Aaron's Weg in unsere Familie

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von CVS, 14. Januar 2008.

  1. CVS

    CVS

    Aller Anfang ist schwer!

    An einem Samstagabend, den 3. Februar 2007, war es soweit. Unser Sohnemann Aaron hat sich entschlossen, dass Licht der Welt zu erblicken.
    An diesem Samstagabend hatte ich ein paar meiner engsten Freunde eingeladen und ich hatte uns was leckeres gekocht. Nach dem Essen hatten wir es uns auf der Couch gemuetlich gemacht.

    Die Gemuetlichkeit hat nicht allzu lange angehalten. Es ist 22:15 Uhr. Da war wieder dieses Ziehen in meiner Leiste, wie ich es schon vor Tagen gespuert hatte. Naja, dachte ich, dass hatten wir schon ein paar Mal. Als es aber in 10 Minuten und schon bald in 5 Minuten Takt wiederkam, schien es klar zu sein, was gleich losgeht.
    Die Maedels haben es mir dann auch schon angesehen, nachdem ich dauernd etwas nervoes auf die Uhr geschaut hatte. Mein Mann, Josh, fragte mich dann, ob’s jetzt schon sehr weh tut. “Jaaa!!!!” empoerte ich. Naja, ich hatte ja keine Ahnung, was da noch auf mich zukam.

    Um Mitternacht haben wir unsere Tasche geschnappt und sind in Richtung Klinik aufgebrochen. Mit im Schlepptau mein Mann, Josh und meine beiden Freundinnen. Angekommen an der Klinik standen wir erstmal vor verschlossener Tuer. Nach ein paar Minuten (fuer mich eine Ewigkeit) toente eine Stimme aus dem Lautsprecher, wir sollen doch den Nebeneingang benutzen. Gesagt getan! Rauf und rein in den Kreissaal!
    Nach ein paar Untersuchungen, hiess es, ich soll noch ein wenig rumlaufen und mich dann wieder nach einer Stunde wieder melden. Die Wehen immer noch im 5 Minuten Takt.

    Solange hab ich’s garnicht nicht ausgehalten und musste mich schon bald hinlegen. Also wieder rein in den Kreissaal. Wieder an’s CTG angeschlossen und mich auf die Liege gelegt. Josh hatte sich dazugelegt, in der Hoffnung, dass wir ein paar Minuten Ruhe haben wuerden. Von wegen! Schon gut 5 Minuten spaeter platzte meine Fruchtblase. Plopppp! Jei!
    Die Wehen kamen inzwischen im 2 oder 3 Minuten Takt. Mir kam es eher vor wie alle 2 oder 3 Sekunden und die Schmerzen waren diesmal von uebelster Sorte. MuMu auf 1 cm.

    Dann hiess es, ab in die Wanne. Darauf freute ich mich eigentlich schon, aber als ich in’s warme Nass gestiegen bin, erschienen mir die Schmerzen viel doller. Also wieder raus aus der Wanne. Die Wehen mittlerweile fast alle Minute. Kaum Luft geholt kam schon die naechste angerollt. MuMu im Schneckentempo jetzt bei 2 cm. Also so hab ich’s mir nicht vorgestellt!

    Nachdem sich mein MuMu nur im Stundentakt um ein cm erweitert hatte, entschloss ich mich bald fuer eine PDA. Was fuer ein Segen! Die Schmerzen haben recht schnell nachgelassen und ich konnte mich ein wenig entspannen.
    Was die naechsten Stunden passierte kann ich nicht mehr so richtig nachvollziehen, ich denke, die PDA ist mir wohl etwas zu Kopf gestiegen. Josh war die ganze Zeit an meiner Seite, bis auf zwei kleine Pausen, in denen Hela und Arlett mir Gesellschaft leisteten. Die armen Maedels hatten inzwischen einige dieser ekligen Automatenkaffee intus.

    Einige Stunden spaeter, es muss in den fruehen Morgenstunden gewesen sein, liess dann die PDA nach und ich verspuerte wieder diese fiese Schmerzen. Inzwischen hat sich mein MuMu auf seine 10 cm geoeffnet und die Presswehen liessen nicht mehr lange auf sich warten. Na dann kann’s ja losgehen…wer haette es gedacht, auch hier nahm sich Aaron alle Zeit der Welt. Leider ging es nicht so voran wie es sollte. Ich presste wie ein Weltmeister, aber es ging nix vor und zurueck. Die Aerztin entnahm Blut aus Aaron’s Kopf um den Sauerstoffgehalt zu pruefen. Der war in Ordnung, jedoch war sein Herzschlag zu niedrig. So entschlossen wir uns fuer einen Kaiserschnitt. Mir war alles recht!

    Nachdem die Betaeubung eingesetzt hatte, ging alles wie im Flug. Gegen 9:00 Uhr waren wir im OP und um 9:43 Uhr hat unser Schatz das Licht der Welt erblickt. Josh sass an meinem Kopfende und wir betrachteten uns heulend unseren kleinen Schatz. Es war geschafft!

    Josh durfte noch die Nabelschnur durchschneiden und nachdem der Kleine saubergemacht und eingewickelt wurde, konnte er ihn kurz vor den Kreissaal bringen um ihn meiner mittlerweile eingetroffenen Mama und meinen Freunden vorstellen zu koennen.
     
  2. Sunny150905

    Sunny150905 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Homepage:
    AW: Aaron's Weg in unsere Familie

    Mensch das klingt ja fast nach meinem Geburtsbericht, nur, dass ich ´ne Vollnarkose hatte.
    Aber wie schnell ist doch alles vergessen, wenn man die kleinen Würmchen sieht ;-)
    Ich wünsch euch alles Gute.

    LG
     
  3. CVS

    CVS

    AW: Aaron's Weg in unsere Familie

    Das stimmt, alles war egal, als ich den Kleinen dann endlich sehen konnte. Das einzigste was ich im nachhinein vermisse, ist das Gefuehl, dass ich ihn direkt nach der Geburt nicht auf mir liegen haben konnte. Zum Glueck hatte ich meinen Mann vor der Geburt gebeten, sicherzustellen, dass sie mir Aaron spaetestens eine Stunde nach der Geburt zum stillen bringen. Kuscheln konnten wir leider erst am naechsten Tag so richtig.
     
  4. Sunny150905

    Sunny150905 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Homepage:
    AW: Aaron's Weg in unsere Familie

    Am nächsten Tag erst?? Hatte er denn Anpassungsschwierigkeiten?
    Also ich bin ja in den Genuss von zwei Kaiserschnitten gekommen (einmal Vollnarkose und einmal mit Spinalanästhesie) und beide Male durfte ich meine Süßen gleich zu mir ins Bett nehmen und kuscheln, sogar anlegen musste ich die mittlerweile Große sofort. Bei der Kleinen war das nicht das Problem, weil ich ja putzmunter war.

    LG
     
  5. CVS

    CVS

    AW: Aaron's Weg in unsere Familie

    Ich habe spaeter erfahren, dass Aaron unterkuehlt war und deshalb den ersten Tag ins Waermebettchen musste...:(
     
  6. CVS

    CVS

    AW: Aaron's Weg in unsere Familie

    Wurde eigentlich beim zweiten KS die gleiche Narbe wieder geoeffnet?
     
  7. Sunny150905

    Sunny150905 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Homepage:
    AW: Aaron's Weg in unsere Familie

    ja ich denke schon. Die erste Narbe sah auch nicht gerade toll aus, ich hab mir eine Infektion eingefangen gehabt und sie war deswegen sehr dick. Nun hab ich eine schöne dünne. Sieht viel besser aus als die erste.

    LG
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...