4 Mahlzeiten ok? und Frage zu TK-Spinat

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Claudia, 4. August 2003.

  1. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    Trotz Umzugsstress und Hitze - Lars behält seinen Rythmus prima bei.
    gegen 7:30 -8:00 Uhr 200 - 230 ml MM2
    gegen 12 Uhr bis 13 Uhr Gemüse mit/ohne Fleisch ganzes Glas meistens
    gegen 15 - 16 Uhr 200 - 230 ml MM2 - woird dann mal der OG-Brei, oder?
    gegen 18 - 20 Uhr 200-230 ml MM2, die jetzt nach dem Umzug durch den Milchbrei ersetzt wird.

    Im Moment sind die Trinkmengen MM2 zwar etwas niedriger durch die Hitze und er schafft auch kein ganzes Glas mittags, aber ich denke, das es trotzdem ausreichend ist mit den vier Mahlzeiten, oder? Er trinkt nur leider ncoh etwas wenig zwischendruch an Tee/Wasser, aber ich biete immer wieder penetrant an. Solange er nicht alle Falschenmahlzeiten durch Beikostmahlzeiten ersetzt hat, mache ich mir da keine Sorgen, MM2 bringt ja auch Flüssigkeit.

    So und nu noch eine Frage. Im TK-SChrank habe ich noch Rahmspinat und Blattspinat eingefroren. Kann ich nicht beides für den Zwerg irgendwie mit Kartoffel zubereiten als Mittagsmahlzeit? So könnten wir auch alle drei mal gemeinsam essen - zumindest versuchsweise, das gemeinsame essen. Ich will doch den TK-Schrank bis zum Umzug noch etwas leerer machen.....und wenn ich unser Esssen mit seinem Kombinieren könnte, wär doch mal was, oder? Esssen wir eben mal ungesalzene Kartoffeln oder ich mach seine wieder in der Mikro, wie sonst auch, wenn ich ein Gläschen anreichere.
     
  2. hallo claudia,

    verteile den spinat zwischen deinen mann und dir und gib dem kleinen lieber gläschen. wenn du unbedingt TK spinat geben willst, auf keinen fall den mit dem "blub", sondern den einfachen, ohne gewürze und sahne. die arbeit mit dem pürieren würde ICH mir aber nicht antun. zum mitessen ist er zu klein, ich würde noch bis ende 10. monats warten und dann langsam starten. esst trotzdem zusammen - ihr gekochtes, er sein gläschen, es geht auch so ;-)

    der essensplan ist wie ute ihn empfehlt :bravo:

    reibungsloser umzug wünsche ich,
    gabriela
     
  3. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    Danke für die prompte Antwort - hatte mir sowas schon gedacht. Aber soll das etwa heißen, dass der Zwerg ab Ende 10. Monats schon so langsam anfangen kann bei uns mitzuessen? So weit, was due#ie Zwerge im 10 Monat essen dürfen und was nciht, habe ich mich noch nicht schlau gemacht, ehrlich gesagt. Bin gestern beim einkaufen darüber gestolpert, dass sogar in den meisten Baby-Keksen Kristallzucker drinne ist - ans Süße kommt man aber sowieso eher als man denkt, was? Alleine durch den OG-Brei, der ja bald auch schon kommt bei uns - aber erst mal den Milchbrei abends - immer schön der Reihe nach.
     
  4. schau mal hier claudia: www.babyernaehrung.de/essensplan.htm und hier: www.babyernaehrung.de/kleinkind_kost.htm

    ab dem 10. monat KANN man, je nach kind, anfangen mit der familienkost - wobei wichtig ist, WAS man als familienkost isst. flavia und ich haben uns monatelang sehr eingeschränkt beim essen, damit laurinchen mitessen darf. ein gemeinsames brot mit den eltern, babygerechtes essen (siehe link) kann man langsam ab dem alter einbauen, wichtig ist erstmal DASS gemeinsam mit den eltern gegessen wird.

    setze dich mit der familienkost auseinander wenn du ruhe hast, ihr habt noch massig zeit bis dahin. zu den süssen keksen lies bitte das hier: www.babyernaehrung.de/vk-keks.htm ganz ohne süsse kommt man nicht aus, aber zucker ist auch wichtig für körper und seele. auf den mass kommt es an. dafür habt ihr aber auch reichlich zeit ;-)

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  5. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Gerade bei grünem Blattgemüse bitte bis nach dem ersten Geburtstag abwarten - der Nitratgehalt ist sehr hoch! Wenn Du im ersten Jahr Spinat an Dein Kind verfüttern willst, dann nimm bitte die streng nitratkontrollierten Babygläschen!
    Lulu
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    :p
    Danke ihr lieben Köchinnen
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...