500 tote in gerade mal 7 wochen

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Ladida, 5. September 2005.

  1. Ich habe gerade folgenden Teyt gefunden...
    Allein in der Zeit wo ich im Urlaub war sind 5 Maschinen abgestürzt, bzw. notgelandet ...
    Macht euch sowas Angst ???

    Abstürze: 500 Tote in 7 Wochen

    Seit Mitte Juli sind bei Hubschrauber- und Flugzeugabstürzen rund 500 Menschen ums Leben gekommen. Grosses Glück hatten die 252 Passagiere eines Air-France-Fluges. Sie überlebten die Bruchlandung in Toronto zum Teil leicht verletzt.

    17. Juli 2005
    Bei einem Flugzeugabsturz auf der Insel Bioko vor der Küste Westafrikas bei Äquatorial-Guinea sterben mehr als 50 Menschen.

    2. August 2005
    Ein Airbus A340 der Fluggesellschaft Air-France mit 252 Passagieren an Bord rutscht bei der Landung im kanadischen Toronto vom Rollfeld ab und geht in Flammen auf. Wie durch ein Wunder gibt es keine Toten. Einige Insassen werden verletzt.


    7. August 2005
    Bei der Notwasserung eines tunesischen Passagierflugzeugs (Tunisair) vor der sizilianischen Küste bei Palermo sterben 16 Menschen. Die nur zur Hälfte besetzte Maschine einer Tochtergesellschaft der Tunisair befand sich auf dem Weg von Bari nach Djerba. Absturzursache waren Probleme mit der Treibstoffversorgung.



    10. August 2005 Vor der estnischen Küste stürzt ein Hubschrauber mit 14 Menschen an Bord ins Meer. Die Maschine war auf dem Weg von Tallinn nach Helsinki. Die Unglücksursache ist noch unklar.

    14. August 2005
    Ein zyprisches Passagierflugzeug mit 121 Insassen prallt führerlos gegen einen Berg und zerschellt. Bei dem Unglück kommen alle Menschen an Bord der Boeing 737 der Helios Airlines ums Leben. Die Piloten waren möglicherweise wegen eines Druckabfalls bewusstlos.

    16. August 2005
    Eine Maschine der kolumbianischen Gesellschaft West Caribbean Airways stürzt auf dem Weg von Panama nach Martinique im Westen von Venezuela ab. Alle 160 Insassen kommen ums Leben.


    23. August 2005
    Bei der missglückten Notlandung einer Boeing 737 der peruanischen Fluggesellschaft TANS sterben 37 Menschen. Die Maschine befand sich auf einem Inlandsflug von Lima nach Pucallpa.

    5. September 2005
    Ein indonesisches Passagierflugzeug stürzt über der Grossstadt Medan in Sumatra ab. Mindestens 111 Menschen kommen ums Leben.
     
  2. Pluto

    Pluto Schokoladine

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    16.548
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    Man darf trotzdem eines nicht vergessen diese 500 sind auf der ganzen Welt verteilt.

    Rechnet mal die ganzen Todesopfer von autounfällen auf der ganzen Welt zusammen in 7Wochen...

    Fliegen ist immer noch eines der sichersten Fortbewegungsmittel der Welt. Nun man muss halt immer wie mehr mit viel todesopfer rechnen, wie grösser die Maschinen werden.

    Es ist doch meistens so das jedes Schicksal ein anderes Nachzieht, ist mir schon oft aufgefallen. Ich habe meinem Mann bei Flugunfall in Toronto gesagt, ich wette mit dir, jetzt passiere noch mehr flugunfalle, weshalb ich dies gesagt habe weis ich nicht ganz. Intuition. Aber die Medien sind halt auch schuld jenachdem, sie schieben uns dan auch die kleinsten Unfälle unter die Nasen, welche sonst nicht so gross an eine Glocke gehängt worden währen.

    Schlimm finde ich es trotzdem.!!!
     
  3. Pluto

    Pluto Schokoladine

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    16.548
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    Als der Zugunfall mit ICE war wurden für mehrere Wochen jeder kleinste Zugunfall egal wo ob in Indien oder Afrika darüber in den Medien berichtet
     
  4. Ja, ich bin auch der meinung, dass das Flugzeug noch das sicherste Verkehrsmittel ist ... Und es ist schon wenig, wenn man es so sieht, dass es auf der ganzen Welt gerade mal 500 Menschen sind.
    Ich finde es trotzdem heftig, dass sowas in gerade mal 7 Wochen zustande gekommen ist.
     
  5. Hallo

    die Zahlen und auch die kurze Zeit hintereinander ist schon erschreckend, aber wenn man mal bedenkt das diese Maschinen meist ältere Modelle waren und von Billigfluggesellschaften aufgekauft wurden und zudem die Fluggesellschaften an der Sicherheit lieber sparen, (also Wartungen und Inspektionen der Maschine) lieber sparen, statt gewissenhaft dies zu erledigen, wenn man mal das Besipiel von Air France anschaut die Insassen haben alle wie durch ein Wunder überlebt - womöglich weil dies ein grössere Konzern von Fluggesellschaft ist und auch erfahrener?

    Man kann viel spekulieren wieso weshalb warum eine Maschine abgestürzt ist, Fazit: Fliegen ist zu 99,90% das sicherste Fortbewegungsmittel und ich werde weiterhin in Flugzeuge einsteigen!!!

    Wir fliegen sowieso nur mit grossen bekannten unfallfreien Fluggesellschaften :)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...