9 Monate alt - Sie will keinen Gemüsebrei mehr

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von schmuckverliebt, 16. Mai 2012.

  1. Hallo!

    Meine Tochter ist am 4.8.11 geboren - nun also 9 Monate alt. Sie war 54 cm groß und wog 3335 g - sie kam per geplanten KS zur Welt - ging bei mir gesundheitlich leider nicht anders.
    Weitere Gewichtswerte:
    U2 - 6.8.11 - 3045
    U3 - 1.9.11 - 3510
    U4 - 22.11.11 - 5800
    U5 - 9.2.12 - 6990

    Stillen hat bei uns nicht ganz so gut geklappt - seit die 4 Monate alt ist, bekommt sie die Flasche. Z.Zt. trinkt sie 200 ml.
    Morgens (gegen 6:30 Uhr) bekommt Hanna den Milch-Getreide-Brei (abends klappt es nicht, weil sie zu müde ist, um vom Löffel zu essen.) Gegen elf würde dann der Gemüsebrei bekommen.
    Ich koche ihre Breie alle selbst (naja, manchmal gibt es Obst aus dem Gläschen). Hanna hat zwar nie ein "ganzes" Gläschen gegessen, war immer nur so 3/4, aber sie war zufrieden, also war ichs auch.
    Da sie momentan nur maximal 10 Löffel vom Gemüse Brei isst, bekommt sie gegen 12 - 12:30 Uhr eine Flasche. Gebe ihr nicht sofort nach dem Brei die Buttel - sonst gewöhnt sie sich das noch an :(
    Gegen 16 Uhr gibts ne Scheibe Brot - dünn mit Magarine oder Schmelzkäse bestrichen.
    Zwischen 18 und 19 Uhr geht sie ins Bett und bekommt da noch mal eine Flasche.
    Momentan dann gegen 2 Uhr nacht noch eine - und fängt es wieder von vorn an.

    Sie hat zwar momentan seit 2 wochen mit den oberen Zähnen zu tun - aber so wies scheint, tut sich da immo nichts mehr. sie stehen zwar kurz vorm durchbruch - aber die "Symptome" des Zahnens sind alle wieder weg - kein Sabbern, kein Jammern, keine unruhigen Nächte mehr...
    Daran kann es irgendwie auch nicht liegen. Alle anderen "Breie" isst Hanna ja!
    Liegt es am Geschmack? Griesbrei eher süß - auch wenn ich nur mit etwas Obst süße.

    Seit 2-3 Wochen habe ich das Problem mit ihr nun schon. Habe verschiedene Gerichte ausprobiert, versucht ihr Abwechslung zu bieten. Auch "Stückchen" im Essen hab ich versucht. Aber nits hilft.
    Die ersten 3 bis 5 Löffel isst sie noch mit Freude - dann nimmt es rapide ab, bis sie nach ungefähr 10 Löffeln sich wegdreht mit anderem beschäftigt und den Mund nicht mehr aufmacht.
    Sie ist weder krank, noch sonst irgendwie anders...

    Ich habe keine Erklärung dafür - und auch alles, was ich bisher im Forum gelesen habe, hat mir nicht weiter geholfen...

    Ich hoffe, dass ihr einen Rat habt!!!

    LG Kathi
     
    #1 schmuckverliebt, 16. Mai 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Mai 2012
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.144
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: 9 Monate alt - Sie will keinen Gemüsebrei mehr

    Hallo und Willkommen :) In dem Alter ist alles interessant, nur nicht das Essen ;) Versuch mal, ob sie sich mit einem eigenen Löffel o.ä. ablenken lässt und trotzdem den Mund aufmacht. Das hilft bei Annemarie ganz gut. Bekommt sie reinen Gemüsebrei oder mit Fleisch und Öl dazu ? Welche Gemüsesorten hast du denn probiert ? Annemarie mag zum Beispiel Kürbis sehr gern, der ja etwas süßlich ist. Obstmus pur trimmt übrigens eher auf süß. Die Flasche nach dem Mittagsbrei solltest du weglassen. Wenn sie weiß, dass es hinterher Milch gibt, isst sie erst recht wenig Brei. Die Kleinen sind cleverer, als wir manchmal meinen ;) Zudem hemmt Milch die Eisenaufnahme aus dem Fleisch.
     
  3. AW: 9 Monate alt - Sie will keinen Gemüsebrei mehr

    Das mit dem extra Löffel werd ich heut noch mal probieren - danke! Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen...
    Kürbis hab ich noch nicht probiert... gebe zu, dass ich mich etwas vor der zubereitung scheue...
    Aber Karotte, Kartoffel, Süßkartoffel und Pastinake isst Hanna (eigentlich) sehr gern. Dazu mische ich dann abwechselnd noch Blumenkohl, Kohlrabi, Brokkoli, Zucchini und Spinat (letzteres mag sie sehr!) Erbsen hab ich auch probiert, aber dann würgt Hanna - die mag sie wohl nicht...
    Und natürlich bekommt sie regelmäßig Fleisch mit dazu. Auch Nudeln und Reis koche ich ihr - Nudeln mit Tomatensoße mal mit mal ohne Fleisch - mochte sie eine Zeit lang.

    Die Flasche gebe ich ihr nicht direkt nach dem verweigerten Brei - sondern erst 1 bis 1 1/2 Stunden später! Aber essen muss sie ja irgendwas!! Sie ist dann ja schon seit 6 Stunden ohne Essen!!
    Und ich mache mir halt auch etwas Gedanken, wegen der Nährstoffe - in der Milch ist dann wenigstens etwas drin...
    Hemmt denn auch die Säuglingsmilch die Eisenaufnahme??? Wenn ich davon spreche, dass sie milch bekommt - meine ich keine Kuhmilch! Die gebe ich noch nicht zum trinken!

    LG Kathi
     
    #3 schmuckverliebt, 17. Mai 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Mai 2012
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.144
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: 9 Monate alt - Sie will keinen Gemüsebrei mehr

    Ja, auch Säuglingsmilch hemmt die Eisenaufnahme. Kürbis ist natürlich ein Aufwand :jaja: Ich hab zwei Mal einen ganzen Kürbis zerlegt, geschält und geschnitten und das fertige Kürbismus eiswürfelweise eingefroren. Das reicht dann auch ein halbes Jahr :hahaha: Mag Hanna vormittags nichts essen ? Da könntest du eventuell auch Butterbrot geben und den GKF etwas später. Dann hat sie auch noch ein paar Nährstoffe extra und nicht so lange Pause. Hast du mal auf Utes Seite zum Thema Beikost geschaut ? Rechts sind einige Unterpunkte.
    Viel Erfolg beim Löffeln mit Löffel !
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: 9 Monate alt - Sie will keinen Gemüsebrei mehr

    :winke:

    ich mische mich nicht groß ein - alles prima.

    Bitte zurückhaltend sein mit Tomatensauce und Spinat.
    Beides enthält Oxalsäure und entzieht dem Körper Kalzium wenn es nicht mit Käse / Milch dabei ausgeglichen wird.
    Mittagessen sollten aber möglichst milchfrei sein - mal das Löffelchen Rahm abgesehen.

    Außerdem enthält Spinat sehr viel natürlich Nitrat. das wandelt sich um zu giftigem Nitrit. Das lagert sich in Babys Fettzellen ab .... Spinat deshalb möglichst nur aus dem Gläschen nehmen.

    :winke: Ute
     
  6. AW: 9 Monate alt - Sie will keinen Gemüsebrei mehr

    Die Reihenfolge der Mahlzeiten hab ich schon durchgetauscht - sie isst den Gemüsebrei auch am Nachmittag nicht. Und auch abends oder zu sonst irgendeiner anderen Tageszeit nicht...
    Ich probiere das heute mit dem extra Löffel noch... aber wirklich viel Hoffnung hab ich ja nicht...
    Auf Utes Seite war ich - schon vor unseren Probleme hab ich da viel gelesen. Dort bin ich ja auch auf das Forum hier aufmerksam geworden. Leider hab ich nichts gefunden, was helfen könnte...
    Habe gestern aus lauter Verzweiflung ein Gläschen gekauft, weil ich dachte, vll. schmeckt ihr mein gekochtes Essen nicht... *heul*
    Aber das hats auch nicht gebracht...
     
  7. AW: 9 Monate alt - Sie will keinen Gemüsebrei mehr

    Danke ute - dann lass ich den Spinat weg - war eh immer bloß ein kleiner Klecks - eben wegen dem Nitrat...

    Aber warum alls prima???
    Meinst es ist normal, dass sie den brei nicht mehr essen will??
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: 9 Monate alt - Sie will keinen Gemüsebrei mehr

    Prima = beantwortet und erarbeitet hier :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...