8 Monate, mag auf einmal keinen Brei mehr und will nachts essen

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Steph, 16. September 2012.

Schlagworte:
  1. Hallo Ute,

    hoffe, Du hattest einen schönen Urlaub. Nach der tollen letzten Antwort, melde ich mich wieder.
    Emilie ist nun 8 Monate, krabbelt (seit letzter Woche auch vorwärts), sitzt, zieht sich hoch - sprich, ein sehr aktives Kind.
    Gegessen hat sie 6 Mahlzeiten über den Tag verteilt, im SChnitt 150ml/g.
    Seit fast einer Woche möchte sie nun auf einmal wieder nachts essen und mag keinen Brei (Gemüse Fleisch Brei, GEtreide Obst Brei, Milchbrei) mehr - insbesondere den HIrse/Apfel Brei mag sie nicht mehr. Es variiert aber von Tag zu Tag, welchen sie nicht mag, aber insgesamt scheint sie derzeit wieder Fläschen zu bevorzugen. Oder sie mag selber essen (Dinkel Zwieback, Reiswaffeln, Brot in sehr kleinen Dosen, kann nicht den Appetit verderben)

    Die Nächte sind auch extrem unruhig und sie möchte essen und oft auch spielen - heute Nacht war sie 1.5 Std extrem aktiv :rolleyes:

    Es kann sein, dass Zahn 3 im Anmarsch ist (aber sind es nicht immer die Zähne?) oder auch der 8 Monats Schub? Ich habe gelesen, dass sie da sehr viel verarbeiten müssen und wenn ich das Energie-Bündel so beobachte, passt es ja auch. Wenn es eine Phase ist, ist es so, ich hab einfach Angst, Ihr das Nachtfläschen "anzugewöhnen" bzw. den Brei wieder ab ... Aber wahrscheinlich macht man sich einfach zu verrückt.

    Ich danke für Dein Feedback.

    VIele Grüsse
    Steph
     
  2. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: 8 Monate, mag auf einmal keinen Brei mehr und will nachts essen

    Hi!

    Bin zwar nicht Ute, antworteaber trotzdem mal. Vielleicht mag sie langsam schon eher stückiges? Meiner hat ab ca 8 Mon Butterbrot gegessen und später noch ne Flasche (dazu ging nicht dabei isser damals immer eingepennt, hihi) und nachmittags eher mal weiches Obst und Butterbrot (er hatte mein ich erst 2 Zähne). Ich erinnere mich aber auch das in der Zeit bei Noah zumindest wirklich ein ganz großer Entwicklungsschub stattfand, wenn ich es noch recht weiß hat er da aber eher sehr gut gegessen.

    LG Julia
     
  3. AW: 8 Monate, mag auf einmal keinen Brei mehr und will nachts essen

    Liebe Julia,

    vielen Dank für Deine Antwort. Butterbrot werde ich mal versuchen, danke Dir. Sie isst insgesamt auch sehr gut, die Flasche Nachts ist eher noch on Top zu dem Tag. Sie bevorzugt aber halt lieber das Fläschchen momentan oder allenfalls on top, vielleicht bin ich einfach nur zu ungeduldig oder "ängstlich" dass sie das Brei essen wieder verlernt oder nicht genug bekommt... Es ist zum Teil ein rechter Kampf, was es ja auch nicht sein soll, aber da muss wohl auch ich mich an der Nase packen.

    Ich denke, dass es wirklich ein Schub ist und hoffe eigentlich, dass sich die Nächte wieder geben. Denn das war immer nur in Ausnahmefällen so, dass sie Nachts gegessen hat (ich weiss, wie viel Glück ich eigentlich habe - hoffe, es ist noch nicht vorbei ;-))

    Liebe Grüsse
    Steph
     
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.138
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: 8 Monate, mag auf einmal keinen Brei mehr und will nachts essen

    Die Breiunlust kann schon mit dem Zahnen zusammen hängen. Schau auch mal hier auf Utes Seite Das Essen verlernt ein Kind deswegen nicht :troest: Annemarie hat zeitweise auch mit Müh und Not ihre 150 g Mittagsbrei geschafft. Sie hat auch lange Brei gegessen und erst mit mehr als einem Jahr wirklich festes Essen.
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: 8 Monate, mag auf einmal keinen Brei mehr und will nachts essen

    Wieder besser?
     
  6. AW: 8 Monate, mag auf einmal keinen Brei mehr und will nachts essen

    Hallo zusammen,

    Danke Dir Ute fürs nachfragen. Hier eine kurze Rückmeldung. Leider wurde die kleine Lady schon wieder von einem Virus heimgesucht (der 2. innert 4 Wochen) und wir hatten das volle Programm: Schnupfen, Schleim, Husten, Ohrenentzündung, Wunder Po, Durchfall und abschliessend einen Pilz. Dazu zahnt sie mit den 2 oberen Front Zähnen, was dazu führt (das vermuten wir zumindest), dass sie noch immer sehr häufig flüssigen Stuhlgang (aber auch 1-2x fester, normaler Stuhl am Tag) hat.

    Langsam bin ich wirklich verzweifelt, da sie seit der doppelten Mittelohrentzündung Ende Juni schon das 3. Mal heftig krank ist. Beim letzten Virus mussten wir auch ins Krankenhaus. Dieses Mal habe ich Ihr Flüssigkeit mit einer "Spritze" eingespritzt, damit es nicht wieder so weit kommt.

    Ich weiss, das gehört vielleicht nicht ganz hier her unter Ernährung, aber hat jemand Tipps/Erfahrungen, wie man bei so einem kleine Würmchen (sie wird 9 Monate) das Immunsystem und die Darmflora wieder aufbauen kann? Nahrung etc.? Sie bekommt nur Bio Breie aus dem Glas und Aptamil 1 oder von meinem Teller, aber da nur Kartoffeln, trockene Nudeln, gek. Gemüse oder Butterbrot.

    WIr waren beim Osteopathen (erster Termin) und gehen zum Homöopathen in ein paar Wochen (ist hier sehr schwer zu finden, der auf Babys spezialisiert ist). Essen ist immer wieder ein Kampf, sie isst jetzt gerade seit 2-3 Tagen wieder zwischen 750 - 850g/ml.
    Lieblingsessen gibt es nicht wirklich, wenn sie genug hat, hat sie genug.

    Geht oder ging es Euch mal ähnlich? Wie habt Ihr aus dem Teufelskreis wieder rausgefunden? Ihre Akkus sind leer und ich habe jetzt schon Angst, vor der nächsten Krankheit, da auch ich langsam am Stock gehe.

    Freue mich über Eure Antworten.

    Viele grüsse
    Stephanie

    PS: UTe, Dein Buch ist gekauft, Oma bringt es beim nächsten Besuch mit :)
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: 8 Monate, mag auf einmal keinen Brei mehr und will nachts essen

    Liebe Stephanie,

    mit Aptamil hast du bereits eine Unterstützung fürs Immunsystem. Eine gesunde Darmflora ist dafür extrem wichtig. Aber so wie es unter Stillkindern auch heftig erkrankte Babys gibt (z.B. einer meiner Söhne) so gibt es dieses auch unter guten Babynahrungen.
    Wichtig ist "gesund denken". Dir immer wieder sagen, auch Krankheiten stärken das Immunsystem. Es ist nicht sofort spürbar - dafür aber später wenn das Kind älter ist. Wenig Trost, hilft aber trotzdem :ute:

    Gehe viel raus mit ihr an die frische Luft. Vorzugsweise in den Wald, Park wo es Bäume hat. Bei jedem Wetter außer Nebel. Und ruhig auch 2 mal täglich mind. 1 Std. jeweils. Gut lüften in der Wohnung - nicht zu warm! die Räume halten. Kühl schlafen. Fenster offen wenn ihr nciht gerade an der B 10 etc. wohnt.

    Und ich kann dir echt Mut machen. Es ist nicht schön, aber es geht rum und wird viiiiel besser. Gute Besserung wünscht Ute
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby isst keinen brei mehr 8 monate

    ,
  2. 34 wochen baby will kein brei

    ,
  3. baby isst keinen brei osteopath

    ,
  4. baby 34 wochen will nicht essen,
  5. baby mag keinen brei mehr
Die Seite wird geladen...