Abgezockt beim Kinderzahnarzt?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Melli30, 3. Mai 2005.

  1. Melli30

    Melli30 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe Köln
    Hallo,

    Heute erhoffe ich mir einen Rat und eure Meinung. :verdutz:
    Mit Vincent (fast 4) war ich letzte Woche und heute bei einer Kinderzahnärztin. Sehr schöne Praxis, sehr nette Leute, ich hatte erst mal einen guten Eindruck.
    Es wurden die Backenzähne versiegelt und ein kariöser (Backen-)Zahn sauber gebohrt und gefüllt.
    Bei der Versiegelung, die sie mir wegen starker Fissuren anriet, teilte sie mir gleich mit, dass dies eine Leistung sei, die nicht von den Krankenkassen übernommen werden würde und pro Zahn 20 Euro kostet.

    Es kamen heute aber noch weitere Kosten auf mich zu, von denen mir nichts gesagt wurde. :-?
    - Bei der Beprechung wegen der Füllung des Backenzahnes empfahl die Ärztin mir eine leichte Sedierung mit Lachgas, damit Vincent während dessen entspannter und kooperativer ist (ich selbst hab unheimlich Schiss vor zahnärzten, daher bin ich sehr bemüht, meinen Kindern ein gutes Gefühl beim Zahnarzt zu geben). Unmittelbar vor der Behandlung bekam ich einen Zettel, den ich unterschreiben sollte (und es auch getan habe), dass diese Lachgas-Geschichte 45 Euro kostet. Privat zu zahlen, versteht sich.
    - *Während* der Behandlung sollte ich mich zwischen einer normalen Betäubungsmethode und einer neuen, amerikanischen Computerbetäubungsmethode entscheiden, die für's Kind schmerzfrei wäre und nochmal 15 Euro kostet.
    - *NACH* der Behandlung sollte ich nochmal unterchreiben (und hab es auch blöderweise getan - alles ohne Durchschlag für mich, ist das eigentlich korrekt, fiel mir hinterher auf??), dass die Füllung 30 Euro kostet. Auf meine Nachfrage hin war der Grund, weil es eine hochwertige Kunststoffüllung sei. :hä:
    Beim Verabschieden hat die Zahnärztin mir noch eine Putzschulung angeraten, dringensts, und wollte gleich einen Termin machen.
    Sicherlich gut und sinnvoll, ABER -> Kostet mal eben schlappe 60 Euro, in der "HappyHour" am vormittag 40 Euro.

    Ich befürchte irgendwie, dass ich richtig übel abgezockt wurde. Ist mein Eindruck richtig?
    Ich bin total wütend!!! :shock:

    Die Vorgehensweise kommt mir sehr, sehr unseriös vor.

    Die 2 Zahnarztbesuche haben jetzt mal eben 230 Euro gekostet.

    Ich würde mich sehr über eure Meinung freuen!
    Was würdet ihr an meiner Stelle tun? :idee:
    Ratlose Grüße,
    Melanie
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Melanie,

    hmmmm - also zum Teil würde ich sagen, die Dame hat Dich über den Tisch gezogen :jaja:

    Das mit der Zahnversiegelung kommt preislich hin. Das zahle ich (bzw. Sebastian) als Privatpatient ungefähr auch.
    Allerdings finde ich die Sache mit dem Lachgas komisch - da kenne ich mich dann doch zu wenig aus. Aber an Deiner Stelle würde ich mal bei der KK nachfragen, ob das so alles seine Richtigkeit hat.
    Die Sache mit NACH der Behandlung unterschreiben hört sich für mich höchst seltsam an :-?

    Und zur Putzschulung - sorry - aber 40 Euro für zeigen wie Zähnputzen geht ... ja :piebts: denn bei der ZA???? - das würde ich im Leben nicht dafür bezahlen, zumal bei uns 1 x jährlich im Kiga die Dame vom Gesundheitsamt zeigt wie's geht. Auf dem GA bekommst Du sicherlich billiger ein Putzschulung

    LG Silly
     
  3. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    Ich finde es auch zumindest sehr unseriös. Vor, während und nach der Stresssituation die Wischs zum unterschreiben vorzulegen- also nee, da fehlen mir die Worte. Außerdem gehe ich davon aus, dass es nicht rechtens ist, vorher etwas zu den Kosten zu sagen und dann alles über den Haufen zu werfen- das kannst Du sicherlich noch mal angehen- evtl ist ein Zurückfordern des Gelldes drin? Hier gibt es doch sicherlich die eine oder andere, die sich auskennt...
    Ohman, ein Hammer! :verdutz:
     
  4. Ich würden mir an deiner Stelle eine neue ZÄ oder ZA suchen.

    Ich gehe mit meinen großen regelmäßig zum ZA und habe noch nie einen einzigen Cent bezahlt. Alle Zähne sind Versiegelt worden und bei Karies natürlich gefüllt. Wir machen zwei mal im Jahr Profilaxe (Zahnreinigung). Christopher hat vom ZA eine Elmex Schiene bekommen (mußten Gipsabdrucke gemacht werden) und wir bekommen sogar Elmex Geele auf Rezept. Wir sind "normale" Kassenpatienten ohne Zusatzversicherung.

    Ich bin der Meinung das Kinder frei von Zuzahlungen sind. Frage doch mal bei deiner Krankenkasse nach.

    Lg
     
  5. mein gefühl sagt mir: weg da. von versiegelung bezahlen bei kindern hab ich noch nichts gehört. auch wenn es milchzähne sind. aber ich bin keine fachfrau. :-? und selbst sind wir noch nicht soweit, dass etwas gemacht wurde. GsD.


    ohne durchschlag machen leider heute viele. find ich auch unseriös. und dann noch hinterher. :verdutz:

    und diese putzberatung ist ja wohl die höhe. auf die idee würde meine za niemals kommen. frechheit. 40 o. 60 €. nenene.
     
  6. Ach ja, so eine Zahnputzschulung haben meine Kinder auch schon oft bekommen und wie bereits gesagt- Kostenlos
     
  7. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    Wende dich an deine KK. Selbst wenn es dir nix mehr bringt aber der guten Frau wird bei mehreren Beschwerden mal auf die Finger geschaut!
     
  8. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Von Zuzahlung bei Versiegelung und Füllungen bei Kindern hab ich auch noch nix gehört, ich würde wirklich mal die KK informieren! Und ansonsten macht versiegelung und Zahnputzschulungen auch das Gesundheitsamt :jaja:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...