abendbreimengen/ trinkmenge

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Jasmin08, 15. Oktober 2011.

  1. Jasmin08

    Jasmin08 Tourist

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo zusammen, hallo ute,
    ich hatte neulich schon mal geschrieben, da die einzelnen trinkmengen meines sohnes immer kleiner werden seit der beikosteinführung. Mittlerweile trinkt er, wenn ich glück hab 100 - 120 ml. Auf den tag (+ nacht) kommen wir so auf ca. 500 ml. Wasser trinkt er bisher so gut wie gar nicht, immer nur wenige schlucke ( zusammengerechnet vielleicht 20 ml). Ist das von der trinkmenge nich ausreichend? Er wächst und nimmt auch - momentan zumindestens- noch an gewicht zu, und wir kommen grad auf 4 nasse windeln.
    Dann hab ich noch eine frage zum abendbrei: bisher gab es bei uns den 7- korn milupabrei, den hat er gut gegessen (zwischen 150- 200gr) mit etwas obst. Gestern gabs das erste mal den milupa griesbrei, der jexoch nur mit 130 ml wasser angerührt wird. Er hat ihn komplett aufgegessen. Warum gilt beim griesbrei 130 ml als ganze portion und beim 7- korn 200 ml? Und kann ich von dem griesbrei nochmal eine kleine portion mehr machen, wenn er noch was möchte? Kann ich in den griesbrei auch obst mit reingeben? Vielen lieben dank schon im vorraus, jasmin
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: abendbreimengen/ trinkmenge

    Hallo Jasmin,

    das ist eine gute Frage und mit Logik hat es nix zu tun.

    Die Flocken-Milchbrei fussen auf einer alten Empfehlung 200 ml (Voll)milch (besser Babynahrung) plus 20 g Flocken. Die Milch-Fertig-Breie auf theoretischen Berechnungen der Beikostverordnung die nach meiner Ansicht nicht praxisnah sind. Ein Fertigbrei hat natürlich viel mehr sinnvolle Inhaltsstoffe als (Voll)Milch-Getreidebreie. Diese unlogik zieht sich derzeit bis in die Kleinkindernährungsempfehlungen durch ..... Es werden gerne Äpfel mit Birnen verglichen.

    Füttere deinem Kind soviel wie es mag und braucht um satt zu sein. Die Fertigbreie sind für mein Empfinden erstens deutlich besser als ihr Ruf und zweitens um ein vielfaches Nährstoffgerechter als die Selbst-Mishcungen.

    Grüßle Ute
     
  3. Jasmin08

    Jasmin08 Tourist

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: abendbreimengen/ trinkmenge

    Danke ute, für die antwort :)
    Dann kann ich ja guten gewissens etwas mehr füttern. Nicht, dass der kleine hungrig ins bett muss :)
    Kannst du mir bitte noch sagen, ob das mit der trinkmenge so in ordnung geht, oder ob ich das wasser trinken etwas mehr verstärken muss.
    Vielen dank nochmal
    jasmin
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: abendbreimengen/ trinkmenge

    Ab 10 Monate gibt es die Empfehlung 200 ml Flüssigkeit (Wasser, Tee) in 24 Stunden zu geben. Davor reicht schlückchenweise Wasser oder Tee.

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...