ab welchem Alter nur noch 4 Mahlzeiten? *grübel*

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von NicoAngel, 6. August 2003.

  1. Hallo Ihr Lieben,

    ich hab eben mit meiner Schwester diskutiert. Ihre Tochter ist 2 Jahre alt. Meine Schwester hat mir Vorträge gehalten, weil Nico noch 5 Mahlzeiten bekommt. Ist er mit 7 Monaten zu alt dafür? Sie meint, dass er sehr kräftig wäre (sie sieht ihn nicht oft) und ich ihn mäste mit den 5 Mahlzeiten. Nico trinkt morgens ca. 8 Uhr eine Flasche, ca. 11.30 Uhr auch eine, gegen 15 Uhr noch eine, um 18 Uhr bekommt er SOM-Brei mit Früchten und um ca. 21 Uhr gibts sein Abendfläschchen.

    Ist das wirklich zuviel?

    Jetzt mal abgesehen von den Essensproblemen, die wir zur Zeit haben (Nico verträgt keine Karotte usw.). Einfach mal eine Prinzip-Frage...

    Liebe Grüsse
    Ulla
     
  2. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    also wir haben mittlerweile sogart mehr als 5 Mahlzeiten in 25 Stunden. Mir wurde hier gesagt, das sich die Mahlzeiten mit Einführung der beikost regulieren würden. Verdammt, we sagte das nochmal und wo ist das Posting? Kann ich so schnel nicht finden. Aber es wird sich bestimmt noch jemand melden der dir das genauer erklären kann.

    PS Schönes Avatar :-D
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Lass sie reden :plapper:...
    Es gibt 4-Mahlzeitenbabies, so wie meine, die schon früh von 4 Busenmahlzeiten gelebt haben und dabei dick und mopsig waren. Genauso gibt es die 5 Mahlzeiten Babies :jaja: - kuck ruhig auf Utes Seiten, da sind Pläne für beide Fälle drin.
    In Ausnahmen, hab ich neulich hier im Forum gelesen, essen Babies auch mal 3 Mahlzeiten 8O, und viele Stillmamis kommen zusätzlich zu 3 Beikostmahlzeiten auf weitere 3 Stillmahlzeiten.
    Also, laß sie reden, und fütter Nico weiter nach Bedarf. Der Rhythmus scheint Euch doch allen zu passen, oder? Dann ist alles bingo.
    Lulu
     
  4. Hallo Ulla!

    Also ich persönlich finde das keinesfalls viel, die meisten die ich kenne kommen auf 5 Mahlzeiten mind.!!! in diesem Alter.

    Julian gerade 6 Monate gewesen (geb. 25.01.0:relievedface: kommt meist auf mehr, aber ich stille auch noch und zur Zeit haben wir auch nicht so einen richtigen Rhythmus (Ferien-/Urlaubsrhytmus *g* - wird wieder besser wenn die Schule losgeht... *g*), daher kann ich nur eine vage Beschreibung seiner derzeitigen Ernährung abgeben ;-):

    1. 5-6 Uhr Stillen
    2. manchmal nochmals Stillen um ca. 9 Uhr
    3. ca. 11.30-13 Uhr (je nachdem wie oft/wann "gefrühstillt" wurde) etwa 190 g - 250 g Gemüse-Kart.-(Fleisch) aus Gläschen
    4. ca. 16 Uhr OGB (sind wir erst seit ein paar Tagen dabei, also noch nicht ganz die volle Portion dafür nachher noch satt stillen)
    5. ca. 19 Uhr Abendbrei (meist mind. 250 g)
    je nachdem wieviel er am Tag verdrückt hat, wird vorm Einschlafen noch gestillt (21-22 Uhr) - aber meist trinkt er zumind. noch ein wenig
    6. wenn er viel und gut gegessen hat tagsüber schläft er bis ca. 5 Uhr durch - ansonsten 7. "nächtliche Zwischenmahlzeit" um ca. 2 Uhr (Stillen)

    D.h. auf 5 Mahlzeiten kommen wir eigentlich auch fast täglich, manchmal sogar bis auf 7! Habe dabei, aber absolut kein schlechtes Gewissen, wobei ich dazusagen muß Julian ist nicht dick und auch nicht extrem dünn - trotz der nicht gerade kleinen Mengen, die er verdrückt (schätze!! mal er wird jetzt ca. 8 kg haben auf etwa 70 cm). Kinderarzt meinte beim letzten Besuch auch - ich kann und soll soviel dazustillen, trotz Beikost, wie Julian will, er wird wissen, was er braucht und von Überfüttern besteht beim ihm sicher keine Gefahr, da er offenbar gut wieder abbaut *gg* .

    Solltest Du sehr unsicher sein, kannst ja vielleicht auch Deinen Kinderarzt fragen.
     
  5. liebe ulla,

    du hast schon genug antworten bekommen, ich möchte nur deiner schwester etwas ausrichten :-> nicht nur WIE OFT am tag man isst zählt, sondern auch WAS. 4x am tag obst oder 4x am tag pommes ist nicht dasselbe. frag sie, ob sie genau weiss wieviele kalorien am tag ein baby in nicos alter BRAUCHT. ich wette, sie hat keine ahnung ;-)

    ich sah heute im schwimmbad ein buddha von einem mädchen (eigentlich mehr davon), vielleicht 5-7 monate alt, war aber doppelt so schwer und genauso gross wie laurin. zuerst dachte ich, ok, es gibt viele runde babys die gesund sind, aber ich sah nachher den grossen bruder... eine einzige schwabbelmasse, die mit 10-11 jahren dreimal so viel wog wie ich 8O die mutter war nicht gerade schlank, aber nicht dermassen übergewichtig wie die drei kinder (eine ebenfalls dicke schwester sah ich etwas später). das baby wurde im liegen gefüttert, mit joggolino oder sowas quarkiges aus dem becher, ich kenne mich damit nicht so aus. ich sah die mutter nur 1x das kind füttern, den ganzen nachmittag - aber was nutzt es, wenn es 4x am tag sowas kriegt? :???:

    wenn man ein kind gesund und ausgewogen ernährt, wird es nie richtig dick, auch wenn die veranlagung da ist. höchstens etwas pummelig und das ist bei kinder durchaus vertretbar, sie sind am wachsen. ein baby hungern zu lassen, wenn es am meisten in seinem leben futter braucht, weil so viel wie im 1. jahr wachsen wir nie wieder, ist unverantwortlich. der schlankheitswahn sollte zumindest von babys und kleinkinder halt machen - aber die andere extreme auch.

    deine schwester soll ein bisschen aufpassen mit ihrer einstellung, nicht dass sie sich ein magersüchtiges kind züchtet. lade sie hier im forum ein, wir haben auch eine kleinkindecke :-D

    liebe grüsse,
    gabriela

    p.s. laurin hatte mit 7 monaten mehr als 14 mahlzeiten am tag - die gesamtmenge war aber weniger als das was nico mit 5x bekommt :-D
     
  6. Blatthaar

    Blatthaar Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Senftenberg
    Homepage:
    Meine Kleine ißt seit 8. Monat nur noch 4 Mahlzeiten. Ich gebe darauf acht, wieviel Ballaststoffe dabei sind. Auf Anraten meiner Schwester gebe ich immer früh Früchte-Vollkorn-Müsli und es schmeckt ihr (in 10 min ist das Glas leer :flaeschc:) und mittags gibt es ebenfalls Gläschen (ab 12. Monat). Ihr könnt ruhig meckern, aber dadurch hat Lieschen (fast 12 Monate alt) ordentlich zugelegt :jaja: .
    Sie hatte anfangs sehr schlecht gegessen (HA-Nahrung) und das habe ich mir drei Tage angeschaut, dann hatte ich (sorry) echt die Schnauze voll! Ich habe dann auf Aletemil umgeschaltet und siehe da, Püppi schmatzte ordentlich los. Die HA-Nahrung deswegen, weil mein Großer angeblich eine Allergie auf Gras hat. Es stellte sich aber heraus, daß er nur etwas empfindlich dagegen ist, außerdem hatte Lieschen am Anfang Muttermilch bekommen.
    Am Nachmittag bekommt Püppi die Flasche (Aletemil:relievedface: und abends Vollkornbrei (ab 12. Monat). Wenn Lieschen in der Nacht Hunger bekommt (was bis jetzt 4x passiert war), bekommt sie schnell eine Flasche.
    Beim Arzt war ich jedesmal glücklich, wenn Lieschen zugenommen hatte. Sie ist kein dicker Moppel, eher zart für ihr Alter. Hauptsache, sie ist satt, zufrieden und kräftig.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby ab wann 4 mahlzeiten

    ,
  2. baby will nur 4 mahlzeiten

Die Seite wird geladen...