Abends keine Lust auf Brei/dafür riesigen Milchdurst

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Duuud, 11. Februar 2005.

  1. Hallo!
    Meine Tochter (8Monate) mag abends absolut keinen Brei essen. Ich habe schon sämtliche Sorten ausprobiert (Grieß/Reis/Hafer/div.Milchbreie mit Zusätzen wie z.B. Banane etc., selbstgekochten Brei und auch Kartoffelpüree mit Milch von Milupa). Es ist nichts zu machen.
    Es liegt also wohl nicht am Geschmack des Breies.
    Stattdessen trinkt sie (meiner Meinung nach) "Unmengen" an Milch (Milumil :relievedface:.
    Ihr Speiseplan sieht folgendermassen aus:

    Mittags: 1 komplette Mahlzeit ( 1 altersgerechtes Gläschen, mal mit , mal ohne Fleisch oder 1 Portion selbstgekochten Brei.

    Nachmittags: OGB (20g Haferflocken mit ca.100g Obstmus, mit Wasser angerührt+ 1 Teel. Rapsöl)

    Abends: kurz vor dem Schlafengehen (ca. 19.30 Uhr, vorher hat sie auch keinen Hunger) : 230ml Milumil 3
    gegen 23-24 Uhr : 170ml Milumil 3
    meistens nocheinmal nachts: 100 ml Milumil 3

    Morgens ist sie dann noch so satt, dass sie allerhöchstens 100 ml Milumil 3 trinkt.

    Ich habe schon versucht, ihr morgens einen Brei zu geben (damit sie tagsüber auf ihre Kalorien kommt), aber dann möchte sie auch nur ein kleines Fläschchen haben.
    Das Problem ist, dass meine Tochter durch diesen allabendlichen hohen Milchkonsum unruhig schläft, oft wach wird und meistens noch einmal nachts die Windel voll hat (was ja auch nicht verwundert). Ein geregelter Schlafrhytmus ist bei uns zur Zeit absolut unmöglich.

    Kann mir vielleicht jemand einen Rat geben, wie ich sie dazu bringe, abends, bzw. nachts von den "überflüssigen" Milchfläschchen abzubringen?
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Abends keine Lust auf Brei/dafür riesigen Milchdurst

    hallo duud und herzlich willkommen,

    soooo überflüssig sind die milchflaschen abends/nachts wahrscheinlich nicht. sie liegen nur ungünstig, will heißen, deine kleine hat einen 24 stunden rythmus und verteilt sich ihre mahlzeiten über tag und nacht.
    die gesamt-milchmenge liegt bei 600ml. das ist in dem alter durchaus okay. wenn du dir utes essensplan für ihr alter anschaust wirst du sehen, dass diese menge über den tag verteilt in ordnung ist.

    ich würde, bis auf die abendmahlzeit, wo ja 230ml getrunken werden, auf eine 2-ermilch zurück gehen.
    gibst du öl an den mittagsbrei?

    wenn ich so lese, was du alles an milchbreien probiert hast, kann es gut sein, dass deine maus verwirrt ist. an jeden neuen geschmack muss sich ein baby erst gewöhnen, das wird oft vergessen, wenn bereits eine oder zwei mahlzeiten gut gegessen werden.
    hast du den miluvit mit ab 4.monat mal probiert? ich würd einfach nochmal ansetzen und stur jeden abend das gleiche anbieten. darauf achten, dass er glatt gerührt ist. sie muss davon keine unmengen l.öffeln, es gibt babys die abends einfach zu müde sind zum löffeln. aber sie soll sehen, dass du möchtest, dass sie ihn isst.
    danach kannst du flasche geben, bis sie satt ist.

    wenn du morgens eine 2-er fütterst ist sie vielleicht nicht so riesig satt, wie von 100ml 3-er milch. dann k.önntest du auch im laufe des vormittags noch einen hlaben ogb geben....

    versuchs mal mit der zweier milch.

    lieben gruß
    kim
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...