8,5 Monate und will nicht mehr gefüttert werden

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Bulbul, 3. Juli 2012.

  1. Bulbul

    Bulbul Geliebte(r)

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Kanada
    Hallo,

    Meine Kleine ist 8,5 Monate alt und seit ein paar Tagen will sie, vorallem beim Mittagessen, überhaupt nicht mehr gefüttert werden.
    OGB und Milchbrei isst sie (noch) recht problemlos. OGB mach ich relativ grob mit Stückchen und geb ihr gleichzeitig oft ein Stück Frucht zum Selberessen in die Hand. Milchbrei klappt manchmal, indem sie auch was an die Hand bekommt, manchmal, indem ich etwas stückige Frucht reinmische.
    Beim Mittagessen aber scheinen die gleichen Tricks nicht zu funktionieren. Inzwischen macht sie oft schlicht den Mund nicht mehr für den Löffel auf. Wenn ich das Essen auf ein Stück Brot gebe, nimmt sie es manchmal (am Brot selbst saugt sie mehr als das sie es isst). Ich hab auch schon dünnes Fladenbrot gemacht und ihr das Mittagessen sozusagen als Aufstrich dick dazwischen gestrichen. Das isst sie mit Begeisterung, nur nicht in Mengen, die genügen. Auch Gemüse etc. an die Hand klappt, aber eben nicht in großen Mengen und es landet doch immer noch viel auf dem Boden bzw. im Hochstuhl. Bisher war an Verweigerungstagen immer noch Avocado eine Lösung. Das stieß immer auf Begeisterung, aber selbst das hat gestern nicht mehr geklappt.

    Sie trinkt recht gut aus dem Trinklernbecher. Sonst wird sie noch gestillt und fordert dies - nicht erstaunlich im Moment - auch in der Nacht häufiger ein.

    Wenn sie kugelrund wäre, würde ich wohl sagen, es ist eine Phase, sie wird das Selberessen bald lernen und dann wird das schon. Sie ist aber schon recht schlank (vor 2 Wochen waren es 6,9kg bei 69cm. Geburtsgewicht war 3,2 kg und 52cm).

    Wäre für jegliche Tipps dankbar!
    Natalie

    Habt ihr Tipps, wie wir dennoch auf vernünftige Mengen kommen könnten?
     
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.151
    Zustimmungen:
    134
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: 8,5 Monate und will nicht mehr gefüttert werden

    Du kannst probieren, ihr Kartoffeln oder Nudeln und Gemüsestückchen auf die Hand zu geben. Aus Öl, Fleischpüree und etwas Obstmus kannst du eine Art Dip machen, damit Fett und Fleisch enthalten sind.
     
  3. Bulbul

    Bulbul Geliebte(r)

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Kanada
    AW: 8,5 Monate und will nicht mehr gefüttert werden

    Danke für den Tipp mit dem Dip. Darauf wär ich nicht gekommen. Werde ich ausprobieren. Ich geb ihr schon an die Hand, was man auch immer an die Hand geben kann. Aber da geht einfach noch nicht genug wirklich in den Mund.

    Gerade hab ich ihr so eine Art Mini-Puffer aus einem Mittagessen gebraten, mal sehen, ob sie die isst ...
     
  4. Raupe Nimmersatt

    Raupe Nimmersatt lieber nackig & knackig als kackig

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    3.550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    AW: 8,5 Monate und will nicht mehr gefüttert werden

    ...und erst vorgestern habe ich mir per PN bei einem Mitglied hier "beschwert", dass mein Sohnemann nur noch Dinge essen möchte, die er selber essen kann, davon aber leider nicht satt wird. ;) Nun guck mal auf's Alter. :D

    Tipps habe ich leider auch keine, lese aber gerne hier mit...
     
  5. Bulbul

    Bulbul Geliebte(r)

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Kanada
    AW: 8,5 Monate und will nicht mehr gefüttert werden

    Hilft doch schon, wenn man weiß, dass man nicht alleine ist :winke:. Eigentlich kenn ich das schon von meiner Großen, nur war es da nicht ganz so extrem, und außerdem hatte sie schon sehr viele Zähne (obwohl, bekanntlich lässt sich ja auch auf dem Gaumen kauen). Deshalb fühle ich mich irgendwie wieder so hilflos wie beim ersten Mal :hahaha:

    Ich werde dann mal berichten, wie erfolgreich ich mit meinen Breipuffern bin. Hier ist bald Mittagszeit (bin ja in Kanada).
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...