicht das Plastik.

    Alles Gute!
     
  6. mana

    mana Hebamme

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: abpumpen wie milchmenge wieder steigern

    Das würde ich Dir auch empfehlen, das Kind direkt an die Brust mit Stillhütchen und dann nach und nach auch mal ohne Hütchen probieren.
    Wie ja schon beschrieben, wird beim Pumpen die Milch oft weniger und ist ja auch mit Zeitaufwand verbunden. Versuche doch das Stillen entspannter zu gestalten indem Deine große etwas ganz besonderes machen darf oder lese ihr ein Buch vor oder .......
    LG
    Mana
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. abpumpen milch geht zurück

    ,
  2. abpumpen milch steigern

    ,
  3. plötzlich weniger milch beim abpumpen

    ,
  4. milch geht zurück trotz abpumpen,
  5. beide seiten abpumpen kalorienverbrauch,
  6. beim abpumpen plötzlich weniger milch,
  7. milchmenge steigern abpumpen
Die Seite wird geladen...