4 Tage nicht genuckelt- schon verlernt?!

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Rona Roya, 17. September 2004.

  1. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    nun bin ich mal hier mit einem vielleicht etwas ungewöhnlichen Problem:

    Isabelle ist nun 11 Monate alt und hatte die letzten 2 Wochen die Mundfäule, so daß sie kaum gegessen und getrunken hat (nur aus der Tasse gesüppelt und vom Löffel ganz vorsichtig was genommen)- und inzwischen ist sie wieder genesen und ich habe irgendwie das Gefühl, daß sie nicht mehr an der Flasche saugen kann. Die Milch am Morgen schafft sie schon noch, setzt aber immer ab und ist mit dem Sauger nicht glücklich. Tagsüber verweigert sie die Flasche total und sie trinkt mir nur noch aus der Sigg-Flasche. Und davon auch nicht soviel...

    ... damit sie derzeit genug Flüssigkeit kriegt, muß ich alle ihre Essen mit Wasser strecken (wird bis zum letzten "Tropfen" aufgegessen!).

    Kann ich jetzt hoffen, daß die Flasche wieder akzeptiert wird in den nächsten Tagen oder ist es damit vorbei?! Wer weiß was drüber?

    LG
     
  2. hallo alexandra,

    mit 11 monaten KANN sie bei bedarf gerne noch die flasche haben, MUSS sie aber nicht mehr, wenn sie nicht will. probiere eine ventillose schnabeltasse, wenn du meinst, sie will keine flasche mehr. aber das trinken an sich muss sie wieder lernen, d.h. erfahrung machen, dass das trinken nicht mehr wehtut, wie in der krankheitszeit der fall war. das ergibt sich wieder, einfach anbieten, anbieten, anbieten.

    grüsse,
    gabriela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...