3. Klasse und immernoch keine Bereitschaft mitzumachen...ich weiß nicht mehr weiter :-(

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Shivaeye, 15. April 2014.

  1. Shivaeye

    Shivaeye Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    15. April 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo!
    Ich bin Nicole (38 Jahre) und habe eine Tochter die in 2 Wochen 9 Jahre alt wird. Ich bin alleinerziehend bzw. habe ich mich vor 1,5 Jahren von dem Vater getrennt und habe seit ca. 1 Jahr eine neue Beziehung. Die Trennung hat meine Tochter so weit wie es geht und ganz vorsichtig gesagt, "recht gut" verkraftet. Das Verhältnis zu meinem Partner ist sehr gut und auch das Verhältnis zum Vater ist auch prima ("neuer" Partner und Vater verstehen sich auch gut).
    Jedoch gibt es arge Probleme in der Schule. Aber nicht erst seit der Trennung sondern schon von Anfang an. Meine Tochter wurde nicht zu früh eingeschult (sie war ein "Muss-Kind"). Aber seit dem ersten Tag fehlt jegliche Bereitschaft in der Schule mitzumachen. Es geht mal ein paar Tage gut....dann läuft alles wieder schief. Sie schreibt nur 5en und 6en obwohl sie beim üben alles konnte. Ich habe beim Kinderpsycholgen einen großen Wahrnehmungstest machen lassen und sie ist in allen Bereichen normal entwickelt. Auch ist sie ein helles Köpfchen. Legasthenie besteht auch nicht. Der Kinderpsycholge hat mir überhaupt nicht weitergeholfen...er sagte nur "das ist fehlende Bereitschaft"...toll...das wußte ich bis dahin auch. Ich habe im Mai einen Termin bei einer anderen Kinderpsychologin. In der Schule wurde mit meiner Tochter ein Lernplan erstellt den sie auch selber "unterschreiben" mußte...aber dieser motiviert sie auch nicht, etwas zu tun.
    Ich muss dazu sagen das ich berufstätig bin und meine Tochter jeden Tag bis halb 4 in der Ganztagsschule ist...ist schon hart für ein Kind aber heutzutage ja auch keine Ausnahme mehr. Aus finanzieller und betrieblicher Sicht, kann ich dies leider auch nicht ändern.
    Oft ist es so das sie ihre Hausaufgaben in der Schule verweigert oder nicht vollständig macht...dann heißt es zu Hause weitermachen...wo andere Kinder dann schon längst spielen. Tausend Gespräche das es doch ihre Zeit ist, die da flöten geht...kommen bei ihr nicht an.
    Ich lerne mit ihr, versuche alles was in meiner Macht steht...aber es gibt nur Theater, Geheule, Gemaule.
    Vor kurzem im Elterngespräch mit der Klassenlehrerin sagte ich zu dieser ob sie meine Tochter nicht einfach in die 2. Klasse zurückstellen kann, weil es immer schwieriger wird...sie hat den Anschluss längst verpasst und die ANforderungen werden natürlich immer größer. Die Lehrerein sagte mir " Frau M. das wird nichts nützen denn es ist ja nicht so das ihre Tochter es nicht kann...sondern die Bereitschaft fehlt...und diese wird auch fehlen wenn man sie zurücksetzt". Das war ein Schlag ins Gesicht....denn in diesem Moment hat sich bei mir noch mehr Hilflosigkeit breit gemacht.
    Ich weiß einfach nicht mehr was ich noch tun soll!
    Mein Kind hat wirklich ein gutes Leben...ich erfülle ihre Wünsche (natürlich in einem gewissen Rahmen!!!) ich unternehme viel mit ihr, sie macht Sportakrobatik und geht darin richtig auf, der Vater ist sehr bemüht (auch wenn er in Sachen Erziehung und Verantwortung nicht das ist, was er eigentlich sein sollte....wo sie kaum Grenzen erfährt ect. und ich reden kann soviel wie ich will...es bringt nichts :-( ...aber das ist ein Problem zwischen mir und ihm)...sie liebt ihren Vater und so soll es auch sein! Mein jetziger Partner ist mit ihr sehr bemüht und sie mag ihn sehr gerne...sucht so langsam auch Körperkontakt zu ihm...also nicht kuscheln o.ä. (das muss sie auch nicht!) aber mal in den Arm springen, ihn drücken ect.... :)...aber ich habe schon soviel ausprobiert.....und weiß einfach nicht mehr was ich noch tun soll. Ich fühle mich hilflos und allein gelassen!!!! :(:(
    Ich nehme mittlerweile jeden Rat an den ich bekomme und probiere es aus...aber bis jetzt war alles sinnlos!

    Noch dazu kommt, das ich ihr immer hinterher räumen muss...es bleibt alles liegen...sie ist richtig faul! Allerdings sehe ich das nicht als großes Problem denn da komme ich mit der nötigen Konsequenz und zu Bergen stehen Haaren (wohl eher wegen der ganzen Problemsituation) auch etwas weiter.

    Zur Zeit wird sie allerdings auch immer frecher zu mir! Redet mir bei "Ermahnungen" dazwischen...aber nicht einfach so...sie wiederholt einen Satz immer und immer wieder...und immer durchdringender! Da ist es schwer ruhig zu bleiben für mich...dann fange ich auch mal an laut zu werden...mein Nervenkostüm ist durch die ganze Situation so dünn geworden...und ich erwische mich tatsächlich in manchen (wenigen!!!) Situationen auch dabei das mein "lauterter" Ton fast schon zum schreien wird! Das geht echt garnicht!!!!! Aber ich bin auch nur ein Mensch der mit Wasser kocht und dem irgendwann die Nerven blank liegen...aber ich habe zumindest soviel Anstand auch dann mal zu sagen das es mir leid tut und ich nciht so aus der Haut fahren wollte! Schlagen??? Nein!!! Definitiv nicht!

    Schön an solchen Foren finde ich, das viele Meinungen aufeinandertreffen...viele Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungen und mit Kindern unterschiedlichen Altern und Charakteren....

    und wer bis jetzt meinen Beitrag verfolgt hat bzw zu Ende gelesen hat, den bitte ich etwas dazu zu schreiben...egal ob Ratschläge oder Kritik....es kann beides sehr hilfreich sein...aber im Moment weiß ich weder ein noch aus was ich noch tun kann!

    Ich freue mich von euch zu hören!!!!
     
    #1 Shivaeye, 15. April 2014
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2014
  2. zwillingsmama

    zwillingsmama Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    2.841
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: 3. Klasse und immernoch keine Bereitschaft mitzumachen...ich weiß nicht mehr weiter :-(

    ich kann dir leider gar keinen rat bezüglich der "schulischen Einstellung" geben, aber was ich persönlich nicht mehr machen würde, ist den kindern in dem alter hinterher zu räumen.meinen 2en, die 7,5 jahre sind, räume ich nichts mehr hinterher.ganz ehrlich, ich würd nichts anderes mehr machen.die großen wissen das auch,wir haben früh angefangen, dass die kinder so selbstständig sind, dass hier nicht alles fallen und liegen gelassen wird.wenn ich was sehe, und ich weiß von wem es ist, hole ich mir das Kind auch ran und sage ihm, dass er es aufräumen bzw. wegräumen soll.das hat auch damit bei uns zu tun, dass die großen ganz schnell gemerkt haben, dass gewissen dinge kaputt gehen, wenn Alex sie in der Hand hat.die Zwillinge haben dann auch begriffen, dass sie für ihre Sachen selbst verantwortlich sind und räumen es auch größtenteils gleich weg.

    meine frage wäre aber an die Klassenlehrerin, ob deine tochter, gesetzt dem fall, es geht so weiter, überhaupt in die 5.klasse versetzt wird.denn ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass sie bei dem entsprechenden Notendurchschnitt überhaupt versetzt werden kann?
    hat sie denn freunde in der klasse, die sie evtl. "mitziehen" könnten?
    ich würde mit deiner tochter vielleicht mal ein Gespräch führen, wie sie sich das alles weiter vorstellt?welche beruflichen träume hat sie denn?welche Interessen hat sie?
     
  3. Shivaeye

    Shivaeye Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    15. April 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Schleswig Holstein
    AW: 3. Klasse und immernoch keine Bereitschaft mitzumachen...ich weiß nicht mehr weiter :-(

    Gespräche mit ihr habe ich schon ganz viele geführt aber ich habe das Gefühl es geht ins rechte Ohr rein...und aus dem linken wieder raus.... :-( Ich versuche ihr immer wieder klar zu machen das sie, wenn sie älter ist, sich nichts leisten kann..also nicht so bummeln gehen kann wie andere...kindgerechte Erklärung das sie von der Hand in den Mund leben wird.... aber das kommt noch nicht an. Im Zeugniss steht natürlich das bei sinkender Leistung die Versetzung gefährdet ist....sie heult und jammernt...das sie das auf keinen Fall will....aber mehr passiert nicht :-( Ich weiß ja auch nicht ob da nicht irgendwas anderes hintersteckt....ich will sie nicht so einfach als faul abstempeln...von daher auch der Termin bei der neuen Psychologin... ist alles so schwer :-(
     
  4. zwillingsmama

    zwillingsmama Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    2.841
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: 3. Klasse und immernoch keine Bereitschaft mitzumachen...ich weiß nicht mehr weiter :-(

    puh schwierig.aber ich weiß nicht, wenn du schon so viele Gespräche mit ihr geführt hast und sie anscheinend rein und raus gehen.ob es dann pädagogisch wertvoll wäre, wenn das Kind mal auf die sch*** fällt.vielleicht würde sie dann endlich "aufwachen"?!was sagt sie denn warum sie in den test´s nicht die richtigen antworten hinschreibt?du hast ja geschrieben, dass ihr zuhause übt und sie es auch versteht.ist die zeit zu knapp?hat sie denn kontakt zu ihren Mitschülern oder ist sie eher Einzelgänger?wird sie evtl. gemobbt oder gehänselt wegen irgendetwas?käme denn ein Schulwechsel für euch in frage?vielleicht kommt sie mit der Lehrerin nicht klar?
     
  5. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: 3. Klasse und immernoch keine Bereitschaft mitzumachen...ich weiß nicht mehr weiter :-(

    oh, ich kenne das von meiner Tochter, die genau ein Jahr jünger und in der zweiten Klasse ist.
    Sie hat einfach gar kein Interesse an Schule. Sie ist wirklich pfiffig und sehr interessiert an allem Möglichen, aber Schule ist per se blöd. Noch bekommt sie keine Noten, aber ich bin gespannt, ob und was es im kommenden Schuljahr bewirken wird, wenn sie schlechte Noten schreibt - wegen Desinteresses.....sie kann es auch, wenn sie will

    Wie Du merkst: ich kann Dir leider auch keinen Rat geben. Ich bin selber so hin- und hergerissen zwischen "antreiben" und sie einfach in Ruhe lassen - denn irgendwie tut sie mir auch leid. Sie ist einfach (noch) nicht gemacht für Schule. Am liebsten hätte ich sie mit 8 erst eingeschult..... :(

    GLG und überhaupt: WILLKOMMEN hier!
     
  6. Shivaeye

    Shivaeye Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    15. April 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Schleswig Holstein
    AW: 3. Klasse und immernoch keine Bereitschaft mitzumachen...ich weiß nicht mehr weiter :-(

    Von ihren Lehrern ist sie eigentlich begeistert...bis auf eine...aber ich denke das kennen wir alle. Nein, ein Einzelgänger ganz und garnicht...hat viele Freunde und wird auch gemocht. Sie ist super selbstbewußt und setzt sich sehr gut durch auch gegenüber so manchem Jungen)...ich denke nicht das sich jemand traut sie zu hänseln oder zu mobben :-D:-D Da kommt sie nach mir *gg*
    Sie erzählt mir oft bei den Tests "der und der hat rumgeblödelt...da war ich abgelenkt" Und ja, sie lässt sich leicht ablenken und macht dann wohl den Quatsch mit. Auch habe ich das Gefühl das sie sich nicht so gut konzentrieren kann sobald es etwas unruhier wird.
     
  7. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: 3. Klasse und immernoch keine Bereitschaft mitzumachen...ich weiß nicht mehr weiter :-(

    Hallo Shivaeye,

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier in der Schnullerfamilie!

    Du hast ja schon vieles versucht und mein erster Gedanke war: Wenn sich an der Bereitschaft, in der Schule mitzuarbeiten, nichts ändert, hast Du dann nicht die Möglichkeit, sie auf eine Walddorf- oder Montessori- Schule zu tun?
    Ein Freund meines Sohnes war ähnlich desinteressiert an der Schule und da die Eltern dann keine Lust mehr auf die Machtkämpfe zu Hause hatten, kam er auf eine Walddorfschule. Seitdem ist es entspannt- und er geht gern hin! Keine Hausaufgaben mehr, keine Noten mehr, kein Druck....

    Das nur auf die Schnelle, muß gleich weiter!

    LG!
     
  8. Shivaeye

    Shivaeye Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    15. April 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Schleswig Holstein
    AW: 3. Klasse und immernoch keine Bereitschaft mitzumachen...ich weiß nicht mehr weiter :-(

    Muss man die nicht privat bezahlen??
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...