4 Jahre - Freundschaften fördern?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Loysel, 27. Juni 2007.

  1. Loysel

    Loysel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    3.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    mich belastet schon seit einigen Wochen, das unsere zwei wohl keine richtigen Freunde haben. Sie gehen jetzt seit zwei Jahren in den Kiga. Es ist ein Kiga, wo alle Kinder zwischen eins und sechs zusammen sind, zwar getrennt gefördert, aber sonst zusammen essen, schlafen, spielen. Finde ich gut. Nun kam vor einigen Wochen ein neues Kind in den Kindergarten - eine Johanna und meine Tochter war wie verwandelt. Sie hatte eine Freundin und freute sich auf den Kiga. Promt mußte ich ihr die Haare so machen wie Johanna und sie erzählte auch viel von ihr. Ich habe mich wirklich gefreut. Doch gleichzeitig tat sich ein anderes Problem auf - Simon war todunglücklich, wollte nicht mehr in den Kiga, es gab morgens wieder Tränen. Denn er hat nicht so einen Freund. Nun waren wir im Urlaub und während dieser Zeit hat sich wohl auch Johanna eine andere Freundin gesucht mit dem Ergebnis, das Simon auch wieder gern in den Kiga geht. Meine Sorge ist die, das beide zwar mitspielen, doch aber wohl eher mitlaufen als wirklich Freunde zu haben. Sie haben ja, wenn Not am Mann ist, sich und spielen dann halt miteinander. Sie wurden auch noch zu keinem Geburtstag eingeladen und auch wir haben jetzt keinen Kindergeburtstag gefeiert, weil ich wirklich nicht weiß, wen ich einladen sollte - sie sagen es mir nicht. Sollte ich Freundschaften aufbauen? Mich mit Eltern anfreunden und versuchen da was anzuleiern? Haben eure vierjährigen alle schon richtige Freunde? Sollte ich einfach Kinder zum Spielen einladen? Ach helft mir mal mit euren Erfahrungen, Gern auch Zwillingseltern!
    Danke.

    Liebe Grüße
     
  2. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    AW: 4 Jahre - Freundschaften fördern?

    Bei uns werden die meisten Zwillinge ( meist auf Wunsch der Eltern und Anraten der Kigaleiterin ) in getrennten Gruppen untergebracht! Um die Selbstständigkeit Beider zu fördern.

    Ich fand das ja am Anfang "grausam" aber inzwischen sehe ich selbst ein das dieses ewige "zusammensein" für manche in der persönlichen Entwicklung hinderlich sein kann.

    Vieleicht wäre das für Eure nicht schlecht. Nicht immer zusammen sein, sondern eigene Freunde suchen....
     
  3. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: 4 Jahre - Freundschaften fördern?

    Klar sollst Du Freund einladen, manche Kinder brauchen einen Stups und wie es scheint kennen sie das ja auch so noch gar nicht, wir machen das schon lange im Kleinkindsalter mit den Eltern/Mama dazu und so seid dem 3ten Geburtstag ohne Eltern.... ich würde z.B. gleich bei dieser Johanna ansetzten, mal ihre Mama ansprechen und was ausmachen...

    LG
    Su
     
  4. Steffi14

    Steffi14 Emotionsknödel

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.621
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinland
    AW: 4 Jahre - Freundschaften fördern?

    Liebe Antje,

    ich seh das genauso wie Su. Sprich die Mama von dieser Johanna an, ob die Kleine nicht mal zu Spielen kommen mag. So mache ich es bzw. so machen es die meisten Mütter bei uns. Wenn sich die Mütter ebenfalls sympathisch sind, dann kann man ja zusätzlich den Kontakt pflegen und bei einem Kaffee nett plaudern. Wenn nicht, dann bringst Du Deine Tochter zum Spielen hin und holst sie ab oder Johanna kommt zu Euch und wird wieder abgeholt.

    Unsere Tochter hat zwar eine feste Freundin aus der Nachbarschaft, aber das ist auch manchmal auch eine Hass-Liebe, weil sich die beiden sehr häufig sehen. Da ist es nicht falsch, auch mal ein anderes Mädel oder Jungen einzuladen. Das erweitert den Horizont ;).

    Viel Glück!

    P.S.: Ich bin allerdings nach wie vor davon überzeugt, dass die echten Freundschaften erst in der Schule beginnen, aber die Kinder müssen ja lernen, wie es ist, Freunde zu haben. Und zum Thema Geburtstag: Frag doch mal die Kindergärtnerinnen, ob es nicht bestimmte Kinder gibt, mit denen Deine Zwillinge gerne spielen... Das wäre ein eleganter Weg, etwas mehr herauszubekommen ...
     
  5. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: 4 Jahre - Freundschaften fördern?

    Ich hatte im Kindergarten auch keine richtige Freundin, bei mir war auch nie jemand zu Hause - dazu hatten meine Eltern keine Zeit (beide selbständig). Mir hat nie etwas gefehlt, da meine Cousine und mein Bruder auch bei mir im Kindergarten waren..

    In der Schule hat das mit den Freundschaften dann angefangen und eine meiner ersten Freundinnen ist heute meine beste Freundin :) !


    Was ich Dir damit sagen wollte: Mir hat es nicht geschadet :) !
    Aber ein Stups schadet sicherlich nicht..

    Bei meinen Beiden ist es so, dass Noelle Freundinnen hat, schon aus der Krabbelgruppe, mit der ich mich von Anfang an (hat sich aus nem Geburtsvorbereitungskurs entwickelt) getroffen habe. Anouk hingegen hat das nicht, weil es sich da so nicht ergeben hat, sie hat ihre große Schwester "Elle" :herz: . Die Zwei gehen ab September wahrscheinlich auch gemeinsam in den Kindergarten, und ich bin mal gespannt, wie es sich da so entwickelt..
     
  6. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: 4 Jahre - Freundschaften fördern?

    Huhu,

    bei uns war es auch so, daß im ersten Jahr meine Zwillinge nirgendwohin eingeladen wurden- erst, als sie ihren 4. Geburtstag hatten und ich eine kleine Party für sie "schmiss", da ist dann der Knoten geplatzt!

    Mach Dir keine Sorgen- knüpf Du einfach die Kontakte für die Kinder und der Rest ergibt sich von selbst. Geh auf die Mütter zu- ich habe die Erfahrung gemacht, daß viele sich gefreut haben und selbst auch wohl "Anstupser" brauchten...

    Liebe Grüße
     
  7. Loysel

    Loysel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    3.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: 4 Jahre - Freundschaften fördern?

    Danke schon mal. Also getrennter Kiga ist bei uns nicht möglich, wir leben im ländlichen Bereich und da ist die Auswahl und sind die Möglichkeiten nicht so groß.

    Ich habe da noch ein Problem ... mein Simon "liebt" einen Jungen, nennen wir ihn Ben, der Simon zwar duldet, aber eigentlich ihn nur "benutzt". Eigentlich möchte ich da gar keine Freundschaft aufbauen. Dessen Freund jedoch, der würde sogar mit Simon eingeschult werden, wäre eine Möglichkeit ... nur da will die Mutter unbedingt die Freundschaft zu Ben und nicht zu uns. Ich bin hin und hergerissen Ach ist das schwer oder ich mache es mir schwer. Bei Lisa wird's wohl leichter.

    Liebe Grüße
     
  8. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    AW: 4 Jahre - Freundschaften fördern?

    Nicht getrennter Kiga !!!! nur getrennte Gruppen :)
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. freundschaften bei 4 jährigen

    ,
  2. feste Freunde mit 4

    ,
  3. freunde vom Kindergarten einladen

Die Seite wird geladen...