4 Kinder in einem (Schlaf)zimmer ?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von 5MädelHaus, 16. September 2005.

  1. Hallo

    Ich brauche mal Gedankenanstösse. Unsere Räume sind so aufgeteilt:

    oben:
    - 1 grosses Kinderzimmer da schlafen derzeit Noémi im Hochbett + Mélina und Cynthia im Etagenbett. Die Spielsachen der 3 Mädels sind auch da, bis auf die Playmobil.

    - 1 kleineres Kinderzimmer, da schläft Aurélie und später dann auch Zoé

    - das Elternschlafzimmer mit Zoé aktuell im Babybalkon

    Im Keller haben wir noch 2 Zimmer. Eins ist voll ausgebaut mit Heizung, da haben die Kinder ein "Plamobilzimmer", das andere Zimmer hat einen Linolboden und keine Heizung, nur einen kleinen Ofen, das ist das Bastelzimmer.

    Nun haben wir derzeit öfters, dass Aurélie mitten in der Nacht auszieht, und zu Mélina ins Bett kriecht :herz:. Inzwischen aber auch, dass sie sich komplett weigert alleine zu schlafen und bei den Grossen schlafen will. Da bekommt sie eben ihre Matratze dort auf den Boden gelegt. Irgendwie auch verständlich, sie ist die einzige die derzeit alleine schläft.

    Nun fanden die 3 Grossen, wir sollen Aurélie immer bei ihnen schlafen lassen, und aus Aurélies Zimmer eine art "Hausaufgabenzimmer" machen mit 2 Schreibtischen, PC usw.

    Ansich find ich die Idee gut, da Noémi ihre Hausaufgaben eh nicht in ihrem Zimmer macht, sondern meist am Esstisch, insofern ist ihr Schreibtisch unter dem Hochbett eh nur immer total belagert und nicht zweckerfüllend. Aber der Altersabstand ist gross, und irgendwann wird Zoé dann bei uns ausziehen, und auch da schlafen wollen. Vom Platz her würds gehen, als alleiniges Schlafzimmer, ohne Spielsachen oder sonstiges, wenn nur Betten drin sind, evtl. mit noch einem Etagenbett. Die beiden Zimmer im Keller könnte man als Spielzimmer brauchen. Eins für die Grossen und eins für die Kleinen. "Ein eigenes Reich" geht in unserem Haus leider für niemanden, so oder so nicht egal wie wirs machen. Unser Schalfzimmer darf grundsätzlich als Lesezimmer gebraucht werden, das nützt Noémi ab und zu, wenn sie für sich alleine sein möchte.

    Irgendwie befürchte ich dann auch, dass es den Grossen 3 irgendwann zu bunt wird mit Aurélie und dass ich dann bald alles wieder umstellen muss.

    Aber grundsätzlich find ich die Idee von einem Zimmer wo alle drin schlafen gut.

    Was meint Ihr dazu ?

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  2. Ich würde den Kindern den Wunsch erfüllen.
    Bei uns ist ja Florian derjenige, der "eigentlich" alleine schlafen muß. Da ihn das verständlicherweise wurmt, hatten wir bis vor kurzem eine zusätzliche Matraze bei uns im Schlafzimmer. Mittlerweile schläft er nur noch bei uns ein und sobald mein Mann und ich schlafen gehen, "dürfen" wir ihn in sein Bett tragen ;-)
    Aber sobald unser Zwerg Nacht`s durchschläft, sollen auch beide zusammen in einem Zimmer schlafen, trotz des Altersunterschiedes. Einfach weil es Flo`s Wunsch ist und Fridde es bisher auch noch total genießt.
     
  3. anja-berlin

    anja-berlin Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    1.981
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    Wenn´s deinen Kindern gefällt würde ich es machen...und wenn du dann sowieso ein extra Spielzimmer machst, ist es doch toll. Und die Idee mit dem Hausaufgabenzimmer find ich auch toll....da hat das jenige Kind dann seine Ruhe. Ich denke umstellen muß man eh irgendwann wieder.
     
  4. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich finde die Idee gut. Ein Zimmer, in dem alle schlafen und ein/zwei Spielzimmer. Wir werden es, wenn wir umziehen, auch so machen. :jaja:

    Wenn es den Großen nachher zu bunt wird, könnt ihr es immer noch ändern.

    :winke:
     
  5. Lapislazuli

    Lapislazuli Steinchen

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    3.709
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Rachel

    Ich hab zwar keine vier (eigenen) Kinder, aber wir waren zuhause soviele (manchmal auch mehr). Wir hatten zwei Kinderzimmer zur Verfügung. In einem, dem grossen, haben wir alle geschlafen und der kleine Bruder tagsüber gespielt, im anderen waren die Schreibtische und Grumschelecken von uns drei grossen Schwestern untergebracht. Wohlgemerkt bei einem Altersunterschied von der Ältesten zum Jüngsten von über 12 Jahren.

    Das blieb so, bis ich mit 17 von zuhause ausgezogen bin. Ich fand es nie als Einschränkung, sondern war gerne mit meinen Geschwistern zusammen.

    Meine Eltern haben allerdings darauf geachtet, dass wir unsere ganz persönlichen Nischen hatten, die meist am Kopfende des Bettes waren. Die gehörten nur uns alleine.

    Gruss
    L.
     
  6. also ich find die idee wunderbar...und der wunsch zeigt doch nur, wie lieb sie sich haben...wenn von der organisation des tagesablaufes (aufstehzeiten) nichts dagegen spricht, warum also nicht probieren...meine große war nach lillys geburt auch totunglücklich darüber, dass sie alleine an einem ende der wohnung und wir drei eng zusammengekuschelt am anderen ende...als 4. kam sie dann so manche nacht in unser ehebett geschlichen...und als lilly dann in ihr eigenes zimmer zog, hab ich ihr erlaubt sich dort ein campingbett aufzustellen...letztendlich ist sie dann wieder freiwillig in ihr zimmer gezogen, weil lilly ihr so manches mal den schlaf geraubt hat - 12 jahre altersunterschied sind halt doch sehr viel und mittlerweile ist sie eh nur noch mit ihrer pupertät beschäftigt...:-?
    also probiers einfach aus, wenn`s dich nicht stört, in ein, zwei jahren vielleicht alles neu zu ordnen, falls die interessen und schlafgewohnheiten dann zu weit auseinander klaffen...
    ein schlafzimmer für vier, fünf kuschelmäuse gibt wärme und geborgenheit...

    lg anja
     
  7. Solveig

    Solveig Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also ich find die Vorstellung ganz süß und total schön, dass sie sich das wünschen!

    Wahrscheinlich wird wohl die Älteste irgendwann nach ihrem eigenen Zimmer verlangen ;-) !
     
  8. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    Als wir hier einzogen, sollten Jasmin und Michelle jeder ein eigenes Zimmer bekommen.Fehlanzeige.So gabs ein Schlafzimmer und ein Spielzimmer.Als Eric kam, bekam er das Spielzimmer.Jedenfalls bis er 1 Jahr alt war :-?
    Ab da holten jasmin oder Michelle ihn immer in ihr Zimmer.Resultat:
    alle 3 lagen in einem bett und das obwohl wir ein Etagenbett hatten.

    Später (Eric schläft ja heute noch bei seinen Schwestern, alleine kann er nicht schlafen) kauften wir ein etagenbett meiner Tante ab.Da konnte oben einer Schlafen und unten zwei.War auch nix, sie schliefen alle unten im grösseren Bett.

    Als Fabienne kam ging es gut, bis Fabi 2 Jahre alt wurde. Jetzt will sie auch bei ihren Schwestern schlafen.Also habe ich jetzt 2 Betten gekauft, wo unten noch ein ausziebares ist und jetzt schlafen alle 4 zusammen in einem Zimmer.Trennen ist bei den vieren absolut zwecklos.Wenn mal einer nicht zuhause ist, weil z.B. auf Klassenfahrt oder bei einer Tante ist, können unter Garantie die anderen hier nicht schlafen!

    Jasmin wird in etwa 10 Wochen 15 Jahre alt und sie hat ihre jüngeren Geschwister noch nicht satt ;-)
    Sollte es mal so ein, haben wir ja zur zeit noch ein Zimmer frei
    Solange nicht noch eins kommt..........:p

    Probiers ruhig mal aus.Es kann auch gut gehen.

    Gruss
    Michaela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...