3. mal Antibiwechsel, SAlbutamol, OP

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Lonny76, 18. Juli 2010.

  1. Lonny76

    Lonny76 Panikteilchen

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Irgendwo zwischen Schweiz, Deutschland und Frankre
    Guten Morgen.

    Wir haben hier ein echtes Problem.

    Fakten: Liam bekam vor der Mandelverkl. bis danach Clinda TS ( 3x 225 mg p. T) vom 26.06.-05.07., OP war am 30.06.

    Kein Fieber, keine Auffälligkeiten.

    Ab Montag, 12.07. plötzlich hohes Fieber, max. 40,5C, mind. 39,8C, waren beim Doc, OP Wunden voll ok, Blutbild zeigt stark erhöhe weisse Blutkörperchen, er meinte aber auch, es könnte noch dazu Viral sein.

    Antibi nr. Cefaclor 250mg ( 3x tägl. 5 mg)

    Seit Montag auch Husten.

    Hörte sich aber produktiv an.

    Fieber ist erst am Freitag u 38,5C gegangen, trotz Antibi.

    Husten wurde immer stärker. Er hat fast keinen Pausen.

    Ist gegen Keuchhusten geimpft.

    Capvall hilft nicht, Codein bedingt ( ca. 4-5 Std.)

    Gestern beim Notarzt, weils weh tut.

    Er meinte " Ach ja, wenn ich genau hinhöre könnte es unter Umständen eine leichte Bronchitis sein....."

    "Man könnte Salbutamol geben"

    Meine Mama ist allergisch auf Penicili, hustet sich bei Amoxi den Wolf... Kann da shier auch der Fall sein?

    Wir haben gestern Abend nochmal den Doc aufgesucht, der hat dann ein 3. Antibi verschrieben. Erythromicin.

    Ich habs noch nicht gegeben, weil ich erst mal Salbutamol geben wollte...

    Ich werd wahnsinnig, ich kann den Kleinen doch nicht so voll Pumpen?!

    Hilfe.....

    Cefaclor ist noch für max. heut und morgen übrig, soll ich das nun absetzten?Oder soll ich erst mal weiter geben nd SAlbutamol nehmen?
     
  2. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: 3. mal Antibiwechsel, SAlbutamol, OP

    Wirklich sagen was du machen sollst kann ich dir nicht. Aber ein Rat geben: Du bist doch auch nicht so abgeneigt von altern. Medizin. Lass so was wenn du die Möglichkeit hast, mal von einem/einer HP abklären. Wir haben Maiks (angebl.?) Mittelohrentzündung von Donnerstag nur mit Globulis in Griff bekommen. Und seit seiner Paukenröhrchen-OP versuchen wir eine Konstitutionsbehandlung weil ihm ständig Eiter aus den Ohren lief und Fieberschübe hatte - der Arzt hat immer nur AB verschrieben.
    Im Febr. mussten wir auch 2 versch. AB probieren weil das erste nicht angeschlagen hatte.

    Gute Besserung dem Kleinen!

    Grüße
    Annette
     
  3. smiley =)

    smiley =) Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: 3. mal Antibiwechsel, SAlbutamol, OP

    ich kenne mich nicht aus aber ich wünsche gute besserung
     
  4. Lonny76

    Lonny76 Panikteilchen

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Irgendwo zwischen Schweiz, Deutschland und Frankre
    AW: 3. mal Antibiwechsel, SAlbutamol, OP

    Ich bin echt verzweifelt. Wir haben auch schon Globulies durch....

    Ein bißchen mit den Nerven am Ende halt.

    Seit Montag Fieber, Fieber und Fieber, der Husten wird schlimmer und nicht besser, das Antibi scheint ja nicht zu Wuppen, weil er ja seit Sa wieder Fieber hat ( z.Zt. 39,2C)

    ACC geb ich schon mal gar nicht mehr, weil er Bauchweh hat.

    Was ist das denn für ein Virsu/ Bakterium?!?!??!!

    Seit fast 7 Tagen Fieber und keine Besserung. Ich hab schon Angst, das es was mit der OP zu tun hat... Da waren die Lungen ja schon voller Schleim...

    Himmel....

    Krankens Kind und kurz vor der Niederkunft....
     
  5. Lonny76

    Lonny76 Panikteilchen

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Irgendwo zwischen Schweiz, Deutschland und Frankre
    AW: 3. mal Antibiwechsel, SAlbutamol, OP

    *freu* unser Kinderarzt hat heut Notdienst, um 18 Uhr gehts hin...

    Drückt mal die Daumen, dass er was findet....
     
  6. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: 3. mal Antibiwechsel, SAlbutamol, OP

    Und, wie siehts aus?

    Wegen Globulis: Wart ihr bei nem richtigen HP? Da gibts ja schon mega Unterschiede . . .

    Grüße
    Annette
     
  7. Lonny76

    Lonny76 Panikteilchen

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Irgendwo zwischen Schweiz, Deutschland und Frankre
    AW: 3. mal Antibiwechsel, SAlbutamol, OP

    Liam schläft noch....schon mal n gutes Zeichen.

    Der Kinderarzt hat nochmal Blut abgenommen. Wieder Bakterienherde. Er meint, KH, OP, Infekt... Es wäre wohl der "schlimmere".

    Salbutamol und Co soll ich absetzten.

    Antibi hat er umgestellt. Er meinte, es hätte nach der Erklärung sofort erfolgen sollen.

    Nach ner OP mit Luge absaugen, gibts nur 2 Möglichkeiten bei permanet Fieber:

    Krankenhaus oder Mut das Antibi umzustellen...

    Naja.

    Ich wart mal ab, bis er wach ist.

    Und zum HP. Mama von bester Freundin, mit der ich von Geb.an befreundet bin ist HP.

    Sie hat die Anamnese von uns allen. Und mit ihr wird immer Rücksprache gehalten.

    Ganz klar, das wir dieses Jahr mit Liam nochmal zum Ausleiten hin müssen. Aber für so akutfälle wird er ganz gut eingestellt. Ich hab hi und da "test" beigebracht bekommen und er hat so seine Medis, auf die er gut anschlägt. Auch kann ich ihn in diesen Zuständen keine Milchprodukte geben. Die HP meint auch, dass nun der Infekt, der an die Mandel wollte mal "verrutscht" ist, bis er merkt, dass noch Mandeln da sind ( bin ja shcon froh, dass sie "nur" verkleinert wurden, aber es ist ne körperl. Umstellung)

    Das "blöde" ist ja auch, die OP WUnde ist , Zitat Arzt" wirklich erstaunlich schnell verheilt" ( klar, wenn man um die OP rum auch schon Globulies einsetzt ;-) )

    Nur der Infekt...

    Und ganz ehrlich. In meinem Zustand bin ich auch ein bißchen "panischer" als, nicht schwanger.

    Und wenn der Wurm so flach und schnell atmend im Bettchen liegt.... Ich hätt alles gemacht.
    Heut nacht hat zwar geglüht, aber er hat nur 2-3 X gehustet für 3-4 min. DAS IST EIN ERFOLG !!! :)

    Ach man,.... sorry, weil ich soooo viel schreibe, aber besser rausgeschrieben, als im Kopf, der mich sowieso im Monet ein bißchen wuschig macht :)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...