Abends Müdigkeit größer als Hunger

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von SchwÖni, 8. November 2003.

  1. @ Ute und alle anderen lieben Mammis (Pappis?),

    Habe schon lange hier im Forum gestöbert, aber keine richtige Lösung für mein Probelm gefunden. Yann ist abends mit dem Michbrei völlig überfordert. Nach drei Löffeln reibt er sich die Augen, schreit lauthals, bäumt sich im Hochstuhl auf und dann ist nichts mehr zu machen. Der Abendbrei war schon immer eine Plagerei, aber jetzt ist es besonders schlimm. Ich tippe auf Müdigkeit oder hat er vielleicht noch keinen Hunger? Habe schon versucht, die Mahlzeit vorzuziehen oder ihn vorher schlafen zu lassen - hat nicht funktioniert.

    Hier mal Yanns "normaler" Ernährungsplan:
    5:30 h 100 bis 180 ml Aptamil 2
    (ggf. 8:00 h 100 ml Aptamil 2)
    12.00 h GKB 250 g + 1 TL Rapsöl
    15.30 h OGB 100 ml Wasser +Aptamil 2 + 4 EL Dinkelbrei + 120 g Obst + 1 TL Rapsöl
    19:00 h GMB 180 ml Wasser + Aptamil 2 + 7 EL Dinkelbrei + 3 TL Obst + 1 TL Rapsöl

    Jetzt ist abends nach 3 Löffeln nur noch javascript:emoticon(':mad:') angesagt.
    Jetzt meine Fragen:
    Ute, auf der Ernährungsseite bietest Du die Möglichkeit an, den GMB zu einer anderen Uhrzeit zu füttern. Was wäre da konkret Dein Vorschlag? Und was füttert man dann abends statt des Breis?
    Z.Zt. versuche ich die 2. Möglichkeit, zuerst eine kleine Portion Brei, gegen 20:00 h eine Flasche mit Aptamil 2 - davon trinkt er ca. 100 ml. Ist da aber der Abstand von 1 Stunde zwischen den "Mahlzeiten" nicht zu kurz?
    Was spricht dagegen, stattdessen eine 3er Milch zu geben?

    Wie sieht der Ernährungsplan insgesamt aus? Ich finde die Morgenmmahlzeit nicht gerade üppig.
    Ist der Abstand zwischen der Morgen- und Mittagsmahlzeit zu lang (immerhin 6 1/2 h)? Sollte ich die erste Flasche etwas hinauszögern?

    Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Aptamil und Milumil? Letzteres scheint von den Forumsmitgliedern bevorzugt zu werden. Meine Hebamme hat mir damals Aptamil empfohlen.

    Ich hoffe, es antwortet trotz der Länge jemand und danke auf jeden Fall schon mal ganz herzlich.

    LG
    Silke
     
  2. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Silke,

    herzlich willkommen hier bei uns.

    Als erstes fällt mit folgendes auf:

    Bei Deiner Art der Zubereitung ist dies kein OGB, da Aptamil ja für die Zubereitung von Babymilch gedacht ist. Nimm lieber Reisflocken, Hirseflocken, Baby-Haferflocken etc. Dann ist das eine echte milchfreie Mahlzeit.

    Zum Unterschied von Aptamil 2 und Milumil 2 schreibt Milupa:

    Vielleicht hilft es Dir ja. Mein Sohn (jetzt 17 Monate) trinkt übrigens auch Aptamil 2 und ist damit glücklich und zufrieden.

    Zum Essenplan kann ich Dir folgende "Pflichtlektüre" empfehlen:

    http://www.babyernaehrung.de/essensplan.htm

    Zu Deinem Problem kann ich nichts weiter ausführen. Da ist dann die Fachfrau gefragt.

    Liebe Grüße
    Kathi
     
  3. Hallo Kathi,

    erstmal vielen Dank für deine prompte Antwort.
    Bei der Zutatenliste für den OGB ist mir wohl das Aptamil reingerutscht. Hat da natürlich nichts zu suchen und wird auch von mir nicht verwendet. Muß wohl an der Uhrzeit gelegen haben. Die Dinkelflocken sind von Alnatura und sind lt. Packung für OGB als auch für den Milchbrei gedacht und werden auch so von mir eingesetzt.

    Auf der Seite von Milupa war ich auch schon. Ganz schlüssig und aufschlußreich war das für mich trotzdem nicht.

    Schönen Tag an alle
    Silke
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Silke,

    willkommen im Forum :bravo: Du wohnst ja quasi ums Eck :-D

    Dein Speiseplan
    ist in Ordnung wenn der Nachmittagsbrei milchfrei ist :jaja:

    Und morgens scheint es sich ja auszugleichen - entweder 2 kleine Flaschen oder 180 ml ... so habe ich es verstanden. Das ist dann auch prima.

    Abends entweder die Kombi-MZ im Stundenabstand oder nur Flasche z.B. mit Aptamil 3 weil es sättigender ist, und Breimäßig nichts geht. Das kann mal eine Phase so und einige Wochen später wieder anders gehandhabt werden. Im 2. Lebenshalbjahr verändert sich ja ständig das Verhalten der Kleinen.

    Aptamil empfehle ich konkret bei gestillten Kindern und den eher zarten Babys. Milumil bei den kräftigen (Vergleichbare Kalorienzahl aber bessere Sättigung) und Babys mit festem Stuhlgang. Solange gestillt wird parallel auch eher Aptamil 2 oder eine der beiden 1er Nahrungen - wegen dem adaptierten EW.

    Grundsätzlich darf man bei der begonnen Nahrung bleiben wenn man das Gefühl hat es läuft rund. Da eure Flaschen ja öfter nicht so üppig sind würde ich auch eher bei Aptamil bleiben. Eine Probe Milumil zu testen schadet aber nicht - manchmal kommt der Geschmack und macht mehr Appetit ..... ausprobieren.

    Viele Grüße - lhast du mitbekommen dass es ein Treff beim Möbel Hofmeister gibt am Samstag? Siehe Kaffeeklatsch oben.

    Ute
     
  5. Liebe Ute,

    vielen, vielen Dank für Deine Unterstützung. Es ist echt prima, wenn man sich an so jemand kompetenten wie Dich wenden kann und auch postwendend Antwort bekommt. Also noch mal vielen Dank und macht weiter so!!!
    Melde mich erst jetzt, da ich erstmal einige Zeit die neue Verfahrensweise testen wollte und dann ist mir beim PC ein Virus dazwischengeraten und nix ging mehr.
    Ansonsten sind wir bisher erfolgreich mit der Kombimahlzeit gefahren und ich bin froh, die abendlichen Esskämpfe nicht mehr durchstehen zu müssen.

    LG
    Silke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...