4-5 Nachtmahlzeiten bei 6 Monate altem Baby

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Maya31, 1. September 2011.

  1. Immernoch bis zu 4 Nachtmahlzeiten bei 6 Monate altem Baby - Folgemilch 2?

    Hallo zusammen,

    mein Sohn wird übermorgen 6 Monate alt und ist tagsüber das liebste und zufriedenste Baby überhaupt.
    Aufgrund starker Blähungen bekommt er seit ca. 2 Monaten eine Spezialmilch gegen Blähungen und Verstopfung (Aptamil Comfort), die ihm auch gut bekommt und die er gerne trinkt. Seitdem hat er nur noch sehr selten Blähungen.
    Vor 4 Wochen haben wir den Mittagsbrei eingeführt und sind mittlerweile beim Kartoffel-Gemüse-Fleisch-Brei abgekommen, den er komplett isst (ca. 200g).

    Unser Problem beginnt Abends bzw. Nachts:
    Uns ist natürlich bewusst, dass Babys gerade nachts nicht immer vor Hunger aufwachen, aber bei unserem Sohn ist es definitiv so...

    Da er seit etwa 3 Wochen nachts alle 1 - 2 Stunden wach wird um seine Milch zu trinken (jedes Mal ca. 130 ml), haben wir in Absprache mit dem Kinderarzt vor 3 Tagen den Abendbrei eingeführt, er bekommt jetzt "zarte Reisflocken", angerührt mit seiner Spezialmilch und einem TL Obst, da er den Brei pur verweigert hat.
    Er isst davon im Moment ca. 8 Löffel, mehr möchte er nicht, und trinkt anschließend noch ca. 100 ml Milch. Dann geht er schlafen (ca. 21 Uhr) und nach 2 Stunden ist er bereits wieder wach und trinkt erneut 130 ml. Das geht dann so weiter, letzte Nacht hat er in der Zeit von 23:00 Uhr bis 7:00 Uhr 5 mal eine Flasche getrunken, was mittlerweile wirklich anstrengend wird.
    Wir haben dann mal versucht, den Abendbrei mit 1er Milch anzurühren und diese auch im Anschluß zu geben, was aber keine Verbesserung brachte, nach 2 1/2 Stunden brauchte er erneut seine 130ml Milch.

    Hat jemand einen Rat für uns, was wir noch versuchen können?

    Eine Bekannte meinte, wir sollen Abends bzw. Nachts eine 2er- Milch geben, aber ich habe irgendwo mal gelesen, dass man diese eigentlich gar nicht benötigt, da sie nur mehr "Füllstoffe" enthalten würde?
    Außerdem ist die 2er Milch doch (wenn überhaupt) erst nach dem vollendeten 6. Monat geeignet, oder?

    Uns ist ja klar, dass ein Baby mit 6 Monaten natürlich noch nicht durchschläft, aber 4 - 5 Flaschen jede Nacht zerrt langsam wirklich an den Kräften...

    Wir sind für alle Tipps dankbar!

    Vielen Dank!
    Liebe Grüße :winke:
    Maya

    P.S.: Hier noch ein paar Daten:

    Geburtsgewicht 03.03.: 3200g
    U2/ 05.03.: 3140g
    U3/ 06.04.: 4260g
    U4/ 03.06: 5650g
    Ende Juli: 7100g
    Heute: 7900g
     
    #1 Maya31, 1. September 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. September 2011
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: 4-5 Nachtmahlzeiten bei 6 Monate altem Baby

    Supi - und willkommen :winke:

    Probiere den Aptamil Grieß - den wird er gut löffeln da er gut ist im Geschmack und Milchbreie machen weniger Blähungen als Milchfläschchen. Der passt gut zum comfort.

    Ansonsten kann es sein dass Dein Kind am Fläschchen einschläft?

    Dann bitte nochmal melden.
    Grüßle Ute
     
  3. AW: 4-5 Nachtmahlzeiten bei 6 Monate altem Baby

    Hallo Ute,

    danke für die schnelle Antwort! :)
    Den Gries werde ich gleich mal besorgen!

    Abends schläft er nicht an der Flasche ein.
    Nur während der Fläschchen, die er nachts trinkt, nickt er schon immer wieder ein, aber das auch immer erst, wenn er schon ca. 130ml getrunken hat, während der letzten paar Tropfen meist...

    Habe ihm nachts auch schon Wasser und Tee angeboten, aber da meckert er weiter, bis ich die Milch hole.

    Liebe Grüße
    Maya
     
  4. Immernoch bis zu 4 Nachtmahlzeiten bei 6 Monate altem Baby - Folgemilch 2?

    Hallo Ute!

    Muss Dich noch einmal etwas fragen: :heilisch:

    Mittlerweile hat es sich so eingespielt, dass mein Sohn Abends den Aptamil-Gries isst (130ml Wasser/ 6EL Pulver) und kurz darauf schlafen geht.
    Er schläft dann ca. 3- 4 Stunden, wird wach und trinkt ca. 130ml Aptamil Comfort.
    Ab da haben wir dann wieder den 2 Stunden Rhythmus (wenn wir Glück haben auch :relievedface:, d.h. nach 2 Stunden Schlaf wieder ein Fläschchen, das er meist auch komplett trinkt, das ganze wiederholt sich dann 2-4x die Nacht.

    Der Kinderarzt meinte letzte Woche, das sei zuviel Milch, wir sollen die Milchmenge reduzieren. Aber wie? Nach dem Brei ist er papp-satt, mehr würde er davon nicht essen.
    Mittags isst er ca. 200g Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei mit Öl.
    Nachts biete ich immer erst Wasser oder Tee an, davon trinkt er auch immer ein paar Schlückchen und braucht dann aber trotzdem ein Fläschchen Aptamil.
    Dabei schläft er dann während der letzten Tropfen meistens ein.

    Jetzt meine Frage:
    Würde es Sinn machen, Abends bzw. Nachts statt der Aptamil Comfort eine 2er Milch zu geben? Mit einer 1er hatten wir es ja schon probiert, brachte keine Veränderung.
    Habe hier im Forum schon viel Gutes über die Milumil 2 gelesen, könnte man die mit der Aptamil Comfort kombinieren, tagsüber die eine und nachts die andere?
    Oder sollte ich dann lieber Aptamil 2 für nachts nehmen, die steht ja auch als Empfehlung auf Deiner Seite?
    Haben halt immernoch das Problem mit Verstopfung bzw. hartem Stuhl und leichten Blähungen...

    Oder ist es jetzt einfach so wie es ist, und wir müssen da weiter durch?
    Gewichtszunahme ist weiterhin gut.

    Sorry, dass es etwas viel geworden ist...

    Liebe Grüße
    Maya :winke:
     
    #4 Maya31, 12. September 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. September 2011
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: 4-5 Nachtmahlzeiten bei 6 Monate altem Baby

    Liebe Maya,

    Aptamil 2 und Milumil 2 sind sättigender als Comfort und die Stuhlqualität ist vergleichbar weil gleiche GOS/FOS Menge. Bei den Blähungen hilft nur beobachten ..... Milumil 2 hat ein Eiweiß das langsamer verdaut wird und ist dadurch noch sättigender als Aptamil. Bei Bauchwehkindern habe ich dazu gute Rückmeldungen. Ich tendiere in eurer Situation eher zu Milumil.

    Die Zunahme ist prima :) und ich hätte kein Bedenken wegen zuviel Milch. ZUmal die Breiportion abends völlig im Rahmen ist.

    Am Nachmittag kann ja bald der OGB eingeführt werdne. Dann habt ihr noch eine milchfreie MZ.

    Liebgruß Ute :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby 6 monate 3 wochen alt kann nicht setzen

Die Seite wird geladen...